09 Januar 2018 | Tourismus

Erfolgreiche „Jubiläums-Besteigung” des Königsteins im Brandbergmassiv

Am 1. Januar dieses Jahres wurde der Königstein im Brandbergmassiv von einer kleinen Gruppe aus Deutschland bestiegen (AZ berichtete über die Vorbereitung). Grund war das 100-jährige Jubiläum der Erstbesteigung von Prof. Ernst August Gries, Reinhard Maack und Georg Schulze am 2. Januar 1918. Beim Abstieg dieser Exkursion entdeckte Maack damals am 4. Januar die berühmte „White Lady“, eine der schönsten vorgeschichtlichen Felsmalereien.

Nun, hundert Jahre später, am Neujahrsmorgen um kurz nach halb sieben wurden der Historiker, Geograph und Politologe Dr. Helge Kleifeld, der wie Maack Mitglied des Studentenverbandes Schwarzburgbund ist, die Archäologin Martina Trognitz sowie der Pilot Lukas Gehring von dem Namibier Basil Calitz im Uis Brandberg Restcamp abgeholt, um zum Fuße des Brandberges gebracht zu werden. Calitz wurde von Deutschland aus kontaktiert, um diese dreitägige Bergwandertour zu organisieren. „Die Fahrt zum Brandberg war recht frisch und am Fuße des Brandberges lag Nebel“, erzählt Kleifeld. Doch als die kleine Gruppe ankam, lichtete sich dieser. Sie traf dort auf ihre drei Führer John Dungle, Cohlen Gawanab und Michael Taniseb. „Alle drei sprachen sehr gutes Englisch und waren überaus freundlich und hilfsbereit“, erzählt Kleifeld weiter.

Der Aufstieg zum Königstein wurde über die Gaseb-Schlucht auf der Südseite des Brandberges vorgenommen. Mit seinen 2573 Metern gilt der Königstein als höchster Berg Namibias. „Der erste Tag war sehr anstrengend“, meint Kleifeld, doch zum Glück überschritten die Temperaturen während dieser Zeit nicht die 30°C. Dennoch wurden ausreichend Trinkwasservorräte mitgenommen, weshalb an Essen und Campingausrüstung gespart wurde. Es gab Power-Riegel und Nüsse, um den Energiehaushalt zu decken, übernachtet wurde im Schlafsack unter klarem Sternenhimmel.

Gegen Mittag des zweiten Tages erreichte die Gruppe die Spitze des Königsteins. Nach dem Hissen einer Fahne, die diese Besteigung sowie die vor 100 Jahren durch Mitglieder der Studentenverbandes Schwarzburgbund bestätigt, einer Eintragung in das „Gipfelbuch“ und einigen Fotos, begann eine Stunde später der Abstieg.

Am späten Vormittag des folgenden Tages erreichten die drei Bergwanderer zusammen mit ihren drei Führern den Fuß des Brandberges, wo sie bereits von Calitz erwartet wurden.

Einig waren sich alle, dass die gesamte Tour als Erfolg verbucht werden kann.

Wiebke Schmidt

Gleiche Nachricht

 

Namibia beliebter denn je

vor 3 tagen - 14 Dezember 2018 | Tourismus

Von Nina Cerezo, WindhoekInsgesamt 2,1% mehr als im Vorjahr, nämlich 1499442 Urlauber, haben 2017 Namibia besucht. Dies geht aus dem gestern veröffentlichten Tourismus-Statistik-Bericht hervor, den...

AZ-Kalender 2019 als Weihnachtsgeschenk

vor 4 tagen - 13 Dezember 2018 | Tourismus

Wenn Sie heute Ihren Kalender bestellen kommt er noch zeitig zu Weihnachten bei Ihnen an, denn wir versenden den Kalender aus Vorräten in Deutschland. Der...

Skelettküste wird als besonderes Besucherziel erkannt

1 woche her - 06 Dezember 2018 | Tourismus

Das Internet-Forum “Flightnetwork” kündigte in dieser Woche die „50 besten Strände Afrikas“ an und führt die namibische Skelettküste an neunter Stelle auf. Unter den hier...

NWR mit zurückliegendem Jahr zufrieden

vor 2 wochen - 28 November 2018 | Tourismus

Windhoek (nic) – Der staatliche Gastgewerbebetrieb Namibia Wildlife Resorts (NWR) hat im vergangenen Finanzjahr einen Umsatz von 361 Millionen N$ erwirtschaftet. Dies gab NWR am...

Es muss gehandelt werden

vor 3 wochen - 21 November 2018 | Tourismus

Nach Aussage von Dr. Telané Greyling, die die Pferde seit mehr als 20 Jahren erforscht und eng mit der Namibia Wild Horses Foundation zusammenarbeitet, hat...

Recycling ist integraler Teil des nachhaltigen Tourismus

vor 1 monat - 16 November 2018 | Tourismus

Die 21. Namibia-Tourismusmesse findet vom 5. bis zum 8. Juni 2019 in Windhoek statt. Vertreter der Sponsoren - die Bankgruppe FirstRand sowie die Versicherungsgesellschaft Old...

Tourismusausschuss des Deutschen Bundestags besucht Namibia

vor 1 monat - 15 November 2018 | Tourismus

Windhoek (ste) • Die deutsche Regierung ist bereits seit dem Jahre 2006 landesweit an Projekten zur Verbesserung der Nationalparks in Namibia beteiligt. Schwerpunkte der...

Neuer Schliff für Etoscha-Camps

vor 1 monat - 14 November 2018 | Tourismus

Von Nina Cerezo, Windhoek/Okaukuejo„Die Mutter all unserer Unterkünfte“, nannte Zelna Hengari, Geschäftsführerin des staatlichen Gastgewerbebetriebs Namibia Wildlife Resorts (NWR), das Resort Okaukuejo. „Die Unterkunft erzielt...

Shifeta begrüßt Strafverfolgung

vor 2 monaten - 18 Oktober 2018 | Tourismus

Windhoek (nic) – Umweltminister Pohamba Shifeta hat gestern die Festnahme bzw. Verurteilung von vier Dieben begrüßt, die zuvor Touristen bestohlen hatten. Wie der Minister in...

Erste Bauphase am Dias-Punkt abgeschlossen

vor 2 monaten - 12 Oktober 2018 | Tourismus

Windhoek (ste) - Wegen eines Finanzmangels wurde der Dias-Punkt-Brückenbau verschoben, aber der Zugang, bzw. die Treppen und das Geländer zum Dias-Kreuz konnten abgeschlossen werden. Crispin...