07 September 2020 | Tourismus

Flüge ab 19. September

Swakopmund/Windhoek (er) - Lufthansa bzw. Eurowings wird ab dem 19. September dreimal wöchentlich von Frankfurt/Deutschland nach Windhoek fliegen. Das teilte Dr. André Schulz, Geschäftsführer der Lufthansa-Gruppe im südlichen Afrika, jetzt schriftlich mit.

Demnach wird der erste Flug von Eurowings am 19. September um 20 Uhr in Frankfurt starten und am Folgetag um 6.20 Uhr beim Hosea-Kutako-Flughafen landen. Dies sei allerdings vorbehaltlich aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen. „Danach wird Eurowings jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag Flüge von Windhoek (Start: 08:20 Uhr) nach Frankfurt (Ankunft: 18:50 Uhr) durchführen. Passagiere können auf diesen Flügen einen Hin- und Rückflug ab 9 473 Namibia-Dollar buchen (inklusive Steuern)“, heißt es.

Damit zeige die Gruppe, dass Namibia ein wichtiger Bestandteil des Afrika-Netzwerks von Lufthansa bleibe. Es sei außerdem das Ziel, den lokalen Tourismus und Handelssektor in Namibia wieder zu beleben. „Selbst während dieser beispiellosen Krise konnten wir mehrere Rückführungsflüge von und nach Windhoek erfolgreich durchführen. Unser Engagement besteht weiterhin darin, regelmäßige kommerzielle Dienstleistungen anzubieten, die Namibier mit Deutschland, Europa und dem Rest der Welt verbinden“, erklärte Schulz. Lufthansa lege außerdem großen Wert auf die Sicherheit der Passagiere und Besatzungsmitglieder. Es seien daher strenge Hygienerichtlinien und -praktiken eingeführt worden.

Namibia ist seit dem 1. September offiziell für Touristen geöffnet - allerdings nur über den Hosea-Kutako-Flughafen.

Gleiche Nachricht

 

Lüderitzbucht - Mehr als eine Stadt am Meer

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Tourismus

Wie überall in Namibia, leidet auch in Lüderitzbucht der Tourismus unter dem Covid-19. Daher haben dort einige Tourismus-Unternehmen beschlossen, unter dem Motto: „Local is lekker...

Exploring the Sperrgebiet

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Tourismus

By Wiebke SchmidtThe longer you stay in Lüderitz, the more you begin to fall in love with this charming harbour town. There is plenty to...

Tourist of the Year-2020

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Tourismus

This year is different in every conceivable manner. The COVID-19-pandemic has taught us to think differently and do things differently - the word “normal” seems...

Verlassene Stätten

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Tourismus

Text und Fotos: Wiebke SchmidtWenn man an namibische Geisterstädte denkt, fällt einem augenblicklich Kolmanskuppe ein, die wohl bekannteste der insgesamt vier seit Jahrzehnten verlassenen Städte....

Riverside Shangri-La

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Tourismus

Flowing 2200 km from the Lesotho Highland in the east through South Africa on its westward journey, the mighty Orange River is the longest river...

Geheimnisvoller Süden

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Tourismus

Der Südwesten Namibias steckt voller Schätze, die zu Beginn des 20sten Jahrhunderts rigoros abgebaut wurden. Doch er birgt auch viele Geschichten, die sich lohnen zu...

NTE-2020 will be different, but exiting!

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Tourismus

To expect the Namibia Tourism Expo to be the same this year as in the past, would be an unrealistic expectation. The COVID-19-pandemic has had...

Sail to Halifax Island with the Zeepaard

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Tourismus

This island is located 240 meters from the mainland and can therefore be observed both from land and the sea. Actual entry of the island...

Ein kleiner Tip:

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Tourismus

Bring along windproof and warm clothing as well as non-slippery shoes, so that you can really enjoy the ride on the catamaran. Don't forget your...

Oysters - Pure taste of the Sea

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Tourismus

Namibian oysters have become a world-renowned delicacy. In the meantime most people are not aware of the fact that many of these coveted molluscs only...