01 August 2018 | Wirtschaft

Es fehlt an Industrialisierung

SADC-Sprecher sieht Verbesserungspotenzial im südlichen Afrika

Windhoek (nic) • Afrika kann die Erwartungen hinsichtlich seiner Industrialisierung nicht erfüllen. Dies sagte Tapiwa Samanga, Direktor für industrielle Entwicklung und Handel des SADC-Sekretariats, bei der Eröffnung der SADC-Industrialisierungswoche am Montag in Windhoek. Samanga zufolge verbleiben die meisten afrikanischen Länder an der Industrialisierungsgrenze, sodass die Wertschöpfung aus dem verarbeiteten Gewerbe (MVA) im Verhältnis zum Bruttoinlandprodukt (BIP) „sehr gering“ sei. Im Jahr 2014 beispielsweise habe der Kontinent gerade einmal bei 1,6 Prozent zur weltweiten MVA-Wertschöpfung beigetragen, erläuterte Samanga. Was den Exporthandel anbetrifft, kämen lediglich 14 Prozent der weltweiten Beiträge aus Afrika im Vergleich zu Asien mit 27 Prozent bzw. 31 Prozent aus entwickelten Volkswirtschaften.

„Die fehlende Industrialisierung ist einer der Gründe, warum auch zwischen den afrikanischen Ländern – auch zwischen SADC-Staaten – wenig Handel betrieben wird“, fügte Samanga hinzu. So schwanke das Handelsvolumen zwar regelmäßig, bleibe aber mit ungefähr 10 Prozent im Vergleich zu den südostasiatischen Ländern (24 Prozent) oder der Europäischen Union (40 Prozent) „armselig gering“. Ferner dürfe nicht vergessen werden, welchen erheblichen Einfluss das verarbeitete Gewerbe auf die sozioökonomische Entwicklung eines Landes habe und zur Arbeitsplatzbeschaffung, Technologietransfer und zum Vermögensaufbau beitrage.

Die SADC-Industrialisierungswoche findet laut Angaben des Wirtschaftsministers Tjekero Tweya zum dritten Mal statt und steht dieses Jahr unter dem Motto „Infrastruktur und die Ermächtigung von Jugendlichen zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung fördern“. Bei der Veranstaltung handle es sich um eine Plattform, die öffentliche-private Partnerschaften voranbringen und neue Möglichkeiten eines interregionalen Handels erschließen soll.

Gleiche Nachricht

 

Tag des Baumes gefeiert

vor 6 tagen - 15 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Swakopmund (Nampa/er) - Namibier müssen mehr Bäume pflanzen, diese schützen und sich auch für die Konservierung der Wälder einsetzen, um die Entwaldung zu bremsen. Das...

Formular für Ohrmarkenkauf

vor 6 tagen - 15 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der namibische Fleischrat erinnert Viehproduzenten im Lande daran, dass das Einfüllen des Formulars Nr. 20 für den Einkauf von Ohrmarken eine Vorschrift...

Wildtierkonflikte auf Farmgebieten

1 woche her - 11 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Von Elvira Hattingh & Frank Steffen, Windhoek Piet Gouws, der scheidende Vorsitzende des Viehproduzenten-Verbands (Livestock Producers‘ Organization, LPO) kam gestern anlässlich des 55. Jahreskongresses der...

Namibia jetzt etwas attraktiver

1 woche her - 10 Oktober 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Im weltweiten Vergleich ist Namibia wettbewerbsfähiger geworden: Das Land hat sich auf dem Global Competitiveness Index (GCI) gegenüber dem Vorjahr um sechs...

Landwirtschaftssektor muss umdenken

1 woche her - 09 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek Der Vorsitzende des namibischen Landwirtschaftsverbandes NAU, Ryno van der Merwe, sprach Klartext, als er anlässlich einer Konferenz zum Wiederaufbau der Landwirtschaft nach...

Namibia erneut von Fitch abgestuft

vor 2 wochen - 03 Oktober 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) - Fitch hat Namibias Kreditwürdigkeit erneut herabgestuft, nachdem die Ratingagentur das Land bereits 2017 mit dem sogenannten Ramschniveau bewertet hatte. „Die Note namibischer...

Außenkehr soll Tafeltrauben nach China ausführen

vor 2 wochen - 03 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Namibia schließt derzeit ein Abkommen mit China über den Export von Tafeltrauben ab, und der namibische Winzer-Interessenverband (Namibia Grape Growers Association, NGGA) ist bemüht, ab...

Winzer bleiben gespannt

vor 2 wochen - 03 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Von Catherine Sasman & Frank Steffen - Windhoek, NamibiaDie namibischen Tafeltraubenproduzenten am Nordufer des Oranje-Flusses im tiefen Süden Namibias beobachten angespannt die Auswirkungen des Handels-...

Hardap-Bewässerung im Fokus

vor 3 wochen - 30 September 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Mariental (ste) - Der Landwirtschaftsverband NAU gab bekannt, dass sich die Interessenträger des Bewässerungsschemas unterhalb des Hardap-Dammes am 24. September 2019 in Mariental getroffen haben....

Wachstum nicht in Sicht

vor 1 monat - 20 September 2019 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekDie Rezession hält an: Nachdem die Zentralbank bereits ihre Prognose für das laufende Jahr von 0,3 Prozent Wachstum auf minus 1,7...