13 Juni 2019 | Lokales

Erste Anlaufstelle: das Endmontagewerk in Walvis Bay

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Der Gouverneur der Erongo-Region, Cleophas Mutjavikua, ist über eine Anordnung des Finanzministeriums erfreut, wonach sich öffentliche Einrichtungen beim Kauf von Neuwagen zuerst an das neue Endmontagewerk in Walvis Bay richten müssen. Das sagte er kürzlich während seiner Rede zur Lage der Region (SORA) und rief infolgedessen sämtliche öffentliche Instanzen und Unternehmen in seiner Region dazu auf, sich daran zu halten.

„Wenn Ihr also ein neues Auto benötigt, dann solltet ihr zuerst nach den Fahrzeugen aus dem Endmontagewerk in Walvis Bay schauen“, sagte er und nannte dabei Stadtverwaltungen und große Unternehmen als Beispiele. „Es werden dort tolle Autos hergestellt“, fuhr er fort und fügte hinzu: „Wir müssen dieses Investment schützen und sicherstellen, dass es erfolgreich ist.“

Laut Medienberichten hatte Finanzminister Calle Schlettwein alle Regierungsinstanzen Ende Mai aufgefordert, beim Kauf von Fahrzeugen zunächst Modelle aus dem lokalen Endmonatewerk des französischen Autobauers PSA zu erwägen. Dort werden zwei Peugeot-Modelle, 3008 und 5008, sowie der Opel Grandland X hergestellt. Später sollen noch weitere Modelle vom Fließband rollen.

Gleiche Nachricht

 

Kampf gegen Wilderei: USA spenden zwei Allradwagen

vor 7 stunden | Lokales

Das US-Verteidigungsministerium hat vergangene Woche zwei Geländefahrzeuge an das namibische Umweltministerium (MEFT) gespendet. Einer der beiden Toyota Land Cruiser soll von dem Polizeischulungszentrum am Waterberg...

Mit Liedern in die Freiheit

vor 7 stunden | Lokales

Gestern jährte sich der Todestag des bekannten namibischen Musikers und Komponisten Jackson Kaujeua zum zehnten Mal. Kaujeua, der am 3. Juli 1953 in !Huns bei...

Spende im Kampf für GeschlechterGleichheit

vor 7 stunden | Lokales

Die EU-Botschafterin, Sinikka Antila (r.) übergab in der vergangenen Woche einen Scheck im Wert von 891706 Euro (circa 17.5 Millionen Namibia-Dollar) an den Leiter der...

Meldepflicht für Bohrlöcher

vor 1 tag - 27 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (ste) - Die Windhoeker Stadtverwaltung gab bekannt, dass sie im Rahmen eines „neuen Projekts alle bestehenden Bohrlöcher, die sich in Privatbesitz im Stadtgebiet befinden“...

Okakarara: Bauprojekt kann endlich fortfahren

vor 1 tag - 27 Mai 2020 | Lokales

Windhoek/Okakarara (Nampa/cev) • Der Ausbau des Staatshospitals in Okakarara kann endlich fortgesetzt werden, nachdem das Projekt vor rund fünf Jahren ins Stocken geraten ist, weil...

Behörden melden Beben Stärke 4,7 in der Etoscha-Pfanne

vor 1 tag - 27 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (cev) • Gleich acht seismische Stationen haben ein Erdbeben gemessen, das sich am Sonntagnachmittag in der Etoscha-Pfanne rund 28 Kilometer nördlich von Halali ereignet...

Explosion nach Großbrand im Industriegebiet

vor 2 tagen - 26 Mai 2020 | Lokales

Eine gewaltige Explosion hat am Samstagmorgen Teile von Walvis Bay erschüttert. Grund dafür war ein Brand in einer Lagerhalle, in der Chemikalien, Kisten und...

Oppositionspartei kritisiert Fahrpreiserhöhung

vor 2 tagen - 26 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (sb) • Die Oppositionspartei Popular Democratic Move­ment (PDM) hat vergangene Woche in einer Pressemitteilung die kürzlich beschlossene Fahrpreiserhöhung von 15 Prozent kritisiert. Am 11....

Rückholaktion auf Juni verschoben

vor 2 tagen - 26 Mai 2020 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Die ursprünglich für den morgigen Mittwoch angesetzte Rückholaktion von Namibiern, die infolge der COVID-19-Pandemie weiterhin im Ausland gestrandet sind, findet jetzt am...

Spenden von Deutscher Botschaft

vor 2 tagen - 26 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (cr/sb) • Die deutsche Botschaft stellt rund 170000 Namibia-Dollar aus ihrem Kleinstprojekte-Fonds zur Unterstützung von bedürftigen Familien zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen Lebensmittelpakete...