30 November 2020 | Lokales

„Es kann alles nur besser werden“

Unbekannter Spender greift der WGS unter die Arme und sichert die Zukunft

Auch die Wissenschaftliche Gesellschaft Swakopmund (WGS) ist von der Coronakrise hart betroffen. Es wird mit einem drastischen Einbruch bei den Einnahmen gerechnet. Bei der kürzlich gehaltenen Jahreshauptversammlung hat die Vorsitzende Klartext gesprochen.

Von Michael Vaupel, Swakopmund

Die Veranstaltung fand bei vollem Haus in der Swakopmunder Sam Cohen Bibliothek statt. Ernste Themen, vorausschauende Planung, einstimmige Ergebnisse – und das alles in knapp einer Stunde. Auf der Agenda stand der aufschlussreiche Jahresbericht der Vorsitzenden Karen Gebhardt, den diese eloquent ablieferte. Der Rückblick auf die Veranstaltungen im laufenden Jahr fiel wenig überraschend kurz aus – die Einschränkungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie machten auch hier einen Strich durch die Planungen. Einiges konnte dennoch erreicht werden, wie eine Sonderausstellung, welche die Spanische Grippe des Jahres 1918 mit der aktuellen Lage vergleicht. „Es kann alles nur besser werden“, so die Vorsitzende.

Der Finanzbericht des Schatzmeisters Joachim von Wietersheim fiel relativ gut aus, da unter dem Strich ein kleiner Überschuss von 35 900 Namibia-Dollar stand. Es gilt jedoch zu beachten, dass sich der Bericht auf das abgeschlossene Finanzjahr zum 31. März 2020 bezog. Im laufenden Finanzjahr gibt es aufgrund der Coronavirus-Pandemie erhebliche Einschnitte bei den Finanzen. Von Wietersheim prognostiziert einen Einnahmerückgang von rund eine Million Namibia-Dollar. Zum Vergleich: Im vorigen Finanzjahr erreichten die Einnahmen insgesamt rund 2,9 Millionen Namibia-Dollar. Als Gründe nannte er den drastischen Einbruch bei den Einnahmen des Museums (Eintritt und Museumshop), teilweisen Leerstand des Otavi-Bahnhofes und Omeg-Hauses sowie den Rechtsstreit beim Thema Museumscafé.

Drastische Einschränkungen wie Entlassungen von Mitarbeitern oder Gehaltskürzungen können indes voraussichtlich auch im laufenden Finanzjahr vermieden werden. Der Grund: Sowohl die Alfons-Weber-Stiftung als auch ein anonymer Spender kündigten an, über die aktuelle Durststrecke zu helfen. Ein kräftiger Applaus der Versammelten war ihnen sicher.

Ansonsten gab es bei der Veranstaltung keine größeren Überraschungen. Die auf der Tagesordnung stehenden Punkte wie Neuwahl des Buchprüfers oder Wiederwahl des Vorstands wurden einstimmig abgehandelt. Nach sechs Jahren im Vorstand kündigte Joachim von Wietersheim seinen Rückzug als Schatzmeister an, um sich anderen Aufgaben widmen zu können. Er hinterlässt geordnete Finanzen. Als mögliches Risiko für die Zukunft bezeichnete er richtigerweise die signifikante Abhängigkeit von Spenden.

Gleiche Nachricht

 

Kampfflugzeug bei Karibib abgestürzt

vor 10 stunden | Lokales

Swakopmund/Karibib (er) - Ein Flieger der namibischen Streitkräfte NDF ist am Donnerstag kurz nach dem Aufstieg bei dem Luftwaffenstützpunkt bei Karibib abgestürzt. Laut Medienberichten wurde...

Michelle Mclean glänzt in New York

vor 21 stunden | Lokales

„Times Square! New York, New York! Wenn man es hierher schafft, kann man es überall hin schaffen!“, so die ehemalige Miss Namibia und Miss Universe...

Erster WE-Garagenmarkt-2021 bei Namibia Media Holdings

vor 1 tag - 27 September 2021 | Lokales

Der Namibia-Media-Holdings-Verlag ist nicht nur Eigentümer der Tageszeitungen Allgemeine Zeitung, Republikein und Namibian Sun. Der Verlag betreibt auch My Zone (eine jugendorientierte Internetplattform) sowie die...

Container-Kontrollprogramm für Walvis Bayer Hafen

vor 1 tag - 27 September 2021 | Lokales

Windhoek/Walvis Bay (km) - Die namibische Steuerbehörde hat das neue Container-Kontrollprogramm (CCP) für den Hafen von Walvis Bay ins Leben gerufen. Dadurch sollen illegal geschmuggelte...

Kunsthandwerk jetzt online erhältlich

vor 4 tagen - 24 September 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Auf der neu eingerichteten Website www.namibiacraftshop.com kann man nun auch online Kunst und Kunsthandwerk aus Namibia kaufen. Der Online-Shop soll die Auswirkungen...

Brandursache noch unklar

vor 4 tagen - 24 September 2021 | Lokales

Am vergangenen Mittwochabend geriet die Filiale von „Nictus Furnishers“ in Tsumeb in Brand, wobei ein erheblicher Sachschaden entstand. Keine Person wurde verletzt, die Brandursache ist...

Mit der Landwirtschaft die Jugendarbeitslosigkeit beseitigen

vor 4 tagen - 24 September 2021 | Lokales

Windhoek (NMH/cr) - Ndatulumukwa Haikali hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Landwirtschaft für junge Menschen schmackhaft zu machen und die Jugendarbeitslosigkeit zu lindern. Haikali...

Historische Walcker-Orgel wird repariert

vor 5 tagen - 23 September 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Großreparatur der historischen Walcker-Orgel der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Gemeinde (ELCIN/DELK) in Swakopmund ist in vollem Gange. Der aus Südafrika angereiste Orgelbauer Jan...

Gratis Tollwutimpfung in Swakopmund

vor 5 tagen - 23 September 2021 | Lokales

Seit Wochenbeginn bietet die Swakopmunder Stadtverwaltung für Hunde und Katzen die kostenlose Behandlung von Flöhen sowie Tollwutimpfungen an. Am heutigen Donnerstag ist eine „Sprechstunde“ (jeweils...

Alter Polizei-Bakkie erstrahlt in neuem Glanz

vor 6 tagen - 22 September 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Es sieht wie ein brandneuer Polizeiwagen aus, doch der Bakkie hat tatsächlich mehr als 200 000 Kilometer auf dem Tacho. Möglich wurde...