28 April 2017 | Kultur & Unterhaltung

„Es gibt noch keinen namibischen Architektur-Stil“

Die Ausstellung „Archäologie der Zukunft - Die Landschaft von morgen” (Archaeology of the future-The landscape of tomorrow) in der Nationalgalerie wurde von der namibischen Architektin Nina Maritz initiiert. Sie arbeitet derzeit an einer Vielzahl von Projekten in Namibia, wie einer entlegenen Lodge, Schulgebäuden oder der Infrastruktur im Khaudum-Nationalpark. Im AZ-Interview mit Anne Odendahl spricht sie über die namibische Architektur von heute und morgen.

Nina, wie kam es zum Titel der Ausstellung „Archäologie der Zukunft”, was zunächst widersprüchlich klingt?

Archäologie bezieht sich in der Regel auf die Erforschung der Vergangenheit, die Verwendung in Bezug auf die Zukunft kann widersprüchlich erscheinen. Aber der Titel wurde gezielt ausgewählt, um zu zeigen, dass wir unsere Arbeit ganz objektiv betrachten sollten. Wir stellen uns sozusagen vor, aus der Zukunft auf das zu schauen, was wir gerade entwerfen. Dabei fragen wir uns, ob unsere Gebäude fähig sind, anmutig zu altern, lange zu überleben und wenn sie verwittern, dennoch zur Entwicklung der Landschaft beizutragen.



Wie würdest du die derzeitige Architektur Namibias beschreiben?

Die gegenwärtige Architektur ist sehr divers. Wie man in der Ausstellung sehen kann, lassen sich die Architekten durch vielerlei inspirieren, wie der Landschaft, Geschichte, Kultur und internationalem Design. Inmitten der Vielfalt gibt es dennoch gemeinsame Merkmale zu sehen: eine Gemeinsamkeit der Textur, der ähnliche Blick auf den Raum und das Schaffen von Schnittstellen zwischen außen und innen. Es wäre interessant zu wissen, ob die Öffentlichkeit mehr solche Gemeinsamkeiten erkennt, wenn wir den einen namibischen architektonischen Stil definieren könnten. Vielleicht sind wir Architekten zu nah an unserer Arbeit, um das zu erkennen, und wir brauchen mehr Nicht-Architekten, die uns das sagen. Wir sind gespannt auf das Feedback zur Ausstellung.



Welche architektonischen Unterschiede gibt es zwischen den namibischen Städten?

Die Küstenarchitektur Namibias unterscheidet sich deutlich von den Binnenprojekten, verständlicherweise, wenn man das andere Klima und Umfeld bedenkt. An der Küste neigen Architekten dazu, Farbe kühner zu benutzen, vor allem maritime Pastelle. Es gibt auch einen starken Einfluss des deutschen kolonialen Erbes, was im Inland nicht so häufig vorkommt. Ansonsten haben die Städte im Landesinneren nicht wirklich unterschiedliche Stile. Die Ausstellung zeigt mehr als 140 Gebäude, anhand derer wir auch versucht haben, einige regionale Merkmale zu identifizieren.



Wie stellst du dir die namibische Stadt der Zukunft vor?

Es ist schwierig, sich die zukünftige namibische Architektur vorzustellen. Sie sollte integrativer, mehr auf die Ressource Wasser und das Klima bedacht sein; generell nachhaltiger. Aber ob es so kommt, ist unmöglich vorherzusehen. Wir als Architekten müssen jetzt schon darüber nachdenken, welche zukünftige Wirkung das hat, was wir heute gestalten.

Gleiche Nachricht

 

Ein schöner Abend mit den Ugly Creatures zum Internationalen...

vor 4 tagen - 03 Mai 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (km) - Am Freitag hat das Franco-Namibian Cultural Centre (FNCC) den International Jazz-Tag veranstaltet. Bei den von FNCC und UNESCO ausgerichteten, von RMB und...

Namibische Jazz-Musik aus einer vergangenen Ära

1 woche her - 30 April 2021 | Kultur & Unterhaltung

Die Veranstaltungsreihe des Internationalen Jazz-Tages hat gestern mit der Ausstrahlung des Films „Skymaster: Township Jazz from the Old Location“ begonnen. Der Film entstammt den Archiven...

Copyright-Workshops für Künstler

vor 1 monat - 17 März 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (NAMPA/jl) - Künstler aus der Kunene-Region wurden von der Behörde für geistiges Eigentum (BIPA) vergangenes Wochenende dazu angehalten, ihre Firmen und Marken zu registrieren,...

Namibias Urheberrecht veraltet

vor 2 monaten - 05 März 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (jl) - Das namibische Copyrightgesetz sei veraltet und müsse verbessert werden. Das teilte die Organisation „Autorität für Geschäfte und Intellektuellem Besitz“ (BIPA) in einem...

Landschaften der Seele

vor 2 monaten - 16 Februar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Michael VaupelSwakopmundAm Freitag, 5. Februar, fand bei vollem Haus in der Fine Art Gallery in Swakopmund die Eröffnung der Ausstellung des Künstlers statt. Der Titel...

Zusammenarbeit für Alle - Kunst und Covid

vor 2 monaten - 12 Februar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Von Jannik Läkamp WindhoekVor dem Gebäude der Stadtverwaltung steht ein neues Kunstwerk. Eine Statue aus glitzerndem, namibischem Marmor ziert nun die nördliche Draufsicht auf das...

Hollywood-Star Will Smith landet in Namibia

vor 3 monaten - 04 Februar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund/Windhoek (er) - Der US-amerikanische Hollywood-Star Will Smith (51) ist diese Woche in Namibia gelandet. Der bekannte Schauspieler, Rapper und Filmproduzent wird hierzulande die Hauptrolle...

Star-Magier Siegfried Fischbacher mit 81 gestorben

vor 3 monaten - 15 Januar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Las Vegas (dpa) - Der „Siegfried & Roy“-Magier Siegfried Fischbacher (Bild) ist tot. Der gebürtige Rosenheimer starb im Alter von 81 Jahren, wie seine Schwester...

Herzlichen Glückwunsch

vor 4 monaten - 23 Dezember 2020 | Kultur & Unterhaltung

Über 130 AZ-Leser haben in diesem Jahr an dem großen AZ-Weihnachtsrätsel teilgenommen und die meisten von ihnen haben alle gefragten Begriffe vollständig gefunden. Folgende...

Ur-Bond und Erz-Schotte – Der große Sean Connery ist...

vor 6 monaten - 01 November 2020 | Kultur & Unterhaltung

Als Sean Connery unten im Gesicht schon wesentlich mehr Haare hatte als oben, wurde er noch zum „Sexiest Man of the Century“ gewählt, zum Mann...