29 August 2019 | Landwirtschaft

Entsalzungsanlagen im Süden

Brackwasser in Bethanien und Grünau soll gereinigt werden

Mit der Unterstützung eines US-Fonds, der gemäß der Auflagen der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen Projekte finanziert, die in Entwicklungsländern Abhilfe gegen die Auswirkungen des Klimawandels schaffen, sollen zwei Entsalzungsanlagen im Süden Namibias errichtet werden.

Von Catherine Sasman & Frank Steffen

Windhoek

Der staatliche Wasserversorgungsbetrieb NamWater plant die Errichtung von Entsalzungsanlagen für die südlichen Kleinstädte Grünau und Bethanien. Es handelt sich dabei nicht um Wasser aus dem Meer, sondern um die Wasseraufbereitung des Grundwassers, das bisher aufgrund seines Brackinhalts nicht für den menschlichen Gebrauch geeignet war.

Der Bau der beiden Entsalzungsanlagen in den betroffenen Siedlungen soll zu Anfang des kommenden Jahres in Angriff genommen werden und die Anlagen sollen bereits im Jahr 2020 in Betrieb genommen werden. Durch die Aufbereitung soll die Trinkwasserqualität auf den nationalen Qualitätsstandard gebracht werden. Die beiden Projekte werden durch einen Zuschuss des sogenannten „Adaptation Fund“ möglich, der als USA-stämmige Finanzierungsagentur binnen der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) tätig ist. Die Anlagen werden als Pilotprojekte implementiert und sollen zeigen, ob ähnliche Projekte in weiteren kleinen Ortschaften eingesetzt werden können.

Laut der von NamWater und den Fachberatern KPM Environmental Consulting erstellten Umwelt- und Sozialverträglichkeitsstudie (ESIA) soll das Grundwasser unter hohem Druck durch Umkehrosmose-Membranen geleitet werden, wodurch Fluoride und andere Spurenelemente aus dem Wasser entfernt werden können.

Die Anlagen sollen durch alternative – über Solarzellen gewonnene – Energie angetrieben werden und das Abwasser soll, wo nötig, mithilfe eines Aufbereitungssystems behandelt werden, ehe es genau wie der größte Teil des Wassers vorher ebenfalls in Verdunstungsbecken unweit der Anlagen geleitet werden soll.

Erste Bedenken seitens der Kommunen hinsichtlich der Tariferhöhung aufgrund eines teureren Verfahrens wurden vorerst beseitigt, da der Adaptation Fund die Projekte bis Mitte 2020 finanziell unterstützen will. Ab Mitte 2020 wird NamWater in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft das Tarifniveau festlegen, die eine Subventionierung beinhaltet.

Gleiche Nachricht

 

Nebenprodukte der Holzkohle

1 woche her - 31 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Der Geschäftsführer des namibischen Holzkohleverbands (Namibia Charcoal Association, NCA), Michael Degé, gab unlängst in einer Mitteilung bekannt, dass der Verband die...

Frist für Meatco-Kandidaten

vor 2 wochen - 22 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - In seinem jüngsten Mitgliedsschreiben erinnert der namibische Landwirtschaftsverband NAU daran, dass der halbstaatliche Schlacht- und Fleischverarbeitungsbetrieb Meatco eine außergewöhnliche Jahreshauptversammlung zur Ernennung...

Tag des Baumes gefeiert

vor 3 wochen - 15 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Swakopmund (Nampa/er) - Namibier müssen mehr Bäume pflanzen, diese schützen und sich auch für die Konservierung der Wälder einsetzen, um die Entwaldung zu bremsen. Das...

Formular für Ohrmarkenkauf

vor 3 wochen - 15 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der namibische Fleischrat erinnert Viehproduzenten im Lande daran, dass das Einfüllen des Formulars Nr. 20 für den Einkauf von Ohrmarken eine Vorschrift...

Wildtierkonflikte auf Farmgebieten

vor 1 monat - 11 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Von Elvira Hattingh & Frank Steffen, Windhoek Piet Gouws, der scheidende Vorsitzende des Viehproduzenten-Verbands (Livestock Producers‘ Organization, LPO) kam gestern anlässlich des 55. Jahreskongresses der...

Landwirtschaftssektor muss umdenken

vor 1 monat - 09 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek Der Vorsitzende des namibischen Landwirtschaftsverbandes NAU, Ryno van der Merwe, sprach Klartext, als er anlässlich einer Konferenz zum Wiederaufbau der Landwirtschaft nach...

Außenkehr soll Tafeltrauben nach China ausführen

vor 1 monat - 03 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Namibia schließt derzeit ein Abkommen mit China über den Export von Tafeltrauben ab, und der namibische Winzer-Interessenverband (Namibia Grape Growers Association, NGGA) ist bemüht, ab...

Winzer bleiben gespannt

vor 1 monat - 03 Oktober 2019 | Landwirtschaft

Von Catherine Sasman & Frank Steffen - Windhoek, NamibiaDie namibischen Tafeltraubenproduzenten am Nordufer des Oranje-Flusses im tiefen Süden Namibias beobachten angespannt die Auswirkungen des Handels-...

Hardap-Bewässerung im Fokus

vor 1 monat - 30 September 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Mariental (ste) - Der Landwirtschaftsverband NAU gab bekannt, dass sich die Interessenträger des Bewässerungsschemas unterhalb des Hardap-Dammes am 24. September 2019 in Mariental getroffen haben....

Moratorium bedingt aufgehoben

vor 1 monat - 20 September 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Am späten Donnerstagnachmittag reichte das Ministerium für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft (MAWF) eine kurze Pressemitteilung raus, in der sie das seit April...