01 März 2017 | Jugend

Erst sparen, dann das Vergnügen

Mit Taschengeld spielerisch den richtigen Umgang mit Geld erlernen

„Taschengeld ist Geld, das in der Tasche ist“ - so beschreibt der fünfjährige Haiko die mehr oder weniger kleine Finanzspritze, die viele Eltern ihren Kindern regelmäßig geben. Bei dem Thema scheiden sich jedoch die Geister: Ab welchem Alter ist Taschengeld angebracht, wie hoch sollte der Betrag sein? Die Psychologin Käthe Burkhardt aus Windhoek folgt einer einfachen Faustregel: „Wann man wie viel Taschengeld gibt, hängt nicht vom Alter des Kindes ab, sondern von seiner Entwicklung.“ Das sei gerade bei Geschwistern wichtig zu beachten, schließlich habe ein Sechzehnjähriger ganz andere Bedürfnisse als ein Grundschüler. Dementsprechend sollte das Taschengeld stufenweise angepasst werden. Grundsätzlich bietet es sich an, schon in der Unterstufe mit dem Dialog anzufangen. So können sich Eltern und deren Nachwuchs auch über die Höhe des Betrags austauschen. „Der Große bekommt monatlich 150 N$ Taschengeld“, erzählt die Mutter eines siebzehnjährigen Jungen. „Ich finde es schwierig zu bemessen, was zu viel ist und was zu wenig. Zur Zeit verhandeln wir, er möchte mehr haben.“

Eine weitere Frage, die geklärt werden muss: Für was will das Kind sein Geld verwenden? Laut der Psychologin sollte dem Kind dabei nicht auferlegt werden, wie viel Geld es für eine gewünschte Sache ausgeben darf. Viel angebrachter sei es, zusammen mit den Eltern ein Ziel zu finden, für das das Kind sparen kann. Besonders beliebt sind Süßigkeiten - laut einer Umfrage der deutschen Verbraucheranalyse geben 63 Prozent der Kinder ihr Taschengeld am liebsten dafür aus; auf Platz zwei folgen Zeitschriften und Comics. Ein Sparschwein kann die Zeit erleichtern, bis der Betrag für das Objekt der Begierde gesammelt wurde: Das Kind kann das Geld im Schweinchen klingeln hören; an der Schwere abwägen, wie viel darin ist und es notfalls auch nachzählen. Das alles kann als Motivation dienen, weiter geduldig zu sparen.

Doch egal, für was es schlussendlich verwendet wird: Burkhardt betont, dass das Taschengeld lediglich „eine Kleinigkeit für Zwischendurch“ sei. Sollte dem Kind das Geld nicht ausreichen, sollte es sich selbst etwas dazuverdienen - den Hund ausführen, der Oma im Garten helfen oder Babysitten. Auch die Eltern des kleinen Dominik verbinden das Taschengeld mit kleinen Hilfen im Haushalt. „Ich bekomme das Geld, weil ich die Spülmaschine ausräume oder den Tisch decke und abräume“, erzählt der Fünfjährige, der derzeit Irmis Kinderecke besucht. Auch bei der Anwendung dieser Strategie ist Konsequenz gefragt, wie eine Mutter von drei Kindern erzählt. „Zur Zeit haben die Kinder kein Interesse daran, im Haushalt zu unterstützen. Daher gibt es auch kein Taschengeld. Sie sollen lernen, dass man sich Geld verdienen muss.“

Ein allgemein gültiges Geheimrezept für den richtigen Umgang mit Taschengeld gibt es laut Burkhardt nicht, über eines sind sich Experten jedoch einig: Der Lerneffekt sollte bei dem Thema stets im Vordergrund stehen. „Wichtig ist vor allem, dass Eltern sich darüber klar sind, was sie ihren Kindern vermitteln wollen“, erklärt die Psychologin.

Von Jessica Bürger und Annika Brohm

Gleiche Nachricht

 

Parlament startet „Bring a buddy to parly“- Initiative

vor 2 monaten - 26 März 2021 | Jugend

Windhoek (cr) - Das Büro des Parlamentspräsidenten in der Nationalversammlung und die Namibia Nature Foundation starteten vergangene Woche die Initiative „Bring a buddy to parly“...

Zeitreise in die Hölle

vor 3 monaten - 16 Februar 2021 | Jugend

Man hat es zwar irgendwie von der ersten Minute an erwartet. Aber dann ist es am Ende doch herzzerreißend anzusehen. Wie Christiane in das Auto...

Till the Morning Light

vor 6 monaten - 01 Dezember 2020 | Jugend

Der 19-jährige Tom Schulte und der 20-jährige Sebastian Brumby aus Paderborn absolvierten nach ihrem Abitur einen Freiwilligendienst in Namibia und erzählen auf ganz besondere Art...

Pianist erhält den Lifetime Achievement Award

vor 9 monaten - 08 September 2020 | Jugend

Die 2020 Namibian Annual Music Awards (NAMAs) haben den „Lifetime Achievement Award“ an den Pianisten Dennis Eiseb verliehen. Die Show, die virtuell ausgestrahlt wurde, fand...

NAMAs finden als Livestream statt

vor 10 monaten - 11 August 2020 | Jugend

Die mit Spannung erwartete Verleihung der zehnten Namibian Annual Music Awards (NAMA) beginnt in Kürze, diesmal jedoch online. Die Preisverleihung war ursprünglich für den 2....

Gewinner stehen fest

vor 1 jahr - 27 September 2019 | Jugend

Das Goethe-Institut Namibia hat am Samstag mehr als 70 Schüler aus 24 Schulen in ganz Namibia zum nationalen Wettbewerb Deutsch als Fremdsprache 2019 eingeladen.„Der Wettbewerb...

Ein Abenteuer fürs Leben

vor 1 jahr - 26 Juli 2019 | Jugend

Jamboree ist das größte Pfadfindertreffen der Welt. Alle vier Jahre treffen sich Scouts aus 133 Ländern und erleben gemeinsam zwei Wochen lang Spiel, Spaß und...

Namibia braucht Vertrauen in die Kinder

vor 2 jahren - 21 Dezember 2018 | Jugend

Windhoek (ahi) Die 22-jährige Brunelda Cloete aus Windhoek/Katutura hat ein Jahr bei einer Gastfamilie in Deutschland verbracht und hatte dort die Möglichkeit tief in die...

Ferienprogramm im DHPS-KiJuZe: Schul-Detektive ermitteln

vor 2 jahren - 25 Oktober 2018 | Jugend

Mitte Oktober wurde an der Deutschen Höheren Privatschule Windhoek (DHPS) der Pudding „gestohlen“ - Die Kinder im Ferienprogramm des DHPS Kinder- & Jugendzentrums (KiJuZe) vermissten...

Schwimmen lernen in einem trockenen Land

vor 2 jahren - 12 Oktober 2018 | Jugend

Jedes Kind muss schwimmen können, nicht jedes Kind wird ein Schwimmer“ – mit diesem Grundsatz arbeitet die Neumeister Schwimmschule nun schon seit rund 65 Jahren,...