23 April 2021 | Polizei & Gericht

Fishrot-Fall gerät ins Stocken

Ausstehende Auslieferung von zwei Angeklagten verzögert Beweisführung

Die noch ausstehende Auslieferung von zwei isländischen Staatsbürgern und ein Disput über die angeblich unbefugte Veröffentlichung vertraulicher Unterlagen haben Zweifel daran geweckt, ob der sogenannte Fishrot-Prozess zeitnah wird beginnen können.

Von Marc Springer, Windhoek

Was eine routinemäßige Anhörung und reine Formsache sein sollte, hat sich gestern am Obergericht zu einer dreistündigen Marathonverhandlung entwickelt, bei der zwischenzeitlich sogar die Forderung eines Verteidigers im Raum stand, das Verfahren vorzeitig einzustellen.

Grund dafür war die Ankündigung von Staatsanwalt Ed Marondeze, dass es bisher nicht gelungen sei, die Auslieferung von zwei isländischen Staatsbürgern zu erwirken, die ebenfalls als Angeklagte geführt sind und offenbar eine zentrale Rolle in dem Korruptionsfall spielen. So teilte Marondeze mit, dass jeder der bisher 9 Angeklagten (darunter die ehemaligen Minister für Fischerei und Justiz, Bernhard Esau und Sacky Shanghala) einen klar definierten Beitrag zu der angeblichen Veruntreuung von über 100 Millionen N$ geleistet habe und der Betrug nicht ohne Beteiligung der Isländer Egill Helgi Arnason und Ingvar Juliusson hätte realisiert werden können.

Weil die von einzelnen Angeklagten bzw. deren Unternehmen gespielten Rolle „miteinander verflochten“ sei und der Erfolg des angeblichen Betrugs von der Beteiligung sämtlicher Beschuldigter abgehängt habe, könne die Beweisführung nicht in Abwesenheit der Isländer beginnen. Ob die Staatsanwaltschaft bereits ein formales Auslieferungsgesuch gestellt hat und ein dafür notwendiges Verfahren eingeleitet wurde hat, ließ Marondeze offen.

Dafür kündigte er jedoch überraschend an, dass die Verteidiger der Angeklagten bisher nicht sämtliche, für das Verfahren relevante, Unterlagen erhalten hätten, zu denen die bisher zusammengetragenen Beweise gegen die Beschuldigten gehören. Zur Begründung führte Marondeze an, es seien einige, bisher noch vertrauliche, Dokumente (darunter eidesstattliche Erklärungen von Zeugen) in der Presse thematisiert und auf sozialen Medien veröffentlicht worden, nachdem sie einigen der Verteidiger in elektronischem Format anvertraut worden seien.

Dass sich die Angeklagten bzw. ihre Rechtsvertreter folglich noch immer nicht auf das Verfahren vorbereiten können, lastete Anwalt Richard Metcalfe der Staatsanwaltschaft und deren „Verschleppungstaktik“ an. So äußerte er Zweifel daran, ob die Ermittlungen in dem Fall tatsächlich abgeschlossen und die angestrebte Auslieferung der Isländer bisher eingeleitet worden seien. Vielmehr habe es den Anschein, dass die Anklage noch immer nicht für einen Prozessbeginn gerüstet sei und deshalb „Zeit gewinnen“ wolle, wodurch sich die seid November 2019 andauernde Untersuchungshaft der Beschuldigten weiter verlängern werde.

Abgesehen von der Ungewissheit über die Auslieferung der Isländer und dem Gezerre um Akteneinsicht für die Verteidigung droht sich der Prozess auch deshalb zu verzögern, weil die beiden bisher getrennt verhandelten Fishrot-Fälle noch formal verschmolzen werden müssen. Außerdem steht die Auslieferung des Anwalts Marén de Klerk noch aus, der eine Schlüsselfigur in dem Korruptionsskandal sein und sich in Südafrika aufhalten soll.

Im Kern wird den Angeklagten vorgeworfen, sie hätten sich an rund 103 Millionen N$ Schmiergeld bereichert, die das isländische Fischereiunternehmen Samherji zwischen 2014 und 2019 im Gegenzug für lukrative Fischfang-Quoten in Namibia gezahlt haben soll.

Das Verfahren wurde von Richter Christie Liebenberg zwecks weiterer Vorverhandlung auf den 20. Mai vertagt. Zuvor ordnete er an, dass die Staatsanwaltschaft den Verteidigern bis zum 6. Mai sämtliche Prozessunterlagen bereitstellen und bis zum 7. Mai einen formalen Antrag zur Zusammenlegung der beiden Fishrot-Verfahren stellen muss.

Gleiche Nachricht

 

Polizei sucht weiteren Verdächtigen

vor 7 stunden | Polizei & Gericht

Oshakati / Windhoek (jh/cr) - Die Polizei von Omusati hat am Dienstag zwei Verdächtige festgenommen, die beschuldigt werden, einen männlichen Wachmann im Onandjaba Pep Store...

Urteil eines mutmaßlichen Vergewaltigers vertagt

vor 7 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek/Otjiwarongo (sno/krk) - In dem Verfahren gegen den ehemaligen Hausmeister eines Schülerheims in Otjiwarongo und mutmaßlichen Sexualstraftäter Mervin Nguyapeua sollte gestern im Obergericht in Windhoek...

Dippenaar-Prozess in Juli 2022 vertagt

vor 7 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Die Verhandlungen um den wegen fahrlässiger Tötung angeklagten Jandré Dippenaar (Bild) wurden gestern im Regionalgericht in Swakopmund auf das nächste Jahr vertagt....

Über 500 illegale Schusswaffen abgegeben

vor 7 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) – Der Innenminister, Albert Kawana, gab bekannt, dass während des Amnestiemonats im September 570 illegale Schusswaffen von Bürgern bei der namibischen Polizei (NamPol)...

Polizeifahrzeug in Wilderei verwickelt – Rindfleisch aufgeladen und verfrachtet

vor 1 tag - 20 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Ein namibischer Polizeiwagen wurde von einer Überwachungskamera erfasst, als die Fahrer des Wagens schwarz geschlachtetes Rindfleisch am Straßenrand östlich von Windhoek in...

Arbeiter klagen für Entschädigung

vor 1 tag - 20 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) – Von den ungefähr 640 ehemaligen Arbeitern der staatlichen und nun bankrotten Luftfahrtgesellschaft Air Namibia haben rund 250 Ehemalige, die offenbar nie ihre...

Vergewaltigungsfall wird verwiesen

vor 2 tagen - 19 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (NMH/sno) - Der Prozess um den 27-jährigen Glenn Clifford Leister, der beschuldigt wird, ein 15-jähriges Mädchen im Swakopmund Rest Camp (Bungalows), vergewaltig zu haben,...

Florin beantragt erneut Kaution

vor 3 tagen - 18 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Lokalen Medienberichten ist zu entnehmen, dass der zu lebenslanger Haft verurteilte Thomas Florin, der 1998 für den grausamen Mord an seiner...

Autounfälle mit Polizeifahrzeugen nehmen zu

vor 3 tagen - 18 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (Nampa/cr) • Der namibischen Polizei (NamPol) wurden zwischen April und August dieses Jahres 115 Fälle von Verkehrsunfällen, aus eigenen Reihen, mit involvierten Polizeifahrzeugen gemeldet....

Urteilsverkündung steht bevor

vor 6 tagen - 15 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) - Der mutmaßliche Pädophiler, der beschuldigt wird, etwa 30 Jungen vergewaltigt und/oder sexuell genötigt zu haben, erschien am Mittwoch vor dem Windhoeker Magistratsgericht....