16 Juli 2019 | Polizei & Gericht

Ex-Magistratsrichter erleidet Rückschlag

Mutmaßlicher Triebtäter scheitert bei Versuch, sein Strafverfahren aussetzen zu lassen

Windhoek (ms) - Ein der Vergewaltigung in zwei Fällen beschuldigter Ex-Magistratsrichter ist bei dem Versuch gescheitert, seinen Strafprozess solange aussetzen zu lassen, bis ein von ihm angestrengtes Zivilverfahren gegen die Generalstaatsanklägerin entschieden wurde.

Die jüngste Niederlage des Angeklagten Jaco Marius Kennedy (32) ergibt sich aus einer am Freitag ergangenen Verfügung von Ersatzrichter Kobus Miller, in der er dem Beschuldigten die Erlaubnis verweigert, gegen einen früheren Befund von ihm in Berufung zu gehen. In diesem Urteil war Miller zu dem Ergebnis gelangt, dass das Strafverfahren gegen Kennedy unabhängig von dessen noch schwebender Zivilklage fortgesetzt werden könne. Diese Entscheidung hat Miller nun mit Hinweis darauf bestätigt, es sei ausgeschlossen, dass das Oberste Gericht zu einer anderen Auffassung gelangen werde. Deshalb sei eine Revision in höchster Instanz von vorne herein zum Scheitern verurteilt und eine Verhandlung derselben damit hinfällig.

In dem Zivilverfahren versucht Kennedy den Beschluss von Generalstaatsanklägerin Martha Imalwa zu annullieren gegen ihn ein Verfahren einzuleiten. Dabei will er unter anderem klären lassen, welche Befugnisse jene bei der Entscheidung genießt, ob gegen mutmaßliche Straftäter wie ihn Anklage erhoben werden soll. Nachdem Miller das Berufungsgesuch von Kennedy verworfen hatte, wurde dessen Verfahren zwecks weiterer Vorverhandlung auf den 15. August vertagt.

Kennedy befindet sich seit Januar 2016 in Untersuchungshaft. Rund ein Jahr zuvor war er bereits in einem getrennten Vergewaltigungsprozess gegen Kaution von 3000 N$ freigelassen worden. Seiner erneuten Festnahme liegt der Vorwurf zu Grunde, dass er in gemeinschaftlicher Absicht mit seinem ebenfalls angeklagten Cousin Ray Cloete (33) am 3. Januar 2016 die damals 43-jährige G. in seinem Wagen entführt und in der Nähe der beim Zentralhospital gelegenen Medizinfakultät der UNAM vergewaltigt hat.

Mehrere Versuche des Beschuldigten, seine bedingte Freilassung zu erwirken, sind unter anderem an Zeugenaussagen des mutmaßlichen Opfers gescheitert, wonach Kennedy bzw. eine von ihm instruierte und ihr unbekannte Person sie bedroht und ihr Geld für die Rücknahme einer von ihr erstatteten Anzeige angeboten habe. Die daraus folgende Verdunkelungsgefahr spielte bei der Ablehnung seines Kautionsantrags ebenso eine Rolle wie die Flucht- und Wiederholungsgefahr, da Kennedy angesichts von zwei angeblich verübten Vergewaltigungen eine sehr lange Haftstrafe drohe.

Gleiche Nachricht

 

Imalwa rechnet mit Kritikern ab

vor 5 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek„Mein Büro beschäftigt zahlreiche Juristen, die alle an der Entscheidung mitwirken, ob gegen eine Person oder Institution Anklage erhoben wird“, sagte sie...

Hartmann-Mord: Angeklagter vollzieht Kehrtwende

vor 5 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Der mutmaßliche Mörder des Swakopmunder Einwohners Manfred Hartmann (78), der bei seinem ersten Gerichtstermin am Magistratsgericht in Swakopmund ein umfassendes Geständnis abgelegt...

Frau wird vor Mutter und Kind vergewaltigt

vor 1 tag - 21 August 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) • Die Polizei geht vier getrennten Sexualverbrechen nach. In einem Fall hat ein Einbrecher eine junge Frau in Anwesenheit ihrer Mutter und ihres...

Doppelmörder erhält lebenslange Haft

vor 1 tag - 21 August 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoekDer Angeklagte Lukas Nikodemus war am 6. August von Richter Christie Liebenberg wegen zweifachen Mordes und Justizbehinderung schuldig gesprochen worden. Der Richter sah...

Kontroverse Gebühr löst Rechtsstreit aus

vor 1 tag - 21 August 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) • Eine namibische Firma, die ausländische Gerbereien mit Tierfellen versorgt, hat das Finanzministerium auf Rückzahlung von Exportgebühren in Höhe von 4,8 Millionen N$...

Doppelmörder erhält lebenslange Haftstrafe

vor 2 tagen - 20 August 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) - Der 50-jährige Lukas Nikodemus, der im Januar 2016 zwei Frauen ermordet und ihre Leichen bei einer Mülldeponie in Windhoek verbrannt hat, ist...

Plagiats-Streit wird im Februar entschieden

vor 2 tagen - 20 August 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) • Das Obergericht will am 19. Februar kommenden Jahres über einen Plagiatsstreit zwischen den rivalisierenden Lebensmittelherstellern NamibMills und Bokomo Namibia entscheiden, der sich...

Acht neue Fälle der Wilderei

vor 2 tagen - 19 August 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Allein in der vergangenen Woche sind acht neue Fälle der Wilderei gemeldet worden. Insgesamt wurden 17 Personen verhaftet – in fünf beziehungsweise...

Fünf Tage in der Wüste überlebt

vor 3 tagen - 19 August 2019 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Ein 21-jähriger Sambier, der am Down-Syndrom leidet und bei der Polizei in Walvis Bay als vermisst angemeldet worden war, wurde nach...

Junger Mann filmt Suizid

vor 3 tagen - 19 August 2019 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Ein 22-jähriger Swakopmunder beging in der Zeit zwischen Mittwoch und Donnerstag Selbstmord und filmte sich dabei, teilte der amtierende Polizeisprecher der...