14 Januar 2020 | Unfälle

Flüchtiger Fahrer stellt sich

Polizei: Fünf Unfälle mit Todesfolge – Krankenwagenfahrer in Haft

Neben einem alkoholisierten Rettungswagenfahrer, der einen Frontalzusammenstoß verursacht hat, und einem Traktorfahrer, der von seinem eigenen Schlepper überfahren wurde, berichtet die Polizei von mindestens fünf weiteren Unfällen, bei denen insgesamt sechs Menschen ihr Leben verloren haben.

Clemens von Alten, Windhoek

Glücklicherweise kamen alle Beteiligten mit leichten Verletzungen davon, als eine Ambulanz mit Regierungskennzeichen am späten Freitagabend in Windhoek angeblich die Vorfahrt missachtet und einen Unfall verursacht hat. „Der Fahrer (der Ambulanz) wurde wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet“, heißt es in dem gestern veröffentlichten Polizeibericht vom Wochenende. Demnach haben sich weder Patienten in dem Fahrzeug befunden noch hat es sich um einen Notfalleinsatz gehandelt. Der Frontalzusammenstoß habe sich gegen 21.45 Uhr Ecke Independence- und Hans-Dietrich-Genscher-Straße ereignet.

Darüber hinaus hat es mindestens fünf weitere Unfälle gegeben mit insgesamt sechs Todesopfern. Eines dieser Unglücke ereignete sich am Freitagmittag auf einer Schotterstraße südwestlich von Opuwo, als der führerscheinlose Fahrer eines Geländewagens die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, das sich anschließend mit acht weiteren Insassen überschlug. „Zwei Personen verstarben am Unfallort“, so die Polizei. „Die sieben anderen Insassen, darunter auch der Fahrer, wurden ins örtliche Staatshospital eingeliefert.“

Ferner hat sich am Samstag ein Unfallfahrer gestellt, der sich am Tag zuvor in Karibib angeblich unerlaubt und ohne Führerschein einen Bakkie ausgeliehen habe, rücksichtslos gefahren und schließlich mit einem Kleinwagen am Straßenrand zusammengestoßen sei. Er soll insgesamt vier Personen erfasst haben, die an dem geparkten Fahrzeug arbeiteten, und anschließend in eine menschenleere Blechhütte gefahren sein. Der Unfallfahrer habe zu Fuß die Flucht ergriffen und sich am darauffolgenden Morgen der Polizei ergeben. Ein Opfer, der 28-Jähriger Masen Awaseb aus Swakopmund, überlebte die Kollision nicht, zwei weitere wurden leicht verletzt.

Einen weiteren Unfall mit Todesfolge hat es am späten Sonntagnachmittag rund zehn Kilometer von Berseba entfernt gegeben. Angeblich sei der 21-jähriger Fahrer ohne Führerschein unterwegs gewesen, als er die Kontrolle über das Auto verlor. Sein Beifahrer, der 19-jährige Christian Kuhlman, sei dabei aus dem Wagen geschleudert worden und verstorben. Der mutmaßliche Unfallfahrer sei schwer verletzt ins Keetmanshooper Hospital eingeliefert worden.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist auf einer Schotterstraße rund 15 Kilometer von dem Rooidag-Veterinärkontrollpunkt entfernt eine Person tödlich verunglückt. „Es wird vermutet, dass sich der Wagen überschlagen hat, weil der Fahrer bei dem Versuch, Rindern auszuweichen, die Kontrolle verlor“, so die Polizei. Die vier anderen Insassen wurden in der Mangetti-Klinik behandelt. Zudem ist am Samstagabend ist zwischen Oshikuku und Elim, bei dem Dorf Iingombwele, eine 28-jährige Frau überfahren worden und umgekommen. Die Fußgängerin sei dabei gewesen, die Straße zu überqueren.

Am Samstagnachmittag hat sich zudem ein Traktorfahrer in der Nähe von Tsandi schwer verletzt, nachdem er von seiner Maschine überfahren wurde. „Es wird vermutet, dass der 57-Jährige angehalten hat und ausgestiegen ist, dann aber gemerkt hat, dass sich der Trecker noch bewegte“, so die Polizei. „Doch als er versuchte wieder aufzuspringen, ist er gestürzt und unter die Räder geraten.“

Gleiche Nachricht

 

Unfalltote identifiziert

vor 5 tagen - 16 Januar 2020 | Unfälle

Windhoek/Opuwo (Nampa/cev) – Die Polizei hat die Identität von zwei Personen veröffentlicht, die am vergangenen Wochenende bei einem schweren Unfall auf einer Schotterstraße südwestlich von...

Flüchtiger Fahrer stellt sich

1 woche her - 14 Januar 2020 | Unfälle

Clemens von Alten, WindhoekGlücklicherweise kamen alle Beteiligten mit leichten Verletzungen davon, als eine Ambulanz mit Regierungskennzeichen am späten Freitagabend in Windhoek angeblich die Vorfahrt missachtet...

Weniger Unfälle und Tote als im Vorjahr

1 woche her - 09 Januar 2020 | Unfälle

Von Jana-Mari Smith, WindhoekIn Namibia hat es zwar zwischen dem 1. Dezember und dem 5. Januar dieses Jahres 70 Verkehrstote gegeben, doch im Vergleich zu...

Massenkarambolage nahe Kappsfarm fordert ein Menschenleben

1 woche her - 08 Januar 2020 | Unfälle

Ein 46-jähriger Lastwagenfahrer ist am Montagabend auf der Straße zwischen Windhoek und dem Hosea-Kutako-Flughafen ums Leben gekommen, nachdem ein Verkehrsunfall eine Massenkarambolage verursacht hatte. Das...

Fahrzeug überschlägt sich mehrmals – Zwei Tote

vor 2 wochen - 07 Januar 2020 | Unfälle

Zwei männliche Personen im Alter von 49 und 33 Jahren sind bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der Fernstraße B2 ums Leben gekommen. Das Unglück...

Appell fällt auf taube Ohren

vor 4 wochen - 23 Dezember 2019 | Unfälle

Von Erwin Leuschner/Nampa, Swakopmund/WindhoekIch möchte, dass es so wenig Unfälle, Tote und Verletzte auf unseren Straßen gibt wie nur möglich und appelliere daher an alle...

Frau durch Blitz getötet

vor 4 wochen - 23 Dezember 2019 | Unfälle

Windhoek (Nampa/cev) – Eine junge Frau ist in der Omusati-Region durch einen Blitzschlag ums Leben gekommen. „Der Vorfall ereignete sich am Freitag gegen 18.45 Uhr...

Zwei Tote nach Frontalzusammenstoß bei Usakos

vor 1 monat - 19 Dezember 2019 | Unfälle

Swakopmund (er) – Zwei Personen sind am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Fernstraße B2 zwischen Usakos und Arandis ums Leben gekommen. Ferner wurden gestern...

Fluglinie bedauert Unfall

vor 1 monat - 18 Dezember 2019 | Unfälle

Windhoek (cev) • Air Namibia untersucht den Vorfall eines eingestürzten Passagier-Aufzugs, bei dem sich sechs Fluggäste und zwei Mitarbeiter der staatlichen Fluggesellschaft verletzt haben. „Wir...

Acht Personen retten sich nach See-Drama

vor 1 monat - 16 Dezember 2019 | Unfälle

Swakopmund (er) – Ein Ski-Boot mit acht Personen an Bord, darunter mindestens zwei Kinder, ist am Samstagmittag bei der Vierkantklippe nahe Swakopmund gekentert. Alle Personen...