21 Juni 2019 | Lokales

Entsalzung als Lösung für Wasserkrise

UNAM-Professor: Drei Anlagen können ganz Namibia versorgen

Namibia benötigt mindestens drei Entsalzungsanlagen, um die landesweite Wasserknappheit zu beenden. Das sagte Professor Frank Kavishe, stellvertretender Rektor für Forschung, Innovation und Entwicklung an der Universität von Namibia (UNAM), diese Woche in Henties Bay.

Von Erwin Leuschner/Nampa, Swakopmund/Henties Bay

Professor Kavishe äußerte sich am Dienstag während eines Besuchs bei der Pilotentsalzungsanlage bei dem UNAM-Campus in Henties Bay über die aktuelle Trockenheit und insbesondere zum Thema Entsalzung. Die Anlage war vor rund einem Monat in Betrieb genommen worden.

Laut Kavishe können hier aktuell 3000 Liter pro Stunde entsalzt werden, was er unter den aktuellen Gegebenheiten als „zu wenig“ erachtet. „Diese Anlage müsste 30 Millionen Kubikmeter Trinkwasser im Jahr entsalzen, um den berechneten Wasserbedarf der Hauptstadt und der umliegenden Gebiete bis 2020 zu decken“, sagte er.

„Namibia erhält ohnehin den geringsten Regenfall im südlichen Afrika“, hielt der Professor fest. Darüber hinaus würden wiederkehrende Dürreperioden sowie die Unberechenbarkeit der Niederschläge die landesweite Wasserknappheit verschlimmern. „Nicht nur unsere Dämme, sondern auch unser Grundwasservorkommen stehen unter Druck und wir müssen nach alternativen Wasserquellen suchen“, sagte er und verwies dabei Namibias 1500 Kilometer langen Küstenstreifen.

Er präsentierte die Idee, wonach eine Entsalzungsanlage bei der Mündung des Kunene-Flusses im Norden gebaut werde, die die nördlichen Regionen mit Trinkwasser versorgen könne. Eine weitere Anlage bei Lüderitzbucht könne den Süden mit Wasser beliefern, während die bestehende Anlage zwischen Swakopmund und Henties Bay für die zentralen Landesteile zuständig wäre.

Mit diesem Vorschlag stimmte Altpräsident Sam Nujoma überein. Bei der gleichen Veranstaltung sagte er, dass es Notwendig sei, detaillierte Machbarkeitsstudien für den Erwerb von Entsalzungsanlagen im großen Maßstab aufzustellen. Es müsse außerdem eine geeignete Infrastruktur gefunden werden, um sauberes Trinkwasser über weite Strecken zu transportieren.

„Ich möchte der namibischen Regierung vorschlagen, mittel- und langfristig die Meerwasserentsalzung mit erneuerbaren Energien zur Hauptquelle für die Wasserversorgung zu machen“, fügte er hinzu und betonte, dass Namibia „über ausreichend erneuerbare Energien verfügt, um ein derartiges Projekt zu einem Erfolg zu machen“.

Gleiche Nachricht

 

Erstes Passagierschiff in neuem Hafen erwartet

vor 9 stunden | Lokales

Das erste Passagierschiff der diesjährigen Sommersaison wird am morgigen Freitag Walvis Bay besuchen. Die „MS Albatros“ (Foto) wird auch das erste Passagierschiff überhaupt sein, das...

Radiosender wiederbelebt

vor 1 tag - 16 Oktober 2019 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Ab heute sind alle elf Radiosender der Rundfunkanstalt NBC wieder mit vollem Programm dabei. NBC hatte vor einem Monat umfangreiche Sparmaßnahmen angekündigt...

Engpass an Passbüchern beendet

vor 1 tag - 16 Oktober 2019 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekWie die Vize-Innenministerin Maureen Hinda-Mbuende gestern bei einer Pressekonferenz ankündigte, werden die neuen Passbücher für einen Zeitraum von zehn Jahren gültig sein....

Anlass zum Feiern: Marine nun seit 15 Jahren aktiv

vor 1 tag - 16 Oktober 2019 | Lokales

Die namibische Marine hat am Samstag anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens in Walvis Bay zum Tag der offenen Tür eingeladen. Im Vorfeld fand eine Parade statt,...

Geschenk des Himmels: Erste Regen bringen Freude

vor 2 tagen - 15 Oktober 2019 | Lokales

Zum Abschied noch etwas Regen und kurz vorm Abflug dann noch ein spektakulärer Anblick: Nachdem Andreas Glitzen am vergangenen Freitag in Omaruru noch den ersten...

Retirement Fund Solutions feiert Jubiläum

vor 2 tagen - 15 Oktober 2019 | Lokales

Der namibische Finanzdienstleister Retirement Fund Solutions (RFS) feiert sein 20-jähriges Bestehen. Das Unternehmen wurde im Jahr 1999 von dem Vorsitzenden Tilman Friedrich (l.) gegründet und...

Bürger setzen sich für ein sauberes Okahandja ein

vor 2 tagen - 15 Oktober 2019 | Lokales

„Wir müssen einander ermutigen, mehr zusammenzuarbeiten und unseren Willen für ein saubereres Okahandja zu erneuern“, sagte Koos Swarts, ein engagierter Bürger aus Okahandja, der sich...

Sicherheit bei Steinbruch „nicht vorhanden“

vor 6 tagen - 11 Oktober 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/KaribibSollten sich die Sicherheitsbedingungen am Arbeitsplatz bei einem Granit-Steinbruch und einer Dolomit-Mine nicht drastisch erhöhen, müssen beide Betriebe sofort geschlossen werden. Das...

Messe SWAiTEX beginnt mit Boykott

1 woche her - 10 Oktober 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundMit einer strengen Warnung hat Lucia Iipumbu, Vizeministerin für Industrialisierung, Handel und Entwicklung von Kleinunternehmen (SME), ihre Rede während der Eröffnungsfeier abgeschlossen:...

Thieme rechtfertigt Entschluss

1 woche her - 10 Oktober 2019 | Lokales

Windhoek (ste) - Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der namibischen Rundfunkanstalt NBC, Sven Thieme, hat der Gewerkschaft NAPWU auf die unlängst erhobenen Vorwürfe seitens des NBC-Personals...