01 Februar 2008 | Wirtschaft

Fünf Mal mehr Strom benötigt

Windhoek - Der Energiebedarf der vier Uranminen in Namibia wird sich bis zum kommenden Jahr von derzeit 48,5 auf dann 280 MW mehr als verfünffachen. Das stellt den Stromversorger NamPower und das Land angesichts der Energiekrise vor weitere große Herausforderungen.

Wie NamPower-Geschäftsführer Paulinus Shilamba diese Woche auf einer Informationsveranstaltung mit Unternehmern sagte, habe die Rössing-Mine derzeit einen Verbrauch von 35 MW, beanspruche nächstes Jahr aber 60 MW. Auch beim Minenbetrieb Langer Heinrich wachse der Bedarf, von jetzt 13,5 MW auf 30 MW. Die sich im Aufbau befindliche Trekkopje-Mine benötige ab August dieses Jahres 70 MW und die Valencia-Mine bei ihrem Start 40 MW. "Die Stromversorgung ist sehr kritisch", resümierte Shilamba. Dennoch wolle das Unternehmen alles tun, dass es bei den Bergbaubetrieben nicht zum Strom- und damit Betriebsausfall kommt (AZ berichtete).
Als kurzfristige Reaktion auf die Energiekrise bietet NamPower die Produktionsverlagerung bei großen Unternehmen aus der Spitzenlastzeit, den Austausch von herkömmlichen Glüh- in Energiesparlampen, die Verteuerung der Energie in Spitzenlastperioden sowie die gezielte Trennung von Städten, Orten, Siedlungen und Unternehmen vom Versorgungsnetz an. Zum Glück bekomme Namibia seit Anfang des Jahres bereits 40 MW Strom vom Kraftwerk Hwange/Simbabwe, betonte Shilamba. Ab Mai sollen es 80 MW sein, ab Juli 120 MW und ab September sogar 150 MW. "Das kommt zur richtigen Zeit, als wir in Schwierigkeiten geraten sind", so der NamPower-Chef. Er informierte auch über die Pläne für einen Kraftwerksneubau mit einer 400-MW-Kapazität in Walvis Bay, das in privater Hand gebaut und betrieben werden soll. Dafür gebe es bereits Bewerber aus China, Deutschland und Großbritannien. "Wir haben drei Standorte identifiziert, die Erstellung von Umweltstudien hat begonnen", so Shilamba.

Auch am heutigen Donnerstag sind keine Stromabschaltungen geplant. Das geht aus der Internet-Website von NamPower (www.nampower.com.na) hervor, auf der man sich jeden Tag über etwaige Unterbrechungen am Folgetag informieren kann.

Gleiche Nachricht

 

!Gawaxab: Economy needs vaccines

vor 10 stunden | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKU - The successful procurement and expeditious rollout of Covid-19 vaccines in Namibia remain key to the extent and speed of the economic recovery,...

Chinesische Investitionen in Europa gehen deutlich zurück

vor 19 stunden | Wirtschaft

Peking (dpa) - Chinas Investitionen in Europa sind einer Studie zufolge im vergangenen Jahr deutlich geringer als in den Vorjahren ausgefallen. Laut der am Mittwoch...

G7 slammed for failing on vaccine plan

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Wirtschaft

Michelle Nichols - Outgoing UN aid chief Mark Lowcock slammed the Group of Seven wealthy nations this for failing to come up with a plan...

Benzin geschmuggelt

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (NMH/km) • Das Energieministerium hat sich mit der namibischen Polizei und Verantwortlichen der Industrie getroffen, um Maßnahmen zu diskutieren, die den illegalen Benzinschmuggel von...

Plot prices in Keetmans nearly halve

vor 3 tagen - 14 Juni 2021 | Wirtschaft

The Keetmanshoop municipality has dropped the price per plot in the new Brukharos extension to N$16 900 per plot for low-income earners to afford housing.The...

„Ein Tropfen Wasser ist ein Ozean“

vor 3 tagen - 14 Juni 2021 | Wirtschaft

Von Katharina Moser, WindhoekDas namibische Ministerium für Landwirtschaft, Wasser und Landreform sowie das Ministerium für Umwelt, Forstwesen und Tourismus haben mit der französischen Agentur für...

UN heißt Nutzung von Biomasse aus Busch gut

vor 6 tagen - 11 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Die Vereinten Nationen (UN) haben in ihrem Socio-Economic Recovery Plan Report die Nutzung von Biomasse aus namibischem Busch gutgeheißen. Verbuschung stelle den...

US-Regierung unterstützt Benachteiligte mit Nahrungsmittelhilfen

vor 6 tagen - 11 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Seit Februar unterstützt die US-amerikanische Regierung marginalisierte Gemeinden landesweit mit Nahrungsmittelhilfen. In den Regionen Karas, Erongo, Otjikoto, Ohangwena, Omaheke, Oshana, Otjozondjupa, Zambezi...

Türkei unterstützt Landwirtschaftstraining für junge Namibier

1 woche her - 09 Juni 2021 | Wirtschaft

Die türkische Behörde für internationale Zusammenarbeit hat in Kooperation mit dem namibischen National Youth Council ein viertägiges Trainings­programm initiiert, das 28 junge Menschen landesweit im...

Entsalzungsanlage bei Swakopmund geplant

1 woche her - 09 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein hat in der Erongo-Region einen möglichen Standort für einee neuen Entsalzungsanlage besucht. Die Regierung plant, 35 Kilometer nördlich von...