23 Juni 2021 | International

EU-Kommission geht gegen Ungarns Gesetz zu Sexualität vor

Brüssel (dpa) - EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat ein entschiedenes Vorgehen gegen das umstrittene ungarische Gesetz zur Einschränkung von Informationen über Homosexualität und Transsexualität angekündigt. Das Gesetz diskriminiere Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung und verstoße gegen fundamentale Werte der Europäischen Union, sagte von der Leyen am Mittwoch in Brüssel. „Dieses ungarische Gesetz ist eine Schande.“
Nach Angaben der Kommissionschefin sollen die rechtlichen Bedenken nun in einem Schreiben an die ungarische Regierung näher ausgeführt werden. Dies solle noch vor dem Inkrafttreten der neuen Regeln erfolgen, sagte die Politikerin. Sollte Ungarn die Bedenken nicht ausräumen können, dürfte die EU-Kommission nach dem Inkrafttreten des Gesetzes ein offizielles Vertragsverletzungsverfahren gegen das Land einleiten. Dieses könnte dann mit einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes enden.
Das in der vergangenen Woche vom ungarischen Parlament gebilligte Gesetz sieht unter anderem ein Verbot von Büchern, Filmen und anderen Inhaltsträgern vor, die Kindern und Jugendlichen zugänglich sind und in denen Sexualität dargestellt wird, die von der heterosexuellen abweicht. Darüber hinaus soll Werbung verboten werden, in der Homosexuelle oder Transsexuelle als Teil einer Normalität erscheinen. Das Gesetz gilt als besonderes Anliegen von Ministerpräsident Viktor Orban, dem Kritiker das Schüren von Vorurteilen gegenüber Minderheiten vorwerfen.
Orban weist die Anschuldigungen zurück. Der Ministerpräsident bestreitet, dass sich das Gesetz gegen Homosexuelle richtet und dass sexuelle Minderheiten in seinem Land diskriminiert werden. Die Aufklärung heranwachsender Kinder gehört aus seiner Sicht ins Elternhaus. „Wir schützen diese Aufgabe der Eltern“, sagte Orban am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

Gleiche Nachricht

 

In Wolfsburg und am Alpenrand schlug es 2020 am...

vor 1 tag - 29 Juli 2021 | International

München (dpa) - Wolfsburg ist die deutsche Blitzhauptstadt. 5,8 Einschläge gab es dort im vergangenen Jahr pro Quadratkilometer - mehr als in jedem anderen Stadt-...

Bergungsarbeiten nach Explosion

vor 1 tag - 29 Juli 2021 | International

Von Deutsche Presse-AgenturLeverkusenNach der heftigen Explosion in einer Leverkusener Müllverbrennungsanlage gehen die Bergungsarbeiten an der Unglücksstelle weiter. Neben der Suche nach den weiterhin Vermissten rückt...

Millionen Muslime weltweit feiern Opferfest Eid al-Adha

vor 1 tag - 29 Juli 2021 | International

Riad/Kairo (dpa) - Millionen Muslime im arabischen Raum, in Asien und weiteren Teilen der Welt haben das Opferfest Eid al-Adha gefeiert. Das mehrtägige Fest soll...

BGH-Urteil: Farbton des Lindt-„Goldhasen“ genießt Markenschutz

vor 1 tag - 29 Juli 2021 | International

Karlsruhe (dpa) - Der goldene Farbton des bekannten Schokoladen-Osterhasen von Lindt genießt Markenschutz. Das hat der deutsche Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschieden.Der Schweizer Hersteller habe...

Namibia unterstützt Mosambik gegen Islamisten

vor 2 tagen - 29 Juli 2021 | International

Windhoek (km) - Medienberichten zufolge hat Namibia Mosambik finanzielle Unterstützung in Höhe von 5,8 Millionen Namibia-Dollar zugesagt, um einen islamistischen Aufstand in der Provinz Cabo...

Polizisten schildern in Kongress Brutalität bei Sturm auf US-Kapitol

vor 2 tagen - 28 Juli 2021 | International

Washington (dpa) - Schläge, Tritte, Todesangst: Bei der ersten Anhörung des Untersuchungsausschusses zum Angriff auf das US-Kapitol vom 6. Januar haben mehrere Polizisten eindringlich ihre...

Assange verliert ecuadorianische Staatsbürgerschaft

vor 2 tagen - 28 Juli 2021 | International

Quito (dpa) - Ein Gericht hat dem Wikileaks-Gründer Julian Assange die ecuadorianische Staatsbürgerschaft entzogen. Bei der Verleihung der Staatsbürgerschaft an den gebürtigen Australier 2017 seien...

Nach Explosion in Leverkusen dauert Suche nach Vermissten an

vor 2 tagen - 28 Juli 2021 | International

Leverkusen (dpa) - Nach der Explosion in einer Müllverbrennungsanlage in Leverkusen geht die Suche nach den Vermissten weiter. Wie schon am Vorabend würden im Chempark...

BGH: "Cum-Ex"-Aktiengeschäfte sind strafbare Steuerhinterziehung

vor 2 tagen - 28 Juli 2021 | International

Karlsruhe (dpa) – „Cum-Ex“-Aktiengeschäfte mit Milliardenschäden für den deutschen Fiskus sind als Steuerhinterziehung zu bewerten und damit strafbar. Das entspreche nicht nur dem Gerechtigkeitsempfinden, sondern...

Schauplatz politischer Kämpfe - Gremium zur Kapitol-Attacke startet

vor 3 tagen - 27 Juli 2021 | International

Washington (dpa) - Überschattet von heftigen Streitereien zwischen Republikanern und Demokraten nimmt der Untersuchungsausschuss zur Aufarbeitung der Attacke auf das US-Kapitol vom 6. Januar seine...