27 März 2009 | Wirtschaft

Fehlender Arbeitseifer

Windhoek - Stadtdirektor Joseph /Urib, der gestern zusammen mit dem Schatzmeister der Stadtverwaltung Outjos, Dawid Koen, vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss erschienen war, entschuldigte sich, dass der letzte Jahresbericht, der dem Generalbuchprüfer vorgelegt wurde, der aus dem Jahre 2005 gewesen sei. "Wir haben heute Morgen weitere Jahresberichte beim Büro des Generalbuchprüfers abgegeben", teilte /Urib dem Vorsitzenden Johan de Waal mit. Der Jahresbericht von 2008 sei in Bearbeitung und schon zur Hälfte fertig, so der Stadtdirektor.

Auf die Frage, ob die Stadtverwaltung Outjos nun plötzlich die Finanzberichte fertiggestellt habe, weil sie vor den Ausschuss gebeten wurden, wies /Urib Schuld von sich und meinte, dass "schon seit Januar an den Jahresberichten gearbeitet worden ist". Johan de Waal wollte wissen, warum in den vergangenen Monaten dieses Jahres plötzlich die Berichte erstellt werden konnten, aber in den Jahren zuvor dies nicht der Fall war, obwohl dies vom Gesetz verlangt werde. "Es fehlt unseren Angestellten an Arbeitseifer und Zuwendung", antwortet /Urib. Mitglieder des Ausschusses wollten wissen, ob dies Konsequenzen gehabt habe, da nicht nur die Angestellten trotz gezahlter Gehälter, sondern auch die Verantwortlichen darunter der Stadtdirektor, offensichtlich keine von ihr verlangte Arbeit geleistet hätten. "Es gab eine Untersuchung des Stadtrates und ein Disziplinarverfahren. Der Schatzmeister Dawid Koen hat eine Verwarnung erhalten", teilte /Urib den Anwesenden mit.

Die neun von insgesamt 92 Angestellten der Outjoer Stadtverwaltung, die in der Finanzabteilung beschäftigt sind, hätten keine Überstunden erhalten, um die außenstehenden Jahresberichte fertigzustellen, so der Stadtdirektor, weil er und Koen diese aufgestellt hätten. Im Jahr 2007 habe die Stadt Outjo 18 Millionen Namibia-Dollar eingenommen. Auf die Frage, ob die Stadtverwaltung ihre Rechnungen und Schulden bezahlen könne, sagte /Urib: "Wenn wir die Finanzberichte anschauen, dann wissen wir, dass alle Stadtverwaltungen im Lande bankrott sind. Es fehlt uns an ausgebildetem Personal und Erfahrung. Outjo hat das Glück, dass wir eine von wenigen Orten sind, die kein Wasser von NamWater kaufen müssen, da wir unsere eigenen Bohrlöcher haben. Wir haben aber viele Einwohner, die ihre Rechnungen nicht bezahlen können."

De Waal forderte /Urib und Koen auf, den Jahresbericht vom vergangenen Jahr schnellstens einzuhändigen und in Zukunft nicht zu versäumen den städtischen Finanzbericht rechtzeitig einzugeben. "Ich verspreche, dass dies nicht wieder vorkommt solange ich im Amt bin", sagte der Stadtdirektor.

Gleiche Nachricht

 

!Gawaxab: Economy needs vaccines

vor 10 stunden | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKU - The successful procurement and expeditious rollout of Covid-19 vaccines in Namibia remain key to the extent and speed of the economic recovery,...

Chinesische Investitionen in Europa gehen deutlich zurück

vor 19 stunden | Wirtschaft

Peking (dpa) - Chinas Investitionen in Europa sind einer Studie zufolge im vergangenen Jahr deutlich geringer als in den Vorjahren ausgefallen. Laut der am Mittwoch...

G7 slammed for failing on vaccine plan

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Wirtschaft

Michelle Nichols - Outgoing UN aid chief Mark Lowcock slammed the Group of Seven wealthy nations this for failing to come up with a plan...

Benzin geschmuggelt

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (NMH/km) • Das Energieministerium hat sich mit der namibischen Polizei und Verantwortlichen der Industrie getroffen, um Maßnahmen zu diskutieren, die den illegalen Benzinschmuggel von...

Plot prices in Keetmans nearly halve

vor 3 tagen - 14 Juni 2021 | Wirtschaft

The Keetmanshoop municipality has dropped the price per plot in the new Brukharos extension to N$16 900 per plot for low-income earners to afford housing.The...

„Ein Tropfen Wasser ist ein Ozean“

vor 3 tagen - 14 Juni 2021 | Wirtschaft

Von Katharina Moser, WindhoekDas namibische Ministerium für Landwirtschaft, Wasser und Landreform sowie das Ministerium für Umwelt, Forstwesen und Tourismus haben mit der französischen Agentur für...

UN heißt Nutzung von Biomasse aus Busch gut

vor 6 tagen - 11 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Die Vereinten Nationen (UN) haben in ihrem Socio-Economic Recovery Plan Report die Nutzung von Biomasse aus namibischem Busch gutgeheißen. Verbuschung stelle den...

US-Regierung unterstützt Benachteiligte mit Nahrungsmittelhilfen

vor 6 tagen - 11 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Seit Februar unterstützt die US-amerikanische Regierung marginalisierte Gemeinden landesweit mit Nahrungsmittelhilfen. In den Regionen Karas, Erongo, Otjikoto, Ohangwena, Omaheke, Oshana, Otjozondjupa, Zambezi...

Türkei unterstützt Landwirtschaftstraining für junge Namibier

1 woche her - 09 Juni 2021 | Wirtschaft

Die türkische Behörde für internationale Zusammenarbeit hat in Kooperation mit dem namibischen National Youth Council ein viertägiges Trainings­programm initiiert, das 28 junge Menschen landesweit im...

Entsalzungsanlage bei Swakopmund geplant

1 woche her - 09 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein hat in der Erongo-Region einen möglichen Standort für einee neuen Entsalzungsanlage besucht. Die Regierung plant, 35 Kilometer nördlich von...