13 Mai 2019 | Landwirtschaft

Erste solarangetriebene Entsalzungsanlage

Versuchsanlage ist erster nachhaltiger Schritt zugunsten der Landwirtschaft

Altpräsident Sam Nujoma eröffnet eine weltweit erste solarangetriebene Entsalzungsanlage als Pilotprojekt in Henties Bay. Mithilfe der Anlage soll genügend Frischwasser für zwei Hektar Anpflanzungen gewonnen werden und gilt dies als wegweisend für Namibias Entwicklung.

Von Adolf Kaure & Frank Steffen, Henties Bay/Windhoek

In einem Gemeinschaftsprojekt zwischen der Universität Turku in Finnland und der hiesigen Universität von Namibia (UNAM) entstand eine solar-angetriebene Entsalzungsanlage (ein Modul-Konzept) im Wert von etwa 200000€ (beziehungsweise 3.2 Millionen). Die finnische Universität ist der Geldgeber und hat das Pilotprojekt in Henties Bay an der Küste Namibias, auf dem Gelände des Sam Nujoma-Campus der UNAM errichten lassen.

Sam Nujoma, Schirmherr der UNAM, durfte die neue Anlage eröffnen und war somit auch als Hauptredner dabei. „Unser Wasservorrat vermindert sich von Jahr zu Jahr aufgrund des anhaltenden Klimawechsels, der sich im südlichen Afrika sowie weiteren Teilen Afrikas bemerkbar gemacht hat. Es sieht zunehmend danach aus, als ob Namibia eines der Länder sei, das am meisten von diesem Naturphänomen getroffen sein wird“, meinte der namibische Gründungspräsident. Namibia sei zu 80 Prozent vom Grundwasser als wichtigste Ressource abhängig, doch befürchte er, dass der ausbleibende Regen dazu führen werde, dass die Untergrundreserven nicht nachhaltig erhalten bleiben und dadurch das Grundwasser sowie die Oberflächengewässer vollends verbraucht würden.

„Unser Land ist gesegnet mit einer 1500 Kilometer langen Küste, die uns Zugang zu schier unermesslichen Wasserreserven erlaubt. Es wird höchste Zeit das Seewasser zu entsalzen und zu nutzen“, forderte Nujoma in seiner Ansprache und forderte das Landwirtschaftsministerium auf, diese Ressource zu nutzen. Im weiteren Sinne könne tatsächlich so viel Wasser entsalzen werden, dass die Wüste für sogenannte „green Schemes“ (großangelegte Ackerbauprojekte, wie sie vom Staat im Norden des Landes angelegt wurden), besser genutzt werden könne. Laut Nujoma kann ein solches Vorhaben sogar die Tierhaltung in der Wüste ermöglichen.

Die solarangetriebene Entsalzungsanlage sei ein erster Schritt, doch dürfte diese Infrastruktur an der Küste sowie in Gegenden funktionieren, die mit salzigem oder Brackwasser zu kämpfen haben, wodurch der Ackerbau vorangetrieben werden könne. Im Gegenteil forderte Nujoma die namibische Regierung auf, dringend die Errichtung von großangelegten Entsalzungsanlagen als eine nationale Priorität anzuerkennen - die Anwendung von erneuerbarer Energie für diesen Zweck müsse dabei als nachhaltige Strategie dienen.

Laut UNAM-Rektor Kenneth Matengu, hat die Universität bereits zwei Hektar Boden für das Projekt bereitgestellt. Darauf soll der Ackerbau mit einem Tropfsystem betrieben werden, das seinen Wasserverbrauch aus der Anlage erhält. Die Pilotanlage kann mehr als 3000 Liter Frischwasser pro Tag herstellen und hat bereits die nötigen Genehmigungen vom Umweltkommissar erhalten, was die Anlage selbst und das Abpumpen aus dem Atlantik anbetrifft.

Gleiche Nachricht

 

Umbau des Milchbetriebs weiterhin auf Eis

vor 2 tagen - 29 Juli 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (NMH/km) - Die Modernisierung des Milchbetriebs Uvhungu Vhungu unweit von Rundu in der Region Kavango-Ost liegt weiterhin auf Eis. Obwohl vor neun Jahren Umbaumaßnahmen...

Blaubeerernte: hohe Erwartungen

vor 2 wochen - 15 Juli 2021 | Landwirtschaft

Von Elvira Hattingh und Steffi Balzar, WindhoekDas Unternehmen Mashare Berries Farming erwartet eigenen Aussagen zufolge, dass seine aktuelle Blaubeerenernte dreimal so hoch ausfallen wird, wie...

Blaubeerernte: hohe Erwartungen

vor 2 wochen - 14 Juli 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) – Nachdem das Unternehmen Mashare Berries Farming im vergangenen Jahr zum ersten Mal eine Blaubeerengroßernte eingefahren hat, erwartet es in diesem Jahr eine...

Weniger Umsatz für Meatco

vor 1 monat - 30 Juni 2021 | Landwirtschaft

Von R. Rademeyer und S. BalzarWindhoek Der namibische Fleischexporteur Meatco verzeichnete im Finanzjahr 2020/21 einen Umsatzrückgang von 911 Millionen N$. Während der Umsatz im...

Fehlende Mittel beklagt

vor 1 monat - 29 Juni 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (NMH/sb) – Fehlende finanzielle Mittel sollen das Staatsunternehmen AgriBusDev laut Angaben einiger Mitarbeiter daran gehindert haben, Projekte vollständig umzusetzen. Ihnen zufolge war das Unternehmen...

Farm Okukuna wird von Stadt Windhoek übernommen

vor 1 monat - 28 Juni 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (km) - Die Farm Okukuna in der Windhoeker informellen Siedlung Goreangab wird von der Stadt Windhoek übernommen, wie der bisherige Hauptbetreiber World Future Council...

Lotterie und Leidenschaft - Namibias Pferdezucht ist ein Geheimtipp

vor 1 monat - 28 Juni 2021 | Landwirtschaft

Von Katharina Moser, WindhoekWer an Westernpferde denkt, dem taucht zumeist ein Bild vor dem inneren Auge auf: Cowboys, Prärie, der Wilde Westen, und das natürlich...

Betreibung von Green Schemes bald in privater Hand

vor 1 monat - 21 Juni 2021 | Landwirtschaft

Das Kabinett hat die Auslagerung des Betriebs der sogenannten Green Schemes bewilligt. Die Übernahme der Projekte soll privaten Partnern angeboten werden, sobald das Staatsunternehmen...

Green Schemes unter neuer Verwaltung

vor 1 monat - 21 Juni 2021 | Landwirtschaft

Von NMH und Steffi BalzarWindhoek Die amtierende AgriBusDev-Geschäftsführerin, Berfine Antindi, informierte die Angestellten vergangene Woche schriftlich über die bevorstehende Schließung des Unternehmens, nachdem das Kabinett...

Gemeindeprojekt erhält Brutkasten

vor 1 monat - 09 Juni 2021 | Landwirtschaft

Windhoek/Oshakati (NMH/sb) • Die Stadtverwaltung von Ongwediva übergab dem Faith Poultry Farming Projekt vergangene Woche einen Eierbrutkasten im Wert von 18 000 Namibia-Dollar. Das Projekt...