18 Februar 2021 | Lokales

„Er soll zurück zur Schule“

Regionalratsmitglied stellt Kaution für Iri Ivari

Oshakati/Windhoek (NMH/sb) - Das Regionalratsmitglied der Oshikoto-Region aus dem Guinas-Bezirk, Elias Kainda Marthinu, zahlte in dieser Woche die Kaution in Höhe von 2 000 N$ für Lucas Tsamseb, auch bekannt als Iri Ivari, der vor circa fünf Wochen an einer Gruppenvergewaltigung beteiligt gewesen sein soll. Neben Tsamseb wurden in diesem Zusammenhang auch zwei Neffen von Marthinu und ein weiterer Verdächtiger verhaftet, da sie sich Anfang Januar gemeinsam an einer 18-Jährigen vergangen haben sollen. Die beiden volljährigen Angeklagten (Tsamseb und Moses Marthinu) erhielten Kaution, während die beiden Minderjährigen bis zu ihrem nächsten Gerichtstermin am 16. März in die Obhut ihrer Eltern entlassen wurden. Die Eltern von Moses Marthinu hatten die Kaution ihres Sohnes zügig bezahlt.

„Zwei der Jungen sind jeweils die Söhne meiner Schwester und meines Bruders“, bestätigte der Politiker und meinte ferner, dass der Eindruck entstanden sei, dass Tsamseb im Gefängnis bleiben müsse, während seine Neffen entlassen wurden. Tsamseb, der nach früheren zahnärztlichen Untersuchungen zwischen 18 und 21 Jahre alt ist, blieb jedoch in Haft, weil seine Familie das Geld für die Kaution nicht aufbringen konnte. Der Politiker sah sich eigenen Angaben zu Folge gezwungen, die Kaution für Tsamseb zu stellen, weil dessen Eltern um seine Freilassung gebeten hatten, damit er wieder zum Unterricht zurückkehren könne. Tsamseb wurde im vergangenen Jahr von dem Ministerium für Geschlechtergleichheit an der Schule eingeschrieben, aber die Bemühungen, ihn zu resozialisieren, blieben erfolglos.

Ein weiterer Grund einzuschreiten war laut dem Politiker, dass die Gemeinschaft ihn darum gebeten hatte, dieselben Menschen, die ihn gewählt hätten. „Es sieht so aus, als würde ich die Vergewaltigung gutheißen, aber das ist nicht der Fall. Ich habe lediglich die Kaution bezahlt, die ihm vom Justizsystem gewährt wurde“, so Marthinu. „Als ich ihn gestern aus der Zelle abholte, sprach ich mit ihm darüber, was er getan hat und wie schwerwiegend die begangene Tat ist. Ich habe ihm auch gesagt, dass er sein Leben umkrempeln kann, wenn er seinen Lebensstil ändert und den Alkoholmissbrauch vermeidet“.

Gleiche Nachricht

 

Großbrand in Katima Mulilo - Kein Löschwasser vorhanden

vor 1 tag - 26 Februar 2021 | Lokales

Ein Einkaufszentrum in Katima Mulilo, in dem sich mehrere Geschäfte befinden, lag gestern in Trümmern, nachdem ein Brand gewütet hatte und kein Wasser zum Löschen...

COW kappt Wasser und Strom

vor 1 tag - 26 Februar 2021 | Lokales

Windhoek (sno) - Es zirkulierte ein Gerücht in den sozialen Netzwerken, in dem es hießt, dass die City of Windhoek (COW) die Wasserversorgung und den...

Geld eingefordert

vor 1 tag - 26 Februar 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Angesichts der zweiten Viruswelle benötigt das Gesundheitsministerium für Quarantänezwecke zusätzliche Unterkünfte in Swakopmund. „In der Region, besonders im Bezirk Swakopmund, hat...

Versorgung von unterernährten Kindern

vor 1 tag - 26 Februar 2021 | Lokales

Der „Manna Foundation Trust“ und „Side by Side- Early Intervention Centre“ unterstützt zur Zeit mehr als zehn Kinder sowie auch öffentliche Krankenhäuser und Kinderheime in...

Cheetah Conservation Fund hat Weiterbildung abgeschlossen

vor 1 tag - 26 Februar 2021 | Lokales

Windhoek (jl) – Der Fonds zum Schutz der Geparden (CCF) hat seinen ersten Workshop mit Tierärzten aus Somalia erfolgreich abgeschlossen. Ziel des Trainings war es,...

Green hilft Mitarbeiterin ihren Traum zu verwirklichen

vor 2 tagen - 25 Februar 2021 | Lokales

Windhoek (cr) – Eine der Dienstältesten Mitarbeiterinnen von Green Enterprise Solutions (Green), Emilia Hangula, hat nun nach langer, harter Arbeit, ihr Diplom in Frühkindlicher Erziehung...

Corona-Richtlinien erläutert

vor 3 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Von Steffi BalzarWindhoek Die momentan noch geltenden Corona-Richtlinien besagen, dass Restaurants nach 20 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen keinen Alkohol mehr Ausschenken dürfen. Alkohol...

Spazieren nur mit Hundeleine

vor 3 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Swakopmunder Stadtverwaltung hat Einwohner jetzt erneut daran erinnert, dass Spaziergänger ihre Hunde in öffentlichen Bereichen an einer Leine halten müssen. Eine...

Stadtrat und die 5G-Saga

vor 3 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Windhoek (sno) - Die internen Wirtschaftsprüfer der Windhoeker Stadtverwaltung haben fünf ihrer Senior-Beamten aufgerufen, an einem Disziplinarverfahren teilzunehmen. Bei dem Verfahren geht es um ungeklärte...

IREMA-Projekt liefert in Kunene

vor 3 tagen - 24 Februar 2021 | Lokales

Das Projekt „Improving Rangeland and Ecosystem Management“ (IREMA) für Kleinfarmer in Sesfontein, Fransfontein und Warmquelle in der Kunene-Region hat zu positiven Ergebnissen geführt. Das fünfjährige...