31 August 2011 | Lokales

Flammentod auf Ministers Farm

Windhoek - "Ich erhielt einen Anruf, dass mein Nachbar und einer seiner Angestellten auf meiner Farm Kommetjie verbrannt sind ud zwei meiner Arbeiter sich rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten", sagte der Minister für Jugend, Nationaldienst, Sport und Kultur, Kazenambo Kazenambo gegenüber der AZ. Allem Anschein nach waren die Männer beim Löschen zwischen zwei Feuer geraten und es gab keinen Fluchtweg mehr. "Ben Ndura von der Farm Okandjindji und sein Arbeiter wurden zu meinem Farmhaus gebracht und ein Krankenwagen aus Grootfontein angefordert. Die beiden schwer verbrannten Männer wurden in Richtung Grootfontein gefahren, wo sie auf dem Wege den Krankenwagen trafen und von diesem übernommen wurden", sagte Kazenambo. Von Grootfontein seien die Patienten nach Windhoek überführt worden, wo sie am darauffolgenden Tag ihren Verletzungen erlagen.
Anscheinend wurde das Feuer von Angestellten am Dienstag den 23. August dieses Jahres, die auf der Farm Rotenfels im Busch Holzkohle herstellen, verursacht. "Wir hatten am Dienstag vergangener Woche starke Winde die die Flammen schnell über verschiedene Farmen trieben", sagte Peter Frenzel, der mit einigen Farmern und Angestellten auf einer Seite versuchte das Veldfeuer unter Kontrolle zu bekommen. "An löschen war nicht zu denken, wir mussten meist Gegenbrände legen, um das Feuer unter diesen Umständen unter Kontrolle zu bekommen", sagte Harald Payne. Immer wieder habe sich der Wind gedreht und die Flammen in eine andere Richtung getrieben. Zahlreiche Farmer kämpften mit ihren Angestellten an verschiedenen Fronten gegen das Feuer.
"Das Feuer ist über sechs Farmen gezogen. Bei mir kam es von der Nachbarfarm Rimini, die Gesundheitsminister Kamwi gehört dann in meinen Wildcamp und später auch von der anderen Seite in den Teil der Farm wo die Rinder sind. Ich habe Schaden in Millionenhöhe erlitten", sagte Minister Kazenambo. Die Polizei der Otjozondjupa-Region wusste am Montag nichts von dem Feuer mit tödlichen Folgen und wurde durch die AZ auf den schrecklichen Vorfall aufmerksam gemacht. "Da die beiden Männer in Windhoek gestorben sind, haben wir nichts von deren Tod noch von den Umständen erfahren", sagte Vize-Kommissar William Peter in Tsumeb. Gestern seien Polizisten aus Tsumeb auf die Farm des Verstorbenen gefahren, um den Fall zu untersuchen. Den Farmern zufolge konnte das Feuer am vergangenen Donnerstag unter Kontrolle und schließlich gelöscht werden.
Die Polizei in Grootfontein meldete, dass am vergangenen Montag im ehemaligen Buschmannland am Omuramba Omatako zwei Frauen verbrannten, als sie allem Anschein nach beim Sammeln der Wurzeln von Teufelskrallen mitten im Busch von einem Veldfeuer überrascht wurden. Vermutlich hatte ein starker Wind das Feuer in dem trockenen Gras mit hoher Geschwindigkeit in breiter Front auf die Frauen zugetrieben, die sich nicht mehr in Sicherheit bringen konnten. Vize-Kommissar Peter zufolge handelt es sich bei den Opfern um die 39-jährige Moyo Tjombe und 36-jährige Maria Mukoya.

Gleiche Nachricht

 

Tödlicher Sturz: Kind fallengelassen

vor 19 stunden | Lokales

Windhoek (sb) • Die Polizei gibt in ihrem Wochenendbericht bekannt, dass ein drei Monate altes Baby in Epako in der Nähe von Omaruru...

Streit um Windhoeker Umland

vor 19 stunden | Lokales

Windhoek (NMH/sno) - Die Exekutive der Windhoeker Stadtverwaltung und ihr amtierender Bürgermeister Job Amupanda sind sich uneinig, was mit dem lukrativen Windhoeker Umland in...

Matthew Shikongo verstorben

vor 19 stunden | Lokales

Windhoek (sb) - Die Stadt Windhoek hat am Freitag eine Trauerbekundung veröffentlicht, nachdem am Donnerstagabend das Ableben des ehemaligen Bürgermeisters von Windhoek, Matthew Shikongo, öffentlich...

Granitabbau vorläufig gestoppt

vor 5 tagen - 12 Mai 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/OmaruruKnapp zwei Jahre nachdem der Farmer Immo Vogel auf seiner Farm Groß-Okandjou westlich von Omaruru auf den großangelegten Granitabbau aufmerksam wurde, der...

Familienbetrieb feiert 55-jähriges Bestehen

vor 5 tagen - 12 Mai 2021 | Lokales

Das Swakopmunder Hotel Schweizerhaus ist 55 Jahre alt - und noch immer in Familienhand. In dem Hotel befindet sich auch das Café Anton, wo täglich...

N?a Jaqna-Hegegebiet versorgt Schulkinder

vor 5 tagen - 12 Mai 2021 | Lokales

Das zweite Jahr in Folge verwenden die Mitglieder des N≠a Jaqna-Hegegebiets einen Teil ihrer Einnahmen, um alle registrierten Schulen und Vorschulen in dem Gebiet mit...

Managerstreit beim NBC

vor 6 tagen - 11 Mai 2021 | Lokales

Von Stefan Noechel In einer Pressemitteilung der Rundfunk- und Fernsehanstalt (NBC) vom 7. Mai ruft das Direktorium und der Vorstand zu einem Ende des Streiks...

Startschuss für Ernährungsprogramm

vor 6 tagen - 11 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (Nampa/cr) - Der Landwirtschaftsminister, Calle Schlettwein, gab am Donnerstag in Windhoek den Startschuss für das Programm „Stärkung der namibischen Nahrungsmittelsysteme“. Das Programm zielt darauf...

Distell Namibia unterstützt Naturschutz

vor 6 tagen - 11 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (km) - Distell Namibia Ltd verlängert seine Partnerschaft mit der Organisation Wildlife Credits und dem Sobbe-Reservat, das in der Sambesi-Region an der Grenze zum...

Einreise von drei Musikern verweigert

1 woche her - 10 Mai 2021 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Drei südafrikanischen Musikern wurde am Freitagabend die Einreise nach Namibia verwehrt, nachdem sie COVID-19-Testergebnisse gefälscht haben sollen. Die Musiker, Obakeng Kekaba,...