30 September 2021 | Geschäft

Fachunternehmen fällt erneut auf

Laut RBS beinhalten scheinbar weder Öl- noch Uranexploration ein Risiko

Die Meinung der betroffenen Fachkräfte, die sich in der Frage gegenüberstehen, ob eine Förderung des Urans in der Umgebung von Leonardville erlaubt werden soll oder nicht, unterscheidet sich grundsätzlich. Namibias Fachkräfte sorgen sich um Grundwasser und das russische Bergbauunternehmen will billigen Strom erzeugen.

Von Frank Steffen, Windhoek

Waren die Vertreter von Headspring Investments (HI), der namibischen Filiale des russischen Unternehmens Rosatom (von Projektleiter Anton Korobkin als „Ross-Atomm“ ausgesprochen) nach Leonardville gereist um die Gemüter der umliegenden, betroffenen Farmerschaft zu beruhigen, so schlug der Versuch daneben (AZ berichtete).

Fachkräfte wie Dr. Roy Miller, der als Interessent mit gezielten Fragen die russischen Fachkräfte an den Rand ihrer Kenntnis zwang und sie logisch auf ihre Trugschlüsse zuführte, überzeugten die Zuhörer. Miller wurde dabei von Farmern unterstützt, die teilweise selbst aus dem Bergbau stammen oder selbst Ingenieure und Techniker sind. Miller ist Geologe und in Namibia allein wegen seiner jahrelangen Zusammenarbeit mit der deutschen Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) bekannt.

Dagegen musste sich Christian Bezuidenhout, die Umweltfachkraft des Unternehmens Environmental Compliance Consultancy (ECC), als konsultierende Fachkraft neu vorstellen und den Farmern versichern, dass er keine vorgefasste Meinung habe, sondern jetzt erst einmal die Tatsachen und Meinungen einsammle. Er versuchte eine ausgewogene Versammlung zu veranstalten und verließ sich dabei oft auf Korobkin, der selbst einen guten Eindruck hinterließ.

Doch letztendlich siegte das Misstrauen und als die Unzugänglichkeit zum Bergbauunternehmen besprochen wurde, wurde auch gefragt, wo das Umweltfachunternehmen Risk-Based Solutions (RBS) abgeblieben sei, das die ersten Umweltverträglichkeitsstudien durchgesetzt hatte. „Die Unbedenklichkeitsbescheinigung und dessen Bestimmungen sind bis heute nicht in unserem Besitz“, so Farmer Divan Oppermann.

RBS ist in Namibia durch Dr. Sandile Mwiya, seinen umstrittenen Vertreter, bekannt, der dem kanadischen Gas- und Ölexplorationsunternehmen ReconAfrica schnell die benötigten, aber auch fragwürdigen Genehmigungen besorgt hatte. Auch in Leonardville behauptet man nun, dass RBS ursprünglich keine ordentlichen, öffentlichen Versammlungen abgehalten haben soll.

Gleiche Nachricht

 

Legal blow for Trustco in SA

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Geschäft

Jo-Maré Duddy – The Financial Services Tribunal (FST) in South Africa has dismissed an application by Trustco Group Holdings to reconsider a directive by the...

COMPANY NEWS IN BRIEF

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Geschäft

Tencent boosts Prosus profitProsus, which owns a US$175 billion minority stake in Chinese internet gaming and social media group Tencent, posted an 8% rise in...

The Audi Q5, SQ5 Sportback

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Geschäft

Following the Q3 Sportback and the e-tron Sportback, Audi now presents its third crossover utility vehicle, the first-ever Q5 Sportback. This coupé with dynamic lines...

MTC’s shares shinning on NSX debut

1 woche her - 22 November 2021 | Geschäft

PHILLEPUS UUSIKU – The share price of Mobile Telecommunications Ltd, which listed on the Namibian Stock Exchange (NSX) on Friday morning, rose by 3.1% on...

MTC-Börsengang scheint keineswegs optimal

1 woche her - 19 November 2021 | Geschäft

Windhoek (jmd/ste) - Obwohl das bisherige Staatsunternehmen Mobile Telecommunications Limited (MTC) mehr als 15 Millionen Namibia-Dollar für die Vermarktung ihres Börsengangs, der heute Morgen amtlich...

Gefahr bedingt gebannt

1 woche her - 19 November 2021 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek Inzwischen steht fest, dass das russische Unternehmen Headspring Investments (HI), eine Tochtergesellschaft des russischen Atomkonzerns Rosatom, das sich bereits seit 2011...

“Reinheitsgebot wird eingehalten”

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

Von Jo-Maré Duddy & Frank Steffen, Windhoek Die „Namibia Breweries Limited“ (NBL) feierte im vergangenen Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum und galt bisher nicht nur als...

COMPANY NEWS IN BRIEF

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

Johnson & Johnson plans to split US pharmaceutical giant Johnson & Johnson on Friday announced plans to break up into two listed companies, separating its...

SA’s best-selling passenger car brand

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

In a year that has been adversely affected by the Covid-19 pandemic as well as a global shortage of semi-conductor chips, Volkswagen has remained South...

Lexus welcomes new brand ambassador

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

Lexus South Africa has tannounced well-known media personality, sports broadcaster and businessman Robert Marawa, as its new brand ambassador. Robert kicks off his brand experience...