11 Januar 2017 | Verkehr & Transport

Fluglinie dementiert Vorwürfe

Dass Air Namibia bei der Personalwahl bei mangelnder Erfahrung aber entsprechender Hautfarbe ein Auge zudrückt, ist laut der staatlichen Fluggesellschaft ein Hirngespinst. Die Personalabteilung behandelt alle Bewerber gleich. Zurückgewiesene Bewerber sagen was anderes.

Von C. Sasman und C. von Alten

Windhoek

Die jüngsten Vorwürfe gegen Air Namibia gehen auf eine Stellenanzeige des 5. Oktober vergangenen Jahres zurück. Die staatliche Fluggesellschaft habe nach Piloten für die Embraer-Maschine ERJ 135 gesucht – mit gültiger Berufslizenz und mindestens 250 Flugstunden Erfahrung. Es habe zahlreiche Bewerber gegeben, doch laut einer Quelle, die anonym bleiben möchte, soll die Fluggesellschaft „schwarzen Bewerbern“ den Vortritt gegeben haben. Air Namibia habe in dem Inserat aber lediglich geschrieben, dass historisch Benachteiligte „ermutigt“ werden, sich zu bewerben.

In Fliegerkreisen flammt diese Anschuldigung gegen die staatliche Fluglinie immer wieder auf. Den jüngsten Vorwürfen zufolge hat Air Namibia bewusst vier weiße, männliche Bewerber mit jeweils 4000 Flugstunden (teils mehr) aus der engeren Auswahl ausgeschlossen. Derweil seien schwarze Piloten zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden, die laut der Quelle keine Berufslizenz und weniger Flugstunden als manch abgelehnter Kandidat besessen hätten.

Paul Nakawa, Pressesprecher von Air Namibia, weist diese Vorwürfe zurück: „Wir sind der Arbeitgeber mit der größten Chancengleichheit Namibias.“ Das Einstellungsverfahren folge dem Arbeitsgesetz sowie der rechtlichen Affirmative-Action-Regelung mit folgendem Ziel: „Wir wollen einen fairen und ausgeglichenen Pilotenbestand, der die Demografie Namibias reflektiert“, so Nakawa. Ihm zufolge haben zahlreiche weiße Flugkapitäne die staatliche Fluggesellschaft verlassen, um woanders ihr Glück zu suchen. Andere behaupten dagegen, Air Namibia habe 2012 zuletzt weiße Männer als Piloten angestellt, während die Kündigungen auf schlechte und frustrierende Arbeitsbedingungen zurückzuführen seien.

Zwar reagierte Nakawa nicht direkt auf die angeblichen Bewerbungsgespräche mit unqualifizierten Piloten, sagte aber, dass in einer so stark regulierten Branche Flugzeugführer ohne die nötige Befugnis ganz einfach nicht erlaubt seien. Laut dem Pressesprecher beschäftigt Air Namibia zurzeit 35 ehemals Benachteiligte, 41 historisch Privilegierte sowie sieben sogenannte Ad-hoc-Piloten. „Als verantwortlicher Arbeitgeber ist es unsere Pflicht, namibische Piloten auszubilden“, so Nakawa, dem zufolge das Unternehmen im jüngsten Berichtszeitraum mehr als acht Millionen N$ in die Ausbildung von Flugzeugführern investiert hat.

Gleiche Nachricht

 

Stadtpolizei bestraft unerlaubten Mülltonnen-Schlepper

vor 5 stunden | Verkehr & Transport

Die Windhoeker Stadtpolizei hat einem Taxifahrer zwei Bußgelder ausgestellt, der dabei gefilmt worden sei, wie er auf öffentlicher Straße eine Mülltonne hinter seinem Fahrzeug hergezogen...

Polizei-Einsatz bei Taxi-Streik

vor 5 stunden | Verkehr & Transport

Windhoek (Nampa/cev) – Eine größere Gruppe von Taxifahrern wollte aus Protest in einem Konvoi zum Transportministerium zu fahren, wurde aber von der Polizei gehindert. Einige...

Keine Info zu Flugstornierung

1 woche her - 13 April 2018 | Verkehr & Transport

Von Nina Cerezo, Windhoek/VictoriafälleEine Rundreise geht für zwei Urlauber aus Deutschland und Namibia zu Ende. Um sich eine lange Autofahrt zu ersparen, entscheiden sie sich,...

Auftragsvergabe „manipuliert“

vor 4 wochen - 27 März 2018 | Verkehr & Transport

Von Catherine Sasman und Clemens von Alten, Windhoek/OndangwaDie Namibia Airports Company (NAC) hat sich an das Obergericht gewandt, um einen Mitte 2016 an die Firma...

Eurowings fliegt nur im Sommer nach Namibia

vor 1 monat - 15 März 2018 | Verkehr & Transport

Windhoek/Köln (fis) - Die deutsche Fluggesellschaft Eurowings hat jetzt auf AZ-Nachfrage bestätigt, dass sie auf ihren Routen zwischen Deutschland und Namibia ab Ende Oktober (Winterflugplan)...

Air Namibia ehrt Ingenieurin

vor 1 monat - 08 März 2018 | Verkehr & Transport

Windhoek (nic) – Air Namibia gratuliert anlässlich des heutigen Weltfrauentags drei Mitarbeiterinnen, die sich in dem männerdominierten Berufsfeld durchgesetzt haben und nun die ersten...

Flugbetrieb wird fortgesetzt

vor 1 monat - 08 März 2018 | Verkehr & Transport

Windhoek (nic) – Air Namibia wird trotz der finanziell angespannten Situation wie gewohnt operieren. Dies teilte die staatliche Fluggesellschaft am Dienstag schriftlich mit und will...

Air Namibia fliegt weiter

vor 1 monat - 07 März 2018 | Verkehr & Transport

Windhoek (nic) – Air Namibia wird trotz der finanziell angespannten Situation wie gewohnt operieren. Dies teilte die staatliche Fluggesellschaft gestern am späten Nachmittag mit und...

Pushing forward with the Namibia logistics hub

vor 1 monat - 06 März 2018 | Verkehr & Transport

Due to the global arena that the transport and logistics industry operates in, high standards are required. Clients are constantly on the lookout for new...

Logistics a key developmental priority

vor 1 monat - 06 März 2018 | Verkehr & Transport

• Logan Fransman The logistics sector is essential for trade, industrialisation, socio-economic development and regional integration, and is therefore seen as a key developmental priority....