31 Mai 2018 | Tourismus

Expo 2018 startet durch

Umweltminister: „Egal ob groß oder klein - alles zählt!“

Gestern Nachmittag eröffnete Umweltminister Shifeta die diesjährige namibische Reisemesse „Namibia Tourism Expo 2018“ in Windhoek unter dem Motto „Small things matter“. Die Teilnehmer vertreten auch in diesem Jahr wieder ein breites Spektrum des Landes und der Region.

Von Frank Steffen, Windhoek

Gestern war es wieder soweit: Umweltminister Pohamba Shifeta eröffnete in Windhoek die alljährliche Reisemesse, die unter dem Namen „Namibia Tourism Expo“ bekannt geworden ist und sich mittlerweile zu einem Veranstaltungshöhepunkt entwickelt hat. Diese Messe ist zum Aushängeschild Namibias geworden und hier treffen sich Gleichgesinnte sowie Konkurrenten und sammeln Ideen und tauschen sich aus. Neueste Entwicklungen und Trends werden vorgestellt und beide - Privatsektor und Staat - erörtern Erfolge und machen sich Gedanken über neue Herausforderungen.

Die Namibia Tourism Expo 2018 wird von der NMH-Mediengruppe sowie der Versicherungsgesellschaft Old Mutual und der First National Bank (FNB) ausgerichtet. Ab heute geht es richtig los und bieten hunderte Aussteller bis Samstagabend ihre Produkte und Dienstleistungen an. Die Aussteller kommen vor allem aus Namibia, aber auch aus den Nachbarländern und wird die Messe durch eine Motor Show angereichert. Die Neuwagenanbieter lassen sich nicht lumpen, denn es wird sogar ein Auto verlost. Jede bezahlte Eintrittskarte gilt automatisch als Los und qualifiziert diese Person als möglichen Gewinner eines Rabatts von 40000 N$ beim Kauf eines Autos oder gar als Gewinner eines Kleinwagens.

Der Bürgermeister Muesee Kazapua zeigte sich bei der Eröffnung erfreut über die nunmehr 20. Ausgabe einer Expo, die mit dem rasanten Wachstum des Tourismussektors Schritt halte. „Unser Tourismus verspricht Potenzial für alle Einwohner - er verbessert ständig die namibische Wirtschaftslage und ändert Leben“, meinte Kazapua. Der Tourismus müsse gefördert werden gemäß dem Wortspiel „Local is Mekka“. Tracy Eagles von der FNB sieht dies ähnlich und verlangt die Entwicklung dieses Sektors, damit der größtmögliche Nutzen für Namibia daraus entstehe. Laut Eagles erwartet Namibia spätestens im Jahr 2030 jährlich bis zu 1,8 Milliarden Besucher.

Umweltminister Shifeta erkennt indessen im Tourismus einen sehr wichtigen Bestandteil der namibischen Wirtschaft. „Man reist nicht nur in der Freizeit, sondern auch für die Arbeit und für die Forschung“, resümierte er. Die Expo sei von Anbeginn an immer weiter gewachsen und in diesem Jahr liege der Fokus auf dem Naturschutz: „Wir müssen Namibias Vielfalt schützen. Die Vielfalt unseres Tierlebens, unserer Kultur sowie der Landschaften. Egal ob groß oder klein - alles zählt!“

Laut Shifeta hat Namibia in den vergangenen Jahren zunehmend in die Umwelt und den Naturschutz investiert. Wichtig sei dabei, den lokalen Gemeinschaften die Türen zu öffnen: „Sie müssen beteiligt sein, denn ohne Anreiz verlieren sie das Interesse und die Lust sich für die Natur einzusetzen.“ Es sei wichtig durch den Tourismus Arbeitsstellen zu schaffen und dadurch die Armut zu bekämpfen.

Der direkte Beitrag zum Brutto-Inlandsprodukt aus dem Tourismus habe zuletzt 5,2 Milliarden N$ betragen und der weitere indirekte Beitrag läge um die 15 Milliarden N$. „Mehr als 100000 Jobs sind indirekt mit dem Tourismus verbunden“, weiß der Minister ferner und betont die Wichtigkeit des Einsatzes seitens der Lodge-Betriebe, die sich für die Gemeinschaften vor Ort einsetzen und die Verantwortung übernehmen sollten, denn der Tourismus gehe jeden etwas an.

Weitere Informationen zur Tourism Expo gibt es in dieser Ausgabe oder auch im Internet unter der Adresse:

Der neue AZ-Wandkalender „Namibia 2019“ ist ab sofort auf der Expo am „Tourismus Namibia“-Stand zum Messe-Sonderpreis erhältlich.

Gleiche Nachricht

 

Namibias Ruf als Reiseziel in Gefahr

1 woche her - 09 Mai 2019 | Tourismus

Von Nina Cerezo, Windhoek„Wir haben schon mehrmals Beschwerden von Namibiabesuchern erhalten“, stellte die stellvertretende Umwelt- und Tourismusministerin Bernadette Jagger bei ihrer kürzlich gehaltenen Ansprache zum...

The remote north west of Namibia

1 woche her - 06 Mai 2019 | Tourismus

Lloyd Zandberg After a few years of living in Namibia, my family decided to move to Cape Town. Perhaps to see whether the grass was...

Der abgelegene Nordwesten Namibias

1 woche her - 06 Mai 2019 | Tourismus

Lloyd Zandberg ist für Tourismus-Namibia seinen Kindheitsspuren nachgegangen. Tief in ihm schlummerten viele Erinnerungen, die durch einen Besuch im Kaokoveld wieder wachgerufen wurden. Die innere...

Taking on the Skeleton Coast and Kaokoveld

1 woche her - 06 Mai 2019 | Tourismus

Frank Steffen Having experienced the delight of joining Dekker and Willemien Smit on a guided tour - the Namib Desert/Naukluft Park Tour -, thus traversing...

The heart of wildlife

1 woche her - 06 Mai 2019 | Tourismus

Hobatere is situated in a concession area of 8 808 hectares on the western border of the Etosha National Park - opposite the Galton Gate....

Marienfluss, the hidden gem

1 woche her - 06 Mai 2019 | Tourismus

Most people avoid driving up the Marienfluss to where it meets the Kunene River in the extreme north-west of Namibia, simply because it seems an...

“A place where you cannot Scratch”

1 woche her - 06 Mai 2019 | Tourismus

In the not so distant past people would travel to “Ohopoho” in order to visit and explore the “Kaokoveld” which was a spectacular piece of...

Along the banks of the mighty Kunene

1 woche her - 06 Mai 2019 | Tourismus

FROM EPUPA TO RUACANA A journey from Epupa Falls to Ruacana is without a doubt one of the most exciting experiences in the far north...

Where true adventure begins

1 woche her - 06 Mai 2019 | Tourismus

Khowarib Lodge and Safaris is in the heart of the remote north west of Namibia as is its sister establishment Kunene Tours & Safaris. The...

Faszinierendes Namibia

1 woche her - 06 Mai 2019 | Tourismus

Weite Landschaften, verschiedene Volksgruppen und eine faszinierende Flora und Fauna zeichnen Namibia aus. Gerne können Sie Ihre schönsten und interessantesten Eindrücke, die mit der Kamera...