27 Mai 2019 | Geschäft

Erneute Suche nach Öl und Gas

Britisch-kanadisches Unternehmen sucht jetzt in den Kavango-Regionen

Im Jahr 2016 veröffentlichte das Institut für öffentliche Politforschung IPPR eine Karte auf der sämtliche, vergebene Minenlizenzen aufgezeichnet sind. Zu jener Zeit befanden sich 43 Firmen in Besitz einer Petroleum-Explorationsgenehmigung. Eine will jetzt in den Kavango-Regionen nach Öl und Gas suchen.

Von Catherine Sasman & Frank Steffen

In einem scheinbaren Schnellverfahren hat das britisch-kanadische Explorationsunternehmen „Reconnaissance Oil and Gas“ nun angekündigt, dass Interessenträger bis zum 30. Mai 2019 Zeit bekommen, Einspruch zu erheben oder Kommentar zu liefern, hinsichtlich ihres Vorhabens in den beiden Kavango-Regionen nach Öl und Gas zu bohren. Solche Beschwerden und Einwände müssen bis dahin im Büro des Umweltfachberaters „Risk-based Solutions“ eingegangen sein, welches eine Umweltverträglichkeitsstudie ausführe.

Das Unternehmen hat bereits einen Antrag für eine Unbedenklichkeitsbescheinigung (Environmental Clearance Certificate, ECC) eingereicht und rechnet scheinbar nicht mit viel Gegenspruch, denn es will die fertiggestellte Umweltverträglichkeitsstudie (EIA) sowie den Umweltmanagement-Plan (EMP) bereits einen Tag später, dem 31. Mai, beim Ministerium für Umwelt und Tourismus einreichen. Sobald die nötigen Genehmigungen ausgestellt worden sind, will die Firma mit der Suche beginnen; es handelt sich dabei um Frisch- und Abwasserpläne, Einfuhrgenehmigungen für Sprengstoff und Emissionszertifikate. Erste Bohrungen sollen im November/Dezember vorgenommen werden.

Zwei der Erdölbohrungen sollen im West-Kavango bei den Ortschaften Siyesu und Ngcasawa durchgeführt werden, während eine weitere Bohrung bei Kawe längs der Bezirksstraße D3400 geplant ist. Sollte die ECC dem Antrag gemäß ausgestellt werden, wird die Firma Bohrungen zwischen 2,5 Kilometern und 3,5 Kilometern ausführen. Fachberater Risk-based Solutions hat bereits die Ausstellung einer ECC vorgeschlagen und verspricht Namibia ein „unglaublich und positiv verändertes Land zu Vorteil aller“, sollte die Firma tatsächlich fündig werden und ein Petroleum-Fördersystem entdeckt werden.

Reconnaissance Energy Namibia (Pty) Ltd, die namibische Filiale des Unternehmens Reconnaissance Oil & Gas - NamCor besitzt einen 10-prozentigen Anteil -, besitzt die Petroleum-Explorationslizenz (PEL) Nr. 73, welches die vermessenen Blöcke 1719, 1720 und 1721 sowie die Blöcke 1819, 1820 und 1821 einschließt, die sich im Etoscha-Bassin befinden, das Teil des Kalahari-Bassins ist. Diese Gegend fällt in das Kommunalgebiet der Mbunza und Sambyu, doch seien die laut Risk-based Solutions nur dünn besiedelt. Den Wasserverbrauch will das Unternehmen aus den unterirdischen Reserven des Okavango-Flusses pumpen.

Das Unternehmen braucht voraussichtlich 20 bis 30 Tage pro Bohrung und wird die Umgebung danach wieder herstellen - Das Kappen von Bäumen sei indessen nicht nötig.

Gleiche Nachricht

 

Legal blow for Trustco in SA

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Geschäft

Jo-Maré Duddy – The Financial Services Tribunal (FST) in South Africa has dismissed an application by Trustco Group Holdings to reconsider a directive by the...

COMPANY NEWS IN BRIEF

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Geschäft

Tencent boosts Prosus profitProsus, which owns a US$175 billion minority stake in Chinese internet gaming and social media group Tencent, posted an 8% rise in...

The Audi Q5, SQ5 Sportback

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Geschäft

Following the Q3 Sportback and the e-tron Sportback, Audi now presents its third crossover utility vehicle, the first-ever Q5 Sportback. This coupé with dynamic lines...

MTC’s shares shinning on NSX debut

1 woche her - 22 November 2021 | Geschäft

PHILLEPUS UUSIKU – The share price of Mobile Telecommunications Ltd, which listed on the Namibian Stock Exchange (NSX) on Friday morning, rose by 3.1% on...

MTC-Börsengang scheint keineswegs optimal

1 woche her - 19 November 2021 | Geschäft

Windhoek (jmd/ste) - Obwohl das bisherige Staatsunternehmen Mobile Telecommunications Limited (MTC) mehr als 15 Millionen Namibia-Dollar für die Vermarktung ihres Börsengangs, der heute Morgen amtlich...

Gefahr bedingt gebannt

1 woche her - 19 November 2021 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek Inzwischen steht fest, dass das russische Unternehmen Headspring Investments (HI), eine Tochtergesellschaft des russischen Atomkonzerns Rosatom, das sich bereits seit 2011...

“Reinheitsgebot wird eingehalten”

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

Von Jo-Maré Duddy & Frank Steffen, Windhoek Die „Namibia Breweries Limited“ (NBL) feierte im vergangenen Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum und galt bisher nicht nur als...

COMPANY NEWS IN BRIEF

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

Johnson & Johnson plans to split US pharmaceutical giant Johnson & Johnson on Friday announced plans to break up into two listed companies, separating its...

SA’s best-selling passenger car brand

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

In a year that has been adversely affected by the Covid-19 pandemic as well as a global shortage of semi-conductor chips, Volkswagen has remained South...

Lexus welcomes new brand ambassador

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

Lexus South Africa has tannounced well-known media personality, sports broadcaster and businessman Robert Marawa, as its new brand ambassador. Robert kicks off his brand experience...