15 November 2017 | Meinung & Kommentare

Erziehung im Verkehr drängt

Je länger die Regierung eine vernünftige Schulung von Verkehrsteilnehmern hinauszögert, desto schwieriger wird es, für Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. Denn bis ein draufgängerischer Autofahrer den Sinn für ein verantwortliches Fahrverhalten entwickelt hat, wurden zahlreiche frische Führerscheinhalter auf den Verkehr losgelassen, denen das nötige Verständnis fehlt.

Die Schwachstelle ist der Regierung bewusst. Als im Februar 2016 dem Transportminister Alpheus !Naruseb das aktuelle Transport-Weißbuch für Namibia übergeben wurde, erwähnte sein Vize Sankwasa James Sankwasa die Ausbildung namibischer Autofahrer. Er sagte: „Wir schauen uns auch nichtregistrierte Fahrschulen an und wie sich diese auf das Fahrverhalten auswirken.“ Getan hat sich in dieser Hinsicht nichts. Während die Behörden mit der Aufgabe, für mehr Sicherheit zu sorgen, sichtlich überfordert sind, bleiben Fahrschulen weiter lediglich eine Stütze zum Bestehen der Fahrprüfung - auf verantwortungsbewusstes Fahren wird kaum Wert gelegt.

Dabei liegt die Lösung auf der Hand, wie eine AZ-Leserin in einem öffentlichen Brief an die Redaktion einst vorgeschlagen hatte: „Man sollte über die Einführung einer verpflichtenden Fahrschule nachdenken, in der man u.a. lernt, Abstände richtig einzuschätzen und den Blinker zu nutzen. Wer das Fahren von Freunden und Verwandten lernt, lernt nicht alles und einiges falsch!“ Wahre Worte.

Die Zeit drängt. Denn Namibia strebt eine Industrialisierung an und will sich im südlichen Afrika zum Logistik-Knotenpunkt etablieren. Doch wer sich als „Tor zur SADC-Region“ bezeichnen will, muss auch mit dem wachsenden Verkehrsaufkommen fertig werden.

Clemens von Alten

Gleiche Nachricht

 

Polizei mit Licht und Schatten

vor 22 stunden | Meinung & Kommentare

Noch am gleichen Tag des spektakulären Überfalls auf einen Geldtransporter werden sechs Verdächtige festgenommen. Indes überschlägt sich ein NamPol-Bus auf gerader Strecke ohne Fremdeinwirkung, und...

Schaulaufen für SWAPO-Kongress

vor 1 tag - 21 November 2017 | Meinung & Kommentare

Ist es ein authentischer Machtkampf, oder reines Schattenboxen, was sich derzeit zwischen den drei Kandidaten für die Parteipräsidentschaft der SWAPO abspielt? Diese Frage stellt sich...

Von Umdeutung der Wahrheit

vor 2 tagen - 20 November 2017 | Meinung & Kommentare

Vom Horror-Haus war die Rede. Von 20 Leichen, die der Bewohner dort versteckt und von Kindern, die er dorthin verschleppt habe. Es machte sich ein...

Guter Zeitpunkt zum Schweigen

vor 5 tagen - 17 November 2017 | Meinung & Kommentare

Game over: Simbabwes Langzeitpräsident Robert Mugabe und die geplante Famlienherrschaft stehen vor dem Aus. Die offizielle Reaktion aus Namibia lässt indes aufhorchen - und den...

Von verletzter Eitelkeit

vor 6 tagen - 16 November 2017 | Meinung & Kommentare

Die regierende Partei habe abgewirtschaftet, sei korrupt, inkompetent und weniger auf die Interessen der Einwohner, als den eigenen Machterhalt bedacht. So hat der ehemalige DTA-Präsident...

Erziehung im Verkehr drängt

1 woche her - 15 November 2017 | Meinung & Kommentare

Je länger die Regierung eine vernünftige Schulung von Verkehrsteilnehmern hinauszögert, desto schwieriger wird es, für Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. Denn bis ein draufgängerischer...

Stadt ist redlich geblieben

1 woche her - 14 November 2017 | Meinung & Kommentare

Die Stadt Windhoek hat nun zwei Jahre dazu gebraucht, ihren Einwohnern die „neuen“ Evaluierungsergebnisse einer stadtweiten Abschätzung aus dem Jahre 2015 vorzulegen. Mancher erinnert...

Alles bleibt beim Alten

1 woche her - 13 November 2017 | Meinung & Kommentare

Der sogenannte „Sustainable Urban Transport Master Plan“ (Verkehrs-Rahmenplan) sollte für Windhoek und die Anlieger Rehoboth, Okahandja und Hosea-Kutako-Flughafen ein modernes Nahverkehrsnetz herbeiführen. Der vorige deutsche...

PPPs: Entweder Ja oder Nein

1 woche her - 10 November 2017 | Meinung & Kommentare

Das Prinzip der privat-öffentlichen Partnerschaften (PPPs) ist nicht neu und entstand aus der Not heraus, als Regierungen merkten, dass sie die Landesentwicklung nicht allein zu...

Hausgemachte Nötigung

1 woche her - 09 November 2017 | Meinung & Kommentare

Es gibt viele Wege, Geld verantwortungslos auszugeben. Finanzminister Schlettwein spricht stets von „undiszipliniertem“ Verhalten, wenn ungeplante Ausgaben getätigt werden. Dieses Verhalten treibt skurille Blüten, die...