31 Januar 2008 | Kommentar

Erfolg von kurzer Dauer

Nun werden wir also bald wieder das NBC-Programm sehen und hören können. Grundlage dafür ist die Einigung der seit Dienstag streikenden Mitarbeiter bzw. ihrer Gewerkschaft mit dem Arbeitgeber über eine Gehaltserhöhung. Rund acht Mio. Namibia-Dollar muss NBC dafür locker machen, denn der Aufschlag gilt rückwirkend bis 2003. Doch die Einigung ist nur ein Teilerfolg, denn die Probleme von NBC liegen viel tiefer.

Längst schon sind die strukturellen Defizite bekannt. Die Sendeanstalt ist ein finanziell marodes Unternehmen. Langfristige Verbindlichkeiten und aktuelle Betriebsschulden wurden vor knapp einem Jahr mit über 242 Mio. Namibia-Dollar beziffert, gut sieben Mio. gehen jährlich allein in die Zinstilgung. Diese Zahlen sind schwindelerregend und würden für eine nach marktwirtschaftlichen Bedingungen arbeitende Firma nur eines bedeuten: den Ruin. Doch der Steuerzahler rettet den Sender Jahr für Jahr mit Subventionen und Schuldenausgleich.

An dieser Stelle ein großes Kompliment und Dankeschön an die Mitarbeiter! Für Enthusiasmus und ihre Leidensfähigkeit, mit denen sie unter teils katastrophalen Bedingungen täglich versuchen, den Hörern/Zuschauern ein gutes Programm zu bieten. Mehr Gehalt kann nur begrenzt motivieren, was NBC aber wirklich nötig hat, ist ein Neustart. Doch dafür fehlt die (politische) Lobby.

Gleiche Nachricht

 

Ausweg aus Sackgasse gesucht

vor 4 tagen - 20 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

In einer Naturkatastrophe wie Überschwemmung oder bei Vulkanausbruch kann der Mensch auf der Flucht sich selbst und bestenfalls ein wenig Hab und Gut retten. In...

Ist der Ruf erst ruiniert…

vor 5 tagen - 19 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Mehr als dreißig Jahre lang hat sich Namibia als einzigartiges Umweltschutzland feiern lassen. Zu jeder Gelegenheit wurde betont, dass der in der namibischen Verfassung...

Öl-Lobby hat Staat im Griff

1 woche her - 14 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Eine Staatszeitung plapperte dem Swapo-Hinterbänkler Tjekero Tweya alles nach, was dieser ihr als Vorsitzender des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen mundgerecht verabreichte. Trotzdem...

Wir alle investieren in Bergbau

1 woche her - 12 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Auf der Internetseite von “Miningscout: Bergbauwissen für smarte Anleger” ist ein Artikel mit dem Titel „Entstehung einer Mine - Von der Exploration bis zum Abbau“...

Staat zeigt kein Rückgrat

vor 1 monat - 23 September 2021 | Meinung & Kommentare

Die OvaHerero und Nama sowie die mitlaufenden Oppositionsparteien haben in dem Streit um das Genozid-Grundsatzabkommen nichts zu verlieren. Erstgenannte versuchen verständlicherweise eine hohe Wiedergutmachung durchzusetzen...

EU macht Namibia & Afrika was vor

vor 1 monat - 22 September 2021 | Meinung & Kommentare

Im Juli hatte die AZ auf den Umstand gewiesen, dass die EU den afrikanischen Ländern erklärt hatte, welche Vakzine von ihr akzeptiert worden waren, diese...

Ungeniertes Anspruchsdenken

vor 1 monat - 09 September 2021 | Meinung & Kommentare

Am vergangenen Montag zitierte eine namibische Tageszeitung die Pressesprecherin der SWAPO-Partei, Hilma Nicanor: „Wir haben nicht die Apartheid bekämpft nur um arm zu bleiben.“ Dadurch...

Wüstenlöwen brauchen Hilfe

vor 1 monat - 31 August 2021 | Meinung & Kommentare

Am 29. November 2019 brachte die AZ einen Artikel mit dem Titel „Freiwilligenarbeit für Namibias Wildpferde“. Darin stand: „Die Population der namibischen Wildpferde ist wieder...

Heldentag verliert an Relevanz

vor 1 monat - 30 August 2021 | Meinung & Kommentare

Ein Held entspricht normalerweise den Vorgaben der jeweiligen Kultur und somit verwundert es heute gar keinen mehr, dass die heroischen Fähigkeiten nicht unbedingt nur körperlicher...

Schleichende Hoffnungslosigkeit

vor 1 monat - 25 August 2021 | Meinung & Kommentare

Es besteht kein Zweifel daran, dass die psychischen Auswirkungen der Pandemie weitaus gravierender sind als bisher angenommen. Viele Menschen versuchen noch mit der sogenannten „neuen...