12 Oktober 2018 | Tourismus

Flugsicherheit auf dem Prüfstand

Krisensitzungen beim Hosea Kutako: Namibia „muss“ ICAO-Inspektion bestehen

Krisengespräche zum Luftraum: Die namibischen Behörden haben den Ernst der Lage erkannt und versuchen händeringend zu garantieren, dass Namibia die Prüfung der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation besteht. Ein Scheitern wäre „katastrophal“ und sei daher „keine Option“.

Von Clemens von Alten, Windhoek

Während gestern Medienvertreter beim Hosea-Kutako-Flughafen über eine Sicherheitsübung informiert wurden, fand zeitgleich hinter geschlossenen Türen ein Krisentreffen mit hochrangigen Regierungsvertretern und Kabinettsmitgliedern statt, darunter auch Vizepremier Netumbu Nandi-Ndaitwah. Im Zentrum dieser Gespräche stand die bevorstehende Prüfung des namibischen Luftraums durch die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) – eine Ende November anfallende Inspektion, die Namibia droht durchzufallen.

„Wir dürfen und werden bei dieser Begutachtung nicht durchfallen“, sagte gestern Dan Kamati von der namibischen Flughafengesellschaft (NAC) vor Ort. Damit redete der Pressesprecher des Staatsunternehmens allen Interessenvertretern aus der Seele, denn zuvor hatten sowohl der Tourismus-Dachverband (FENATA) als auch der Flugzeugeigentümer- und Pilotenverband (AOPA) die Alarmglocken geläutet: „Gegenwärtig erfüllt der namibische Luftraum die internationalen Normen für Flug- und Luftsicherheit nicht.“ Sollte Namibia die ICAO-Experten nicht zufriedenstellen, laufe das Land Gefahr, als „unsicher“ eingestuft zu werden und internationale Flugverbindungen zu verlieren. Sollte das passieren, rechnen FENATA und AOPA mit weitreichenden bzw. „katastrophalen“ Folgen für Tourismus und Wirtschaft (AZ berichtete).

Das gestrige Treffen politischer Entscheidungsträger fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit im alten, als Terminal 1 bekannten Flughafengebäude statt. Wie die AZ aus zuverlässiger Quelle erfahren konnte, diente dieser Vor-Ort-Besuch der Regierung, sich von den von ICAO beanstandeten Mängeln und den geplanten Korrekturmaßnahmen ein Bild zu machen. Am Dienstag hatte bereits ein Gespräch zwischen hochrangigen Regierungsvertretern, AOPA, FENATA sowie anderen Interessenvertretern der Reisebranche und ICAO-Vertretern stattgefunden, zu dem trotz Einladung allerdings weder die staatliche Fluggesellschaft Air Namibia noch die Flughafenbetreiber NAC erschienen waren.

Gestern fand zeitgleich in einem Nebenraum das zweite Treffen mit führenden Vertretern der Polizei, des Flughafenpersonals, der namibischen Zivilluftfahrtbehörde (NCAA) usw. statt. „Es handelt sich hier um eine Planübung für flugsicherheitsrelevante Notfallmaßnahmen“, erklärte zu Beginn NACs Dan Kamati, der anschließend Norman Sanyanga zu Wort kommen ließ, der von der NCAA-Aufsichtsbehörde angesichts der vom 18. bis 28 November stattfindenden ICAO-Prüfung als Sicherheitsberater angestellt worden sei. „Diese Übung ist Teil der Vorbereitungen für diese Inspektion“, so Sanyanga. Anschließend wurden die Medien vor Beginn der Planübung gebeten, den Raum zu verlassen.

Gleiche Nachricht

 

Swakop ist Dorf des Jahres

vor 16 stunden | Tourismus

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDie Tourismusbranche ist begeistert: Die Küstenstadt Swakopmund konnte sich erfolgreich gegen sieben Orte aus Südafrika durchsetzen und den Wettbewerb Dorp van die...

Keine Zeit verlieren: Der Kampf gegen den Klimawandel

vor 16 stunden | Tourismus

Die globale Jugendbewegung für Klimaschutz ist ein Zeichen für das wachsende Bewusstsein in unserer Gesellschaft, dass der Klimawandel Realität ist. Und wenn wir jetzt nicht...

Faszinierendes Namibia

vor 16 stunden | Tourismus

Weite Landschaften, verschiedene Volksgruppen und eine faszinierende Flora und Fauna zeichnen Namibia aus. Gerne können Sie Ihre schönsten und interessantesten Eindrücke, die mit der Kamera...

NWR bleibt auf Erfolgskurs

vor 6 tagen - 12 Juni 2019 | Tourismus

Von Frank SteffenWindhoekAm Montag verlängerte der Minister für Umwelt und Tourismus, Pohamba Shifeta, in Gegenwart des Ministers für Staatsbetriebe, Leon Jooste, die Amtszeit des bestehenden...

Homepage für Reisen in Hegegebiete vorgestellt

1 woche her - 11 Juni 2019 | Tourismus

Windhoek (nic) – Hegegebiete als Reiseziel – um genau das zu fördern und damit den Landesbesuchern „inspirierende, authentische und unvergessliche“ Erlebnisse zu bieten, wurde am...

Namibische Reisemesse krönt noch mehr Gewinner

1 woche her - 11 Juni 2019 | Tourismus

Am Samstag ging die diesjährige Tourismusmesse (NTE) und Motor Show auf dem Windhoeker Messegelände zu Ende. Den Besuchern wurden in den Hallen und im Außenbereich...

Ondangwa - Sauberste namibische Stadt des Jahres

1 woche her - 10 Juni 2019 | Tourismus

Windhoek (ste) - Am Samstagmittag wurde anlässlich der Namibia Tourismusmesse (Namibia Tourism Expo, NTE) die namibische Stadt des Jahres gekürt. Im Rahmen der Expo, die...

Erindi-Verkauf richtet sich nach Vorschrift

1 woche her - 10 Juni 2019 | Tourismus

Windhoek (ste) - Nachdem einige Medienberichte der vergangenen Woche „bei Lesern den falschen Eindruck erwecken können“, bezog die PR-Gesellschaft Emergo nun Stellung. „Laut den besagten...

Touristenverband kündigt Jahreskongress an

1 woche her - 10 Juni 2019 | Tourismus

Unter dem Motto, „Tourismus beginnt zu Hause“, lädt der namibische Gastgewerbeverband (HAN) am 21. Juni zu seinem jährlichen Kongress in Windhoek ein. „Namibia hat so...

Redakteurswahl: Obelix Guesthouse aus Lüderitzbucht

1 woche her - 10 Juni 2019 | Tourismus

Auch in diesem Jahr durften die Chefredakteure der Tageszeitungen des Namibia Media Holdings-Verlages auf der Namibia Tourism Expo (NTE) einen Stand aussuchen, der ihnen besonders...