22 Februar 2021 | Lokales

Fitness gratis am Strand

Baumaterial neuer Fitnessparks in Swakopmund wird angezweifelt

Swakopmund legt Wert auf die Gesundheit der Einwohner: Die Stadt hat den Bau von mindestens sieben Fitnessparks im Freien gutgeheißen, die gratis benutzt werden können. Die Initiative genießt viel Lob aus der Öffentlichkeit. Es gibt aber auch Kritik, besonders am Baumaterial.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund

Bereits Ende dieses Monats soll der Bau von sieben Fitnessparks im Freien in verschiedenen Stadtteilen von Swakopmund abgeschlossen sein - der Gebrauch ist gratis. „Die Idee der Fitnessparks stellt einen Teil der Strategie der Stadt für Erholung und andere Einrichtungen im Rahmen des Master-Entwicklungsplans für das nördliche Strandgebiet und des kommunalen Strukturplans dar“, teilte die städtische Pressesprecherin Aili Gebhardt auf Nachfrage der AZ mit.

Demnach wird jeweils ein derartiger Fitnesspark bei den städtischen Bungalows, beim Vygie-Park in Ocean View, Shitaleni-Park in Matutura, Hanganeni-Park in Mondesa, Tamariskia-Park und bei den DRC-Sprtfeldern errichtet. Zwei weitere Fitnessparks würden am Strand gebaut. Jeder Park enthalte eine Vielfalt an Fitnessausrüstungen und zugleich auch Spielgeräte für Kinder, sei es eine Wippe oder Schaukeln. Laut Gebhardt stammt die Idee aus dem Jahr 2007. Damals habe der Stadtrat einen Entwicklungsplan für das sogenannte Nordstrandgebiet entworfen, der unter anderem ein Restaurant, eine Minigolfbahn, einen Fitnesspark, eine Skateboard-Rampe, ein Kaktusgarten, einen öffentlichen Braai-Bereich und noch mehr beinhalte. Die erste Phase stelle den Bau der Fitnessparks dar, für jene sei im Haushalt 2020/21 ein Betrag in Höhe von 1,5 Mio. N$ zur Verfügung gestellt worden.

„Die Fitnessausrüstung sieht attraktiv und nützlich aus, aber sie wird aus anfälligem Metall gebaut und das ist schwer zu verstehen, besonders wenn man das schreckliche Rostproblem in Swakopmund kennt“, teilte die Swakopmund Residents Association (SRA) jetzt mit. „Diese Trainingseinheiten waren zweifellos teuer und wir sind verwirrt, ob sie dem Rost standhalten können.“ Dies monierte auch eine zuverlässige Quelle im Gespräch mit der AZ. Laut der Quelle wurde die Ausrüstung aus gewöhnlichem Baustahl gebaut, obwohl im Ausschreiben der Stadt ausdrücklich auf Edelstahl verwiesen worden sei.

„In der Ausschreibung wurde deutlich angegeben, dass die Ausrüstung aus Edelstahl der Klasse 305 bestehen muss“, teilte Gebhardt dazu mit. „Sollte die Baubeschreibung nicht eingehalten werden, wird dies vom Beschaffungsausschuss aufgenommen“, erklärte Gebhardt weiter.

Gleiche Nachricht

 

Großbrand in Katima Mulilo - Kein Löschwasser vorhanden

vor 17 stunden | Lokales

Ein Einkaufszentrum in Katima Mulilo, in dem sich mehrere Geschäfte befinden, lag gestern in Trümmern, nachdem ein Brand gewütet hatte und kein Wasser zum Löschen...

COW kappt Wasser und Strom

vor 17 stunden | Lokales

Windhoek (sno) - Es zirkulierte ein Gerücht in den sozialen Netzwerken, in dem es hießt, dass die City of Windhoek (COW) die Wasserversorgung und den...

Geld eingefordert

vor 17 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Angesichts der zweiten Viruswelle benötigt das Gesundheitsministerium für Quarantänezwecke zusätzliche Unterkünfte in Swakopmund. „In der Region, besonders im Bezirk Swakopmund, hat...

Versorgung von unterernährten Kindern

vor 17 stunden | Lokales

Der „Manna Foundation Trust“ und „Side by Side- Early Intervention Centre“ unterstützt zur Zeit mehr als zehn Kinder sowie auch öffentliche Krankenhäuser und Kinderheime in...

Cheetah Conservation Fund hat Weiterbildung abgeschlossen

vor 17 stunden | Lokales

Windhoek (jl) – Der Fonds zum Schutz der Geparden (CCF) hat seinen ersten Workshop mit Tierärzten aus Somalia erfolgreich abgeschlossen. Ziel des Trainings war es,...

Green hilft Mitarbeiterin ihren Traum zu verwirklichen

vor 1 tag - 25 Februar 2021 | Lokales

Windhoek (cr) – Eine der Dienstältesten Mitarbeiterinnen von Green Enterprise Solutions (Green), Emilia Hangula, hat nun nach langer, harter Arbeit, ihr Diplom in Frühkindlicher Erziehung...

Corona-Richtlinien erläutert

vor 2 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Von Steffi BalzarWindhoek Die momentan noch geltenden Corona-Richtlinien besagen, dass Restaurants nach 20 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen keinen Alkohol mehr Ausschenken dürfen. Alkohol...

Spazieren nur mit Hundeleine

vor 2 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Swakopmunder Stadtverwaltung hat Einwohner jetzt erneut daran erinnert, dass Spaziergänger ihre Hunde in öffentlichen Bereichen an einer Leine halten müssen. Eine...

Stadtrat und die 5G-Saga

vor 2 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Windhoek (sno) - Die internen Wirtschaftsprüfer der Windhoeker Stadtverwaltung haben fünf ihrer Senior-Beamten aufgerufen, an einem Disziplinarverfahren teilzunehmen. Bei dem Verfahren geht es um ungeklärte...

IREMA-Projekt liefert in Kunene

vor 2 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Das Projekt „Improving Rangeland and Ecosystem Management“ (IREMA) für Kleinfarmer in Sesfontein, Fransfontein und Warmquelle in der Kunene-Region hat zu positiven Ergebnissen geführt. Das fünfjährige...