15 November 2017 | Meinung & Kommentare

Erziehung im Verkehr drängt

Je länger die Regierung eine vernünftige Schulung von Verkehrsteilnehmern hinauszögert, desto schwieriger wird es, für Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. Denn bis ein draufgängerischer Autofahrer den Sinn für ein verantwortliches Fahrverhalten entwickelt hat, wurden zahlreiche frische Führerscheinhalter auf den Verkehr losgelassen, denen das nötige Verständnis fehlt.

Die Schwachstelle ist der Regierung bewusst. Als im Februar 2016 dem Transportminister Alpheus !Naruseb das aktuelle Transport-Weißbuch für Namibia übergeben wurde, erwähnte sein Vize Sankwasa James Sankwasa die Ausbildung namibischer Autofahrer. Er sagte: „Wir schauen uns auch nichtregistrierte Fahrschulen an und wie sich diese auf das Fahrverhalten auswirken.“ Getan hat sich in dieser Hinsicht nichts. Während die Behörden mit der Aufgabe, für mehr Sicherheit zu sorgen, sichtlich überfordert sind, bleiben Fahrschulen weiter lediglich eine Stütze zum Bestehen der Fahrprüfung - auf verantwortungsbewusstes Fahren wird kaum Wert gelegt.

Dabei liegt die Lösung auf der Hand, wie eine AZ-Leserin in einem öffentlichen Brief an die Redaktion einst vorgeschlagen hatte: „Man sollte über die Einführung einer verpflichtenden Fahrschule nachdenken, in der man u.a. lernt, Abstände richtig einzuschätzen und den Blinker zu nutzen. Wer das Fahren von Freunden und Verwandten lernt, lernt nicht alles und einiges falsch!“ Wahre Worte.

Die Zeit drängt. Denn Namibia strebt eine Industrialisierung an und will sich im südlichen Afrika zum Logistik-Knotenpunkt etablieren. Doch wer sich als „Tor zur SADC-Region“ bezeichnen will, muss auch mit dem wachsenden Verkehrsaufkommen fertig werden.

Clemens von Alten

Gleiche Nachricht

 

Triple-Schwarz für Deutschland

vor 2 tagen - 22 Juni 2018 | Meinung & Kommentare

In sich zusammengefallene Spieler, ein frustriertes Trainergesicht. Das erste Spiel der deutschen Nationalelf bei der Fußballweltmeisterschaft verlief nicht ganz so wie es sich ihre Fans...

Von ökologischer Vermessenheit

vor 3 tagen - 21 Juni 2018 | Meinung & Kommentare

Wenn Hochmut vor dem Fall kommt, wäre Umweltminister Pohamba Shifeta gut beraten, heute die Freigabe für einen Abbau von Phosphat vor der namibischen Küste zu...

Und wieder alles auf Anfang

vor 4 tagen - 20 Juni 2018 | Meinung & Kommentare

Was denn jetzt? Darf man noch, oder darf man nicht mehr? Während der staatliche Gastgewerbebetrieb NWR in großen Tönen die so lobenswerte Initiative verkündet hat,...

Selektives Geschichtsverständnis

vor 5 tagen - 19 Juni 2018 | Meinung & Kommentare

Der Reiter muss weg und alle deutsche Denkmäler sowie die Straßennamen, die an „Kolonialisten“ erinnern, inklusive dieser Bösewichte wie Wagner, Bach, Mozart, Pasteur, Schönlein und...

Wenn Auskunft verweigert wird

vor 6 tagen - 18 Juni 2018 | Meinung & Kommentare

Wer sich fragt, warum auf sozialen Medien unbestätigte Gerüchte, Spekulationen, Halbwahrheiten und Falschmeldungen durch ständige Wiederholung zu Tatsachen werden, mag in der Informationspolitik namibischer Pressesprecher...

Arbeitslosigkeit wird zur Gefahr

1 woche her - 15 Juni 2018 | Meinung & Kommentare

Was machen wenn sich das Einkommen, das man sich erhofft und verplant hatte, nicht bewahrheitet? Wenn die Anrufe der Schuldner drohender werden und man sich...

Aushöhlung der Steuerbasis

1 woche her - 14 Juni 2018 | Meinung & Kommentare

Das sogenannte „Transfer Pricing“ kann anhand einer geschickten Steuerplanung missbraucht werden und das hat daher nichts mit „Selbstbestimmung“ zu tun. Es gibt hunderte Beispiele (jedes...

Willkommene Entlastung

1 woche her - 13 Juni 2018 | Meinung & Kommentare

Endlich steht ein neues Magistratsgericht in Windhoek kurz davor, die Arbeit aufzunehmen. Das ausgewählte Gebäude, das früher als Dienststelle der Stadtpolizei genutzt wurde, ist fertig...

Souverän bleiben trotz Bedauern

1 woche her - 12 Juni 2018 | Meinung & Kommentare

Natürlich bleibt der Genozid ein umstrittenes Thema, nicht zuletzt weil er (auch) in einem fremden Gerichtshof verhandelt wird. Wie in jedem Fall, wenn sich Menschen...

Eine absolute Zumutung

1 woche her - 11 Juni 2018 | Meinung & Kommentare

Dass gleich auf beiden Fliegern der Air Namibia, die die Flugverbindung Frankfurt/Windhoek bedienen, die meisten Bildschirme des Unterhaltungssystems nicht funktionsfähig sind, ist ein Armutszeugnis und...