13 August 2021 | Verkehr & Transport

EWD visiert auch Regionalziel an

Eurowings Discover erkennt Namibias Weiten als Ziehpflaster

Die Lufthansa-Tochter beruft sich auf die tadellose Dienstleistung und den Ruf der deutschen Fluggesellschaft und verspricht sich einen Zulauf an Kundschaft infolge der dünnen Besiedlung Namibias. Als Fluglinie, die sich auf die Tourismus-Branche spezialisiert, will Eurowings Discover allerdings auch die Frachtnachfrage lösen.

Von Frank Steffen, Windhoek

Am Mittwoch landete der erste Flug der relativ neugegründeten Fluggesellschaft „EW Discover GmbH“ in Windhoek. Die Flüge der Lufthansa-Tochter von Frankfurt nach Windhoek werden voraussichtlich die meistbediente Linie nach Afrika werden. Vorerst sind fünf Hin- und Rückflüge an den Tagen Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag geplant, doch ab März 2022 soll es eine tägliche Verbindung geben.

In einem Gespräch mit der AZ meinte der Hauptgeschäftsführer der EW Discover, Wolfgang Raebiger: „Wir sind hier um zu bleiben und es darf es keinen Zweifel daran geben, dass wir als Tochter der Lufthansa-Gruppe einen stabilen Service anbieten.“ Raebiger und der für das südliche Afrika und Ostafrika zuständige Geschäftsführer der Lufthansa-Gruppe, Dr. André Schulz, zeigten sich mehr als zuversichtlich, dass das Konzept der Eurowings Discover mit Schwerpunkt auf die Tourismus-Branche, verbunden mit der bestehenden Transportnachfrage, das richtige ist.

„Als derart dünnbesiedeltes Land, hat Namibia einen Vorteil, den es in den Zeiten der COVID-19-Pandemie, in der Abstandshaltung wichtig geworden ist, unbedingt ausnutzen sollte“, meinte Schultz. Raebiger machte keinen Hehl daraus, dass Namibier gut daran täten, sich gegen den Corona-Virus impfen zu lassen: „Deutsche wollen sich im Urlaub keinem Risiko aussetzen. Namibias Weiten sind zweifelsohne ein Ziehpflaster, denn hier können die Besucher gut Touren als Selbstfahrer planen. Aber in dem Moment als die Impfkampagne in Namibia richtig in Fahrt kam, wurde Namibia noch interessanter.“

Die Flieger der EWD - es sollen am Ende sieben Airbus 330 und drei Airbus 320 eingesetzt werden - würden die Flugrouten nach Mombasa und Sansibar in Kenia und jetzt Windhoek bedienen, doch soll bereits ab Oktober auch Mauritius dazukommen. Ab Mai 2022 soll der Windhoeker Flug drei Mal pro Woche weiter nach Victoria Falls führen. Und ab Juni will man in Kenia den Ort Kilimandscharo anfliegen. „Grundsätzlich unterscheiden wir uns von Eurowings indem wir uns auf den Tourismus-Sektor konzentrieren und dafür die Hubs Frankfurt und München benutzen“, verdeutlichte Raebiger, der im Übrigen den Beinplatz der Flieger angab: 34 Zoll (vorn) bis 31 Zoll (hinten).

Schultz erklärte, dass es zwar Aufwand kosten werde, doch sei es Jägern gestattet, ihre Jagdwaffe mit nach Namibia zu bringen: „Das Verfrachten von Trophäen erlauben wir allerdings nicht.“

Ab dem Sommer 2021 will man die Ferienziele der Karibik, Südafrika, Nordamerika und im Indischen Ozean anfliegen.

Gleiche Nachricht

 

Straßensperrung angekündigt

vor 12 stunden | Verkehr & Transport

Windhoek/Walvis Bay (led) - Am Mittwoch, 27. Oktober, wird es auf der B2 zwischen Walvis Bay und Langstrand zu Verzögerungen kommen. Das namibische Filmunternehmen „Namib...

Strom in Windhoek wird teurer

1 woche her - 07 Oktober 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (led) - Die Strompreise in und um Windhoek werden im kommenden Jahr steigen. Das hat die Stadt in einem Schreiben bekanntgegeben. So werde der...

Straße nach Uis wird asphaltiert

vor 2 wochen - 06 Oktober 2021 | Verkehr & Transport

Swakopmund/Windhoek (er) - Der Ausbau der Schotterstraße C35 zwischen Henties Bay und Uis ist in vollem Gange. Wie die Straßenbehörde (Roads Authority, RA) jetzt auf...

Kraftstoffpreise steigen im Oktober

vor 2 wochen - 04 Oktober 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (cr) - Das Ministerium für Bergbau und Energie hat am vergangenen Freitag angekündigt, dass die Kraftstoffpreise im Oktober um 30 Cent pro Liter steigen...

NaTIS: Keine neue Buchungen

vor 2 wochen - 01 Oktober 2021 | Verkehr & Transport

Swakopmund/Walvis Bay (Nampa/er) - Das NaTIS-Büro in Walvis Bay hat neue Buchungen für sogenannte Learner-Scheine vorübergehend ausgesetzt, um einen Rückstand der Lernlizenz Testsitzungen aufzuarbeiten. Das...

27 Passagierschiffe erwartet

vor 2 wochen - 30 September 2021 | Verkehr & Transport

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Das Gesundheitsministerium hat der Hafenbehörde NamPort grünes Licht gegeben, dass Passagierschiffe in Namibia wieder anlegen dürfen. „Die Wiedereröffnung grenzüberschreitender Aktivitäten, wie...

Straßen bei Opuwo und Okangwati sollen geteert werden

vor 3 wochen - 29 September 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (Nampa/km) - Die namibische Straßenbehörde hat erste Konsultationen in Opuwo abgehalten, um die Öffentlichkeit in den Prozess zum Straßenbau in der Gegend zu involvieren....

Bahngesellschaft im Visier

vor 3 wochen - 27 September 2021 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen, Windhoek Am vergangenen Freitag hatte die Gewerkschaft Namibia Transport & Allied Workers Union (NATAU) zu einer Medienveranstaltung eingeladen, bei der NATAU-Präsident William...

Car rental in Namibia

vor 1 monat - 11 September 2021 | Verkehr & Transport

WindhoekHosesa Kutako International Airport+264 62 540 271 Office hours: Monday – Sunday: 06:30 – 22:00Safari Hotel, Aviation Road+264 061 233 166 Office hours: Monday –...

Shuttle Services

vor 1 monat - 10 September 2021 | Verkehr & Transport

Tok Tokkie Shuttle 74 Nickel StreetWindhoek, Erosshuttlesnamibia.com+264-61-300-743 +264-811-275-285