10 November 2021 | Gesundheit

„Es muss mehr getan werden“

Swakopmund (er) - Trotz deutlich reduzierter Corona-Zahlen gibt es keinen Grund selbstgefällig zu werden. „Die Anzahl Neuinfektionen, Todesopfer und Krankenhausaufenthalte sind drastisch zurückgegangen. Doch wir müssen bedenken, dass das Virus noch immer in unserer Mitte ist“, sagte Erongo-Gouverneur Neville Andre gestern.

Obwohl er sich erfreut über die Corona-Zahlen zeigte, sprach er zugleich seine Enttäuschung über die geringe Anzahl Impfungen aus. Ihm zufolge sind in seiner Region lediglich 19 Prozent der Einwohner vollständig gegen das Virus geimpft - das Ziel sei aber, diese Ziffer bis Ende Dezember auf 40 Prozent zu erhöhen. „Es muss mehr getan werden“, sagte er und spornte vor allem Lehrer und junge Personen an, sich gegen das Virus impfen zu lassen.

Bei dem gleichen Anlass versicherte Andre, dass man in seiner Region auf eine mögliche vierte COVID-19-Infektionswelle gerüstet sei.

Gleiche Nachricht

 

Geingob verurteilt Reisebeschränkung

vor 1 tag - 01 Dezember 2021 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekMehrere Tage nachdem zahlreiche Länder ein Reiseverbot bzw. -Beschränkungen für das südliche Afrika, inklusive Namibia, verhängt haben, hat Präsident Hage Geingob Stellung...

Zentralbank spendet medizinische Ausrüstung

vor 2 tagen - 30 November 2021 | Gesundheit

Die Bank of Namibia (BON) hat dem Keetmanshooper Krankenhaus medizinische Ausrüstung im Kampf gegen das Coronavirus gespendet. Insgesamt beliefen sich die Spenden von BON an...

„Triage wäre eine Bankrotterklärung“ - Wie Kliniken Covid-19 managen

vor 2 tagen - 29 November 2021 | Gesundheit

Frankfurt/Main (dpa) - Auf den Stationen deutscher Kliniken liegen immer mehr Covid-19-Patienten. Selbst bei sofort stagnierenden Infektionszahlen würde diese Entwicklung noch mehr als eine Woche...

„Für Transparenz bestraft“

vor 3 tagen - 29 November 2021 | Gesundheit

Erwin Leuschner „Es wird, wie so oft wenn es um Entwicklungsländer geht, mit zweierlei Maß gemessen“, teilte das Forum Deutschsprachiger Namibier (FDN) am Wochenende mit...

Deutsches Kochportal: Jedes Krankheitsbild, andere Rezepte

vor 6 tagen - 26 November 2021 | Gesundheit

Windhoek/Arnsberg (led) – Jede Krankheit ist anders und benötigt nicht nur eine individuelle Behandlung, sondern auch eine spezielle Ernährung. So können spezifische Lebensmittel und Nährstoffe...

Viele sind gegen die legale Abtreibung

1 woche her - 25 November 2021 | Gesundheit

Von Leandrea Louw und Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay Namibia will das Gesetz über Abtreibung und Sterilisierung von 1975 überarbeiten. Angesichts mehrerer Petitionen von zivilgesellschaftlichen Organisationen,...

Corona-Zahlen unverändert - ein Erkrankter auf Intensiv

1 woche her - 24 November 2021 | Gesundheit

Windhoek (led) - Die Corona-Infektionszahlen in Namibia bleiben weiter konstant. Am Montag wurden dem Gesundheitsministerium sechs neue Corona-Fälle gemeldet. Darunter fallen Personen im Alter von...

Tausende Namibier ohne Toiletten

1 woche her - 22 November 2021 | Gesundheit

Anlässlich des Welttoilettentages wurde erneut die hygienische Krise in Namibia kritisiert, die dadurch entsteht, dass den Bewohnern in informellen Siedlungen größtenteils keine Toiletten bereitstehen und...

Krankenhäuser aufgerüstet

vor 2 wochen - 17 November 2021 | Gesundheit

Lea Dillmann Windhoek In Namibia sind derzeit vergleichbar geringe Fallzahlen von Corona-Erkrankungen bekannt. Das Gesundheitsministerium möchten deshalb diese „Atempause“ dazu nutzen, um die Gesundheitsinfrastruktur und...

STAR Compounds Show Potential to Treat GBA1-linked Parkinson’s

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Gesundheit

GT-02287 and GT-02329 are known as STARs, which stands for structurally targeted allosteric regulators. These regulators are designed to help mutated proteins fold correctly and...