29 August 2019 | Landwirtschaft

Entsalzungsanlagen im Süden

Brackwasser in Bethanien und Grünau soll gereinigt werden

Mit der Unterstützung eines US-Fonds, der gemäß der Auflagen der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen Projekte finanziert, die in Entwicklungsländern Abhilfe gegen die Auswirkungen des Klimawandels schaffen, sollen zwei Entsalzungsanlagen im Süden Namibias errichtet werden.

Von Catherine Sasman & Frank Steffen

Windhoek

Der staatliche Wasserversorgungsbetrieb NamWater plant die Errichtung von Entsalzungsanlagen für die südlichen Kleinstädte Grünau und Bethanien. Es handelt sich dabei nicht um Wasser aus dem Meer, sondern um die Wasseraufbereitung des Grundwassers, das bisher aufgrund seines Brackinhalts nicht für den menschlichen Gebrauch geeignet war.

Der Bau der beiden Entsalzungsanlagen in den betroffenen Siedlungen soll zu Anfang des kommenden Jahres in Angriff genommen werden und die Anlagen sollen bereits im Jahr 2020 in Betrieb genommen werden. Durch die Aufbereitung soll die Trinkwasserqualität auf den nationalen Qualitätsstandard gebracht werden. Die beiden Projekte werden durch einen Zuschuss des sogenannten „Adaptation Fund“ möglich, der als USA-stämmige Finanzierungsagentur binnen der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) tätig ist. Die Anlagen werden als Pilotprojekte implementiert und sollen zeigen, ob ähnliche Projekte in weiteren kleinen Ortschaften eingesetzt werden können.

Laut der von NamWater und den Fachberatern KPM Environmental Consulting erstellten Umwelt- und Sozialverträglichkeitsstudie (ESIA) soll das Grundwasser unter hohem Druck durch Umkehrosmose-Membranen geleitet werden, wodurch Fluoride und andere Spurenelemente aus dem Wasser entfernt werden können.

Die Anlagen sollen durch alternative – über Solarzellen gewonnene – Energie angetrieben werden und das Abwasser soll, wo nötig, mithilfe eines Aufbereitungssystems behandelt werden, ehe es genau wie der größte Teil des Wassers vorher ebenfalls in Verdunstungsbecken unweit der Anlagen geleitet werden soll.

Erste Bedenken seitens der Kommunen hinsichtlich der Tariferhöhung aufgrund eines teureren Verfahrens wurden vorerst beseitigt, da der Adaptation Fund die Projekte bis Mitte 2020 finanziell unterstützen will. Ab Mitte 2020 wird NamWater in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft das Tarifniveau festlegen, die eine Subventionierung beinhaltet.

Gleiche Nachricht

 

Farmer bringen Rinder vor Dürre in Sicherheit

vor 13 stunden | Landwirtschaft

Windhoek/Ongwediva (Nampa/cev) • Die schwere Dürre zwingt Farmer aus Regionen wie Omusati, Oshana und Kunene, ihre Rinder in den äußersten Norden zu bringen – wie...

Dürre wird existenzbedrohlich

vor 1 tag - 05 September 2019 | Landwirtschaft

Von Marc SpringerWindhoekWie der Bericht vorrechnet, sind in besagtem Zeitraum landesweit 39440 Rinder, 25259 Ziegen, 23589 Schafe, 590 Esel und 312 Pferde verhungert oder verdurstet....

Seuche scheint unter Kontrolle

vor 4 tagen - 02 September 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) – Nach dem Ausbrauch der Maul- und Klauenseuche (MKS) in der Sambesi-Region hat sich die hochansteckende Tierkrankheit laut dem Veterinäramt nicht weiter ausgebreitet....

Veterinärzaun verschieben

1 woche her - 30 August 2019 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekDie Transformationsstrategie für die Viehwirtschaft in den nördlichen Kommunalgebieten wurde diese Woche vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Empfehlungen,...

Entsalzungsanlagen im Süden

1 woche her - 29 August 2019 | Landwirtschaft

Von Catherine Sasman & Frank SteffenWindhoek Der staatliche Wasserversorgungsbetrieb NamWater plant die Errichtung von Entsalzungsanlagen für die südlichen Kleinstädte Grünau und Bethanien. Es handelt sich...

Aussichten der Fleischproduzenten

1 woche her - 28 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der namibische Fleischrat nahm im August an der „Baseline Agricultural Outlook Conference“ in Südafrika teil. Bei dieser Landwirtschaftskonferenz berichten Strategen aus der...

Weide-Disput: Polizeieinsatz bei Wilhelmstal

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Angesichts der beispiellosen Dürre werden Farmer in der Erongo-Region von den Behörden zu mehr Kooperation aufgerufen. Hintergrund dieses Appells ist ein Weide-Disput bei Wilhelmstal, der...

Alternative in der Landwirtschaft

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek/OtjiwaBevor die zweite Messe für Biomassen-Technologie, die am 9. August 2019 auf dem Farmgelände der Otjiwa Safari Lodge, südlich von Otjiwarongo begann, wurde...

Wiederaufbau nach der Dürre

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Die Erholung der namibischen Landwirtschaft nach der derzeitigen, anhaltenden Dürrekatastrophe ist die größte Herausforderung, der sich der Agrarsektor in den nächsten...

Zehntausende Rinder in Gefahr

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekInfolge des Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche (MKS) gilt seit Montag für die gesamte Sambesi-Region ein Transportverbot – nicht nur für Paarhufer...