26 Januar 2021 | Wetter

Flutwarnung für Omaheke

Fünf Dämme sind nun zu mehr als 100 Prozent gefüllt

Der tropische Wirbelsturm „Eloise“ soll ab heute heftige Regenfälle in der Region Omaheke auslösen - es wurde eine Flutwarnung veröffentlicht. Nach den Niederschlägen in Walvis Bay wurden Teile der Stadt überflutet. Inzwischen haben fünf Dämme in Namibia die 100-Prozent-Marke überschritten.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek

Eine Regenpause gibt es noch nicht: Schwere Gewitterstürme mit Überflutungen werden am heutigen Dienstag in Teilen der Omaheke-Region und im zentralen Norden erwartet. Am Mittwoch soll es erneut heftige Regenfälle in den Regionen Sambesi, Kavango, Otjozondjupa, Khomas und Hardap geben. Die Flutwarnung hat der namibische Wetterdienst gestern veröffentlicht und dabei Einwohner aufgerufen, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. Die starken Regenfälle sind eine Folge des tropischen Wirbelsturms „Eloise“, der Überschwemmungen in Mosambik sowie in Teilen von Südafrika und Botswana ausgelöst hat.

Bereits am Wochenende mussten viele Einwohner in Walvis Bay mit Überschwemmungen kämpfen - besonders diejenigen, die in dem Zeltlager am Ortseingang nach dem Otweya-Großbrand im vergangenen Jahr wohnen. Einige Walvis Bayer wollen am Samstagabend 16 mm verzeichnet haben - da die Stadt über kein Drainage-System verfügt, hat sich das Wasser in großen Lachen in sämtlichen Teilen angesammelt. „Es ist so schnell passiert. Im nächsten Moment war mein Zelt, in dem ich wohne, unter Wasser“, sagte Gertrude Mohewa an Erongo. Mehr als 500 Obdachlose, die nach dem Brand ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben, wohnen in dem Zeltlager. Viele Betroffene mussten ihre Zelte woanders aufstellen. „Wir brauchen Hilfe in dieser Zeit. Wir alle beten, dass es nicht wieder regnet“, sagte das Otwya-Komiteemitglied Jolokweni Johannes.

Indessen wurden am Wochenende in sämtlichen Landesteilen erneut gute Regenfälle verzeichnet. Erstmals haben auch Teile im Nordwesten bzw. im zentralen Westen Niederschläge gemeldet. Dazu gehört auch die Ortschaft Uis, wo am Wochenende 13 mm verzeichnet wurde. Das Ugab-Rivier beim Brandberg hat erstmals diese Saison Wasser geführt.

Laut dem staatlichen Wasserversorger NamWater haben viele Dämme erneut guten Zufluss verzeichnet, fünf Stück waren gestern noch immer zu mehr als 100 Prozent gefüllt: Swakoppforte, Friedenau, Goreangab, Neckartal und Oanob. Zufluss haben unter anderem die Dämme Omatako (86,8 %), Von Bach (89,1 %) und Omatjenne (3,2 %) verzeichnet. Wegen weiterem Zufluss kündigte die Stadtverwaltung von Mariental gestern die wiederholte Öffnung der Schleusen des Hardap-Dammes an. Der Damm war am Morgen zu 71,3 Prozent gefüllt. „Die Schleusen werden gegen 11 Uhr geöffnet. Es werden 250 m³ pro Sekunde aus dem Damm gelassen, um den Stand auf 69 Prozent zu senken“, teilte die Stadt mit.

Gleiche Nachricht

 

Hitzewelle sucht Küste heim

vor 3 tagen - 13 April 2021 | Wetter

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Das Wetteramt warnt: An der namibischen Küste und in der Wüste herrschen windige und sehr heiße Wetterbedingungen und Sandstürme. Früher als...

Weiterer Regen im Land verzeichnet

vor 2 wochen - 01 April 2021 | Wetter

Dieses Satellitenbild vom 28. März zeigt das Hoarusib-Rivier, wie es ins Meer mündet. Auch das Ugab-Rivier hat nach guten Regenfällen im Auffanggebiet gestern Vormittag Wasser...

Goantagab-Rivier erreicht Madisa im Damaraland

vor 3 wochen - 25 März 2021 | Wetter

Swakopmund/Windhoek (er) - Erneut wurden zu Wochenbeginn aus mehreren Landesteilen ergiebige Niederschläge gemeldet. Laut dem Wetternetzwerk SASSCAL wurden am Dienstag 18,7 mm bei der Station...

Eine Straße im Etoscha-Nationalpark vorübergehend geschlossen

vor 3 wochen - 24 März 2021 | Wetter

Ein Teil der Pad im Etoscha-Nationalpark zwischen Twee Palms und Aroe ist wegen Überschwemmungen zeitlich geschlossen. Das teilte das Ministerium für Umwelt, Forstwirtschaft und...

DER Norden kann weiterhin mit RegenFÄLLEN rechnen

vor 4 wochen - 17 März 2021 | Wetter

Gute Regenaussichten im Norden: So war der Himmel am gestrigen Morgen in Ondangwa gefärbt. Laut dem Wetteramt kann der zentrale Norden weiterhin über die nächsten...

Erster guter Regen erfreut Farmer im Nordwesten Namibias

vor 1 monat - 16 März 2021 | Wetter

Swakopmund/Windhoek (er) - Einige Teile des Nordwesten Namibias haben zum ersten Mal während der diesjährigen Regensaison ergiebige Niederschläge verzeichnet - und es werden noch weitere...

Wetteramt warnt vor Ostwind

vor 1 monat - 02 März 2021 | Wetter

Swakopmund/Windhoek (er) - Das namibische Wetteramt hat vor Ostwindbedingungen gewarnt, die im Laufe der Woche an der Küste eintreten sollen. Es werden nicht nur starke...

Nach dem Regen verwandelt sich der Süden in eine...

vor 1 monat - 17 Februar 2021 | Wetter

Der Süden des Landes bietet momentan eine atemberaubende Ansicht. Die Tsondab-Fläche, die sich noch vor ein paar Wochen als trockenes Sandmeer beschreiben lies, ist nun,...

Regenfälle werden zu Belastungsprobe für Straßen

vor 1 monat - 15 Februar 2021 | Wetter

In verschiedenen Teilen des Landes wurden durch die ergiebigen Niederschläge der vergangenen Tage Straßen beschädigt. So hat die Straßenbehörde (RA) Autofahrer gebeten, die Strecke zwischen...

Warnung vor Sturzfluten

vor 2 monaten - 27 Januar 2021 | Wetter

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekSeit Wochen regnet es in vielen Teilen im Landesinneren ununterbrochen. Und nun gibt es eine erneute Flutwarnung: Das Wetteramt rechnet heute mit...