11 Mai 2018 | Lokales

Finanzzwänge hemmen unabhängige Presse

Windhoek (ste/Nampa) - Nach dem internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai gab es am vergangenen Dienstag eine Diskussionsrunde, die sich Gedanken über den Erhalt der namibischen Medien machte. Fazit: Auch in Namibia kommen die Printmedien unter Druck.

Die Teilnehmer machten sich unter Moderator Joseph Ailonga (Vorsitzender des namibischen Redakteursforums - EFN) sowie Prof. Herman Wasserman von der Medien-Fakultät der Universität-Kapstadt, Gwen Lister (Vorsitzende des Namibia Media Trusts - NMT), Informationsminister Stanley Simataa, Isack Hamata (Nampa-Chef) und Amor Basson (Vertreter der namibischen Kommunal-Radiosender) Gedanken über schwindende Einkünfte, welches die Unabhängigkeit der Medien gefährdet.

Wenngleich die Presse in Namibia relativ freien Zugang zu Ministern hat, wie hier im Bild zu Finanzminister Calle Schlettwein, zeigte sich Simataa besorgt über Namibias Abrutschen vom ersten Platz in Afrika auf Rang zwei auf dem Pressefreiheit-Indikators des Verbandes Reporter-ohne-Grenzen. Er erkennt einen Zusammenhang mit dem nicht abgeschlossenen Gesetzentwurf zum freien Zugang zu Informationen. Foto: Nampa

Gleiche Nachricht

 

Wasserkonsum bereitet Sorge

vor 11 stunden | Lokales

Windhoek (ms) – Die Windhoeker Stadtverwaltung hat angesichts eines sprunghaften Anstiegs des Wasserkonsums davor gewarnt, dass das derzeitige Verbrauchsvolumen nicht nachhaltig sei und dringend reduziert...

Afrox setzt auf jugendliche Initiative

vor 11 stunden | Lokales

Windhoek (cev) – Der hiesige Gaslieferant Afrox will in jungen Namibiern den Elan wecken und aus ihnen die Führungspersonen von morgen machen. Dazu hat das...

Medien-Ombudsmann rügt Leichen-Foto

vor 11 stunden | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekWie der Medien-Ombudsmann John Nakuta in einer am Freitag veröffentlichten Erklärung mitteilte, habe sein Büro zahlreiche Beschwerden erhalten, nachdem das unzensierte Bild...

Stadtdirektor in Swakopmund nimmt Arbeit auf

vor 11 stunden | Lokales

Swakopmund (er) – Swakopmunds neuer Stadtdirektor Archie Benjamin wird am 3. Dezember 2018 seinen neuen Posten antreten. Das teilte die Küstenstadt jetzt offiziell mit und...

Fortschritt beim Wohnungsbau

vor 3 tagen - 16 November 2018 | Lokales

Walvis Bay (er) - Der Bürgermeister von Walvis Bay, Immanuel Wilfred, ist vom Wohnungsbau in seiner Stadt beeindruckt. Während der Stadtratssitzung unlängst sprach er von...

Proteste gegen Gewalt

1 woche her - 12 November 2018 | Lokales

Von Clemens von Alten und Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekGenau eine Woche nachdem die Künstlerin Lindie Prinsloo ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden wurde (AZ berichtete), setzten Bewohner...

Redakteursforum verurteilt Praxis

1 woche her - 12 November 2018 | Lokales

Windhoek (ste) - Am vergangenen Freitag blickte das Namibische Redakteursforum EFN als Teil seiner Jahreshauptversammlung auf das Geschehen des vergangenen Jahres zurück. Dabei äußerte sich...

Behördengänge bleiben weiterhin eine Geduldsprobe

1 woche her - 09 November 2018 | Lokales

Obwohl sich die administrativen Abläufe beim Innenministerium deutlich beschleunigt haben und Pässe, Identitätskarten und andere Dokumente inzwischen mitunter bereits nach wenigen Tagen erhältlich sind, bleiben...

Bewohner „entlassen“ Stadtrat

1 woche her - 09 November 2018 | Lokales

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Henties Bay Etwa 30 Einwohner der Küstenortschaft Henties Bay sind mit dem Stadtrat alles andere als zufrieden. Deshalb marschierten sie am Mittwoch zum...

Stadtdirektor erneut suspendiert

1 woche her - 08 November 2018 | Lokales

Windhoek (nic) – Die Windhoeker Stadtverwaltung (CoW) hat ihren Stadtdirektor Robert Kahimise (Bild) erneut suspendiert. Wie heute Vormittag in einer von der stellvertretenden Bürgermeisterin Teckla...