26 April 2018 | Geschäft

Erste Fracht Lithium an China

30000 Tonnen des Alkalimetalls aus Karibib werden bald verschifft

Die ersten 30000 Tonnen Lithium-Erzkonzentrat der Firma Desert Lion Energy werden in Kürze den Walvis Bayer Hafen verlassen und nach China verschifft. Es handelt sich dabei um die bisher größte Einzelfracht des Erzkonzentrats, das den afrikanischen Kontinent verlassen wird, kündigte der Chef der Firma an.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay

Die Verladung des ersten Erzkonzentrats des Alkalimetalls auf den Stückgutfrachter „Atlantic Dream“ hat am Dienstagnachmittag dieser Woche begonnen. Diesen Meilenstein in der Geschichte der Minengesellschaft Desert Lion Energy, die das Alkalimetall etwa 30 km außerhalb Karibibs gewinnt, feierte die Firma gemeinsam mit hochrangigen Gästen aus der Erongo-Region auf dem Hafengelände.

Lithium kommt in Namibia in der Marmorformation in der Umgebung Karibibs vor. Zurzeit verarbeitet Desert Lion Energy erst die alten Minenhalden (Tailings) der ehemaligen Minen Helikon und Rubikon, die sich in dieser Gegend befinden und Lithium-reichhaltig sind. Allerdings will Desert Lion Energy eine Lithium-Mine entwickeln, die binnen weniger Jahre zu einer der größten Lithium-Bergwerke der Welt zählen soll. „Auf Dauer rechnen wir mit einem jährlichen Export von 280000 Tonnen Lithium-Erzkonzentrat“, so Tim Johnston, Geschäftsführer der Minengesellschaft.

Mit dem Ziel einen besseren Preis für den Rohstoff verlangen zu können, will die Firma in naher Zukunft eine große Lithiumkarbonat-Verarbeitungsanlage in Walvis Bay schaffen. „Das Produkt wird ein hohes Lithiumkarbonat-Konzentrat sein, das für die Herstellung von Batterien angewendet wird. Das kann potenziell hunderte Jobs schaffen“, meinte Johnston weiter.

Lithium ist ein Leichtmetall, bzw. chemisches Element mit dem Symbol Li und der Ordnungszahl 3. Es eignet sich gut für Lithium-Ionen-Akkumulatoren, also wieder-aufladbare Batterien. Wegen des weltweit steigenden Bedarfs an sogenannten Smartphones und seinem Sortiment elektronischer Geräte sowie elektrisch betriebener Fahrzeugen, blickt Desert Lion Energy zuversichtlich in die Zukunft.

Erongo-Gouverneur Cleophas Mutjavikua beschrieb den Anlass nicht nur als einen Meilenstein für die Firma sondern für die gesamte Region. „Die Schaffung von Jobs ist sehr gut, aber wir rufen die Firma auf, Gelder für soziale Projekte bereitzustellen, vor allem für die Gemeinschaft von Karibib“, forderte er. Karibibs Bürgermeister, Petrus Naboth, stimmte dem zu: „Wir freuen uns auf die wirtschaftliche Entwicklung.“

Die aktuelle Fracht wird nach China an das Unternehmen Jiangxi Jinhui Lithium geliefert. Laut einer schriftlichen Erklärung will Desert Lion Energy über die nächsten zwölf bis 18 Monate geschätzte 160000 Tonnen Lithium-Erzkonzentrat nach China verschicken. Die Firma rechnet dadurch mit Bruttoeinnahmen in Höhe von etwa 3,8 Millionen US-Dollar.

„Wir haben bis dato mehr als 150 Millionen Namibia Dollar in Namibia investiert und wollen die Lebensdauer der Mine auf länger als 20 Jahre strecken. Daraus wird deutlich, dass wir hier sind, um zu bleiben“, sagte Johnston weiter.

Neben Namibia wird zurzeit auf dem afrikanischen Kontinent nur noch in Simbabwe Lithium abgebaut und gewonnen. Weltweit befinden sich laut Johnston die größten Lithium-Reserven und somit die größten Bergwerke in Chile, China, Australien und Argentinien.

Gleiche Nachricht

 

Incentives for exploration, drilling

vor 2 tagen - 22 September 2021 | Geschäft

Memory Mbai - As with many other African countries, Namibia offers important indirect tax incentives to promote the exploration and drilling for oil and natural...

MTC verkauft Aktien zwecks Börsengang

vor 3 tagen - 21 September 2021 | Geschäft

Windhoek (ste) - Auf Nachfrage der AZ konnte die Namibische Börse (NSX) gestern Nachmittag bestätigen, dass das namibische Mobilfunkunternehmen MTC beim gestrigen historischen Börsengang, seine...

Capricorn remains resilient amidst Covid

vor 4 tagen - 20 September 2021 | Geschäft

Jo-Maré Duddy – Locally-listed Capricorn Group, with Bank Windhoek as its flagship brand, has provided payment holidays on loans freeing up N$343 million in cash...

COMPANY NEWS IN BRIEF

1 woche her - 16 September 2021 | Geschäft

J&J reports promising Ebola vaccine dataJohnson & Johnson (J&J) said on Monday its Ebola vaccine regimen demonstrated antibody immune responses in adults and children, citing...

Better year for Oryx Properties

1 woche her - 13 September 2021 | Geschäft

Jo-Maré Duddy – Locally-listed Oryx Properties provided Covid-19-related rent concessions to tenants to the tune of N$27.2 million in its 2021 financial year, bringing its...

FirstRand Nam in recovery mode

vor 2 wochen - 10 September 2021 | Geschäft

Jo-Maré Duddy – A massive drop of 57% in credit impairment charges boosted FirstRand Namibia’s profit for its 2021 book-year back above the N$1-billion level.The...

Erste Ölbohrloch-Analyse

vor 2 wochen - 10 September 2021 | Geschäft

Windhoek (ste) - In einer Analyse der Firma Netherland, Sewell & Associates Inc. (NSA) kommt diese zu dem Schluss: „Eine integrierte Lagerstättenanalyse des Bohrlochs 6-2...

Bisher ungekannte Ölreichtümer

vor 2 wochen - 07 September 2021 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek Die Organisatoren der Industriekonferenz „Africa Oil Week“ (AOW) behaupten: „Bei der Africa Oil Week verändert sich unser Mandat nicht - Afrika...

Millions of MTC shares available to the public

vor 2 wochen - 06 September 2021 | Geschäft

PHILLEPUS UUSIKU The approval of the Mobile Telecommunications Limited (MTC) to be listed on the Namibia Stock Exchange (NSX), will be the largest listing on...

Schlüsselpersonen im Visier

vor 3 wochen - 02 September 2021 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek „Wussten Sie, dass die Firma Reconnaissance Energy eine ruhende Gesellschaft war, nachdem sie vorher in Mexico für ein ähnliches Projekt missbraucht...