02 August 2018 | Sport

Fifa-Funktionäre besuchen Namibia

Bewertung verschiedener Projekte zur Fußball-Förderung steht an

Der namibische Fußballverband NFA steht vor wichtigen Tage. Zwei Offizielle des Weltfußballverbandes Fifa werden Projekte bewerten, die in Zusammenarbeit mit der NFA gestartet wurden. Es geht um die Fortschritte der Projekte und darum, ob die bereitgestellten Mittel der Fifa wie geplant eingesetzt wurden. Für die NFA geht es dabei um weitere finanzielle Hilfe, mit der Fußball in Namibia gefördern werden soll.

Von Bent Bode

Windhoek

Zwei Offizielle des Weltfußballverbandes FIFA sind derzeit in Namibia, um die Projekte zu bewerten, die einst in Zusammenarbeit mit Namibias Fußballverband (NFA) gestartet wurden. „Es sind verschiedene Projekte, an denen wir in enger Kooperation mit der FIFA arbeiten. Dazu gehören die Büros der NFA, das technische Zentrum, der Hamlet Square, die Installation von Solarmodulen in den Büros, die Einrichtung einer Sporthalle und die Installation von Flutlichtern im technischen Zentrum. Diese Projekte konnten dank der Unterstützung durch die Fifa gestartet werden “, sagte NFA-Generalsekretär Barry Rukoro gegenüber der namibischen Presseagentur Nampa. Die Funktionäre werden die Fortschritte der Projekte bewerten und Planungen für eine weitere Verbesserung aufstellen. „Sie werden sich den Zustand der Anlagen anschauen und beurteilen, ob das Geld gemäß den gemachten Angaben verwendet wurde. Dazu gehören die erwähnten Projekte sowie der Kauf eines neuen Fahrzeugs für den Verband “, fügte Rukoro hinzu. Er betonte, dass die Inspektion durch die Fifa regelmäßig in allen Mitgliedsverbänden stattfindet, wobei die letzte in Namibia vier Jahre zurückliegt. „Es ist für die Fifa notwendig, sich mit dem vertraut zu machen, was die Mitgliedsverbände vor Ort haben. Der Besuch ist wichtig für die NFA, da die Fifa uns dabei helfen wird, unsere Position als FIFA-Partner für die verschiedenen Projekte, die sie anbieten, zu erhalten “, sagte Rukoro. Der Besuch werde auch helfen, weitere finanzielle Zuschüsse vom Weltverband für die Förderung des Fußballs in Namibia zu erhalten. Die Staatskasse kann die nötigen Mittel nicht alleine stemmen. Bei ihrem Besuch werden die Fifa-Offiziellen lediglich Projekte in Windhoek in Augenschein nehmen, Projekte in anderen Regionen wurden bereits bewertet. Auf die Frage, wie bereitwillig die NFA die beiden Offiziellen begrüße, sagte Rukoro entgegen der allgemeinen Meinung, der Fußballverband sei eine transparente Organisation, die „vor allem in Bezug auf die Bereitstellung und Verwaltung ihrer Ressourcen gut geführt werde“.

Gleiche Nachricht

 

Miller zufrieden - Vorster mit MTB-Auftritt heute

vor 13 stunden | Sport

Nachdem Alex Miller gestern beim Mountainbike-Rennen auf dem Izu MTB Course bei den Olympischen Spielen in Tokio den 31. Platz belegte (Seite 5), hat heute...

Holpriger Start für Absteiger

vor 13 stunden | Sport

Düsseldorf (dpa) - Der Start in die Fußball-Zweitklassigkeit hat den Bundesligaabsteigern gleich die Realität vor Augen geführt. Mit den erhofften Auftaktsiegen wurde es sowohl für...

Millers guter Einstand

vor 13 stunden | Sport

Es war die dritte von vier Entscheidungen für Namibias Radsportler bei den Olympischen Spielen in Tokio - diesmal von der Straße ins Gelände. Um 15...

#aznamnews Alex Miller wird 31.

vor 1 tag - 26 Juli 2021 | Sport

Mountainbike-Spezialist Alex Miller (l.) hat bei den Spielen in Tokio sein Rennen auf dem 31. Rang abgeschlossen, Auf einem Anspruchsvollen Parcours, machten den Akteuren aber...

Schlettwein drängt auf stärkeren Wassersektor

vor 1 tag - 26 Juli 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/sno) - Obwohl Namibias Gesetzgebung zur Wasserpolitik zu den besten der Welt gehören, bleibt die Implementierung dieser Maßnahmen eine ernsthafte Herausforderung. „Das muss sich...

Stolz, aber es geht noch mehr

vor 1 tag - 26 Juli 2021 | Sport

Von Ruwen Möller Windhoek/Tokio Für den Sprung ins Halbfinale bei den Olympischen Spielen in Japan hätte sie im Viertelfinale wie im Vorlauf mindestens Dritte werden...

Namibia auf die Weltkarte gesetzt

vor 1 tag - 26 Juli 2021 | Sport

Windhoek/Tokio (rm) - Die olympischen Straßenradrennen waren für die beiden Starter aus Namibia sprichwörtliche Berg- und Talfahrten. Nicht nur das es auf dem Kurs vor...

Notizen von den Olympischen Spielen in Tokio

vor 2 tagen - 25 Juli 2021 | Sport

BETTENVERLÄNGERUNG: Große Menschen kommen in fremden Betten oftmals an ihre Grenzen. Das ist auch im olympischen Dorf so - doch die Organisatoren in Tokio sind...

Tokio 2020: Weitere Entscheidungen des Tages

vor 2 tagen - 24 Juli 2021 | Sport

RUDERN: Der Deutschland-Achter hat seine Gold-Ambitionen mit dem direkten Finaleinzug bei den Olympischen Spielen untermauert und wie die anderen deutschen Boote am zweiten Renntag in...

Handballer verlieren Auftakt gegen Spanien

vor 3 tagen - 24 Juli 2021 | Sport

Tokio (dpa) - Deutschlands Handballer sind mit einer Niederlage in das Olympia-Turnier gestartet. Die DHB-Auswahl verlor ihr erstes Vorrundenspiel am Samstag in Tokio gegen Europameister...