12 Februar 2020 | Sport

Enthüllt: Neuer Formel-1-Wagen

Sebastian Vettel will im SF1000 die Mission Weltmeistertitel starten

Ferrari enthüllt seinen neuen Formel-1-Wagen. Mit dem SF1000 will Sebastian Vettel endlich seine erste WM mit den Italienern holen. Für Ferrari und Vettel wird es Zeit. Die Italiener wurden letztmals 2007 Fahrerweltmeister, ihre letzte Konstrukteurs-WM holten sie im Jahr darauf.

Im historischen Theater Romolo Valli in Reggio Emilia fiel Sebastian Vettel gleich mal ein wichtiges Detail an seinem neuen Ferrari ins Auge. „Er ist ein bisschen röter als im vergangenen Jahr“, meinte der viermalige Formel-1-Weltmeister lächelnd bei der offiziellen Vorstellung des Rennwagens. Vettels neuer Ferrari trägt die offizielle Bezeichnung SF1000. Der Name deutet auf den 1000. Grand Prix von Ferrari in der Formel 1 in diesem Jahr hin. Und Vettel will in seinem vorerst letzten Vertragsjahr unbedingt erstmals Weltmeister mit den Italienern werden.
„Ich mag ihn sehr“, sagte der 32-Jährige im schicken schwarzen Sakko auf der Bühne und bekam nach der pathetischen Präsentation auch noch die Trikolore um die Schultern gehängt. Denn Reggio Emilia war vor 223 Jahren Geburtsort der dreifarbigen italienischen Flagge. „Ich kann es nicht erwarten, ihn endlich zu fahren“, versicherte Vettel.
Die erste Chance auf dem Asphalt bietet sich dem Heppenheimer am 19. Februar in Barcelona, wenn die ersten offiziellen Testfahrten starten. Dann soll der SF1000 zumindest sein Potenzial andeuten. „Wir müssen aus unseren Fehlern lernen“, sagte Teamchef Mattia Binotto nach einer Einführung mit klassischer Musik, Dirigent, Chor und auch DJ. „Wir müssen uns auf die Verlässlichkeit konzentrieren.“
Für Ferrari und Vettel wird es Zeit. Die Italiener wurden letztmals 2007 Fahrerweltmeister, ihre letzte Konstrukteurs-WM holten sie im Jahr darauf. Vettel will in seinem mittlerweile sechsten Jahr bei der Scuderia nun erstmals mit dem Formel-1-Dauermitglied den Titel holen. Der letzte Deutsche, dem das mit Ferrari gelang, war sein Idol Michael Schumacher.
„Wir sind alle auf ein Ziel konzentriert, und das ist zu siegen“, sagte Ferrari-Präsident Louis Camilleri in dem voll besetzten Theater, in dem auch Schumachers Sohn Mick Platz fand. Der Formel-2-Pilot gehört zum Nachwuchsprogramm der Scuderia. „Wir zählen auf Sebastian und Charles (Leclerc)“, betonte Camilleri mit Blick auf seine beiden Star-Piloten.
Vettel hatte glänzende Augen. Bis zum ersten Grand Prix am 15. März in Melbourne wartet aber noch viel Arbeit auf ihn und seinen Stallrivalen aus Monaco. Er denke, dass der SF1000 ein „Schritt nach vorne“ sei, meinte Vettel. „Teil des Abenteuers ist aber, dass wir geduldig sein müssen.“ (Foto: dpa)

Gleiche Nachricht

 

Freundschaftsspiel gegen Bafana Bafana

vor 12 stunden | Sport

Windhoek (omu) - Der südafrikanische Fußballverband (SAFA) hat die Absicht bestätigt, gegen die Brave Warriors ein Testspiel bestreiten zu wollen. Demnach hat der Generalsekretär des...

Pogacar gewinnt Tour-de-France

vor 19 stunden | Sport

In der Nacht zu seinem 22. Geburtstag grinste Tadej Pogacar (Bild) vom höchsten Gebäude der Welt. Ein Sponsor hatte das Konterfei des neuen Radsport-Superstars nach...

Jauss siegt ohne einen Satzverlust

vor 1 tag - 21 September 2020 | Sport

Windhoek (omu)- Daniel Jauss (Bild) hat das sechste Junioren-Tennisturnier des Jahres gewonnen. Bei den U18-Juniorinnen holte sich Lisa Yssel den Sieg. Rund einen Monat...

„In den Wolken“

vor 3 tagen - 18 September 2020 | Sport

Rom (dpa) - Überflieger Armand Duplantis (Bild) greift nach den Sternen - und nun gehört „Mondo“ die Leichtathletik-Welt: Mehr als 26 Jahre nach dem Freiluft-Weltrekord...

Air Namibia bietet Umbuchungsmöglichkeiten und Fristverlängerungen

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Verkehr & Transport

Gestern gab die staatliche Fluggesellschaft Air Namibia bekannt, dass der seit 2012 als Pressesprecher tätigte Paul Nakawa am Ende des Monats September von der Fluggesellschaft...

Politik legt vor: Bundesliga-Clubs bereiten sich auf Fan-Rückkehr vor

vor 5 tagen - 16 September 2020 | Sport

Berlin (dpa) - Nach der ersehnten Freigabe durch die Politik will die Fußball-Bundesliga im Eiltempo schon zum Saisonstart wieder tausende Zuschauer in die Stadien lassen....

Regionaler Flugverkehr in Limbo

1 woche her - 15 September 2020 | Verkehr & Transport

Von R. Rademeyer, S. Balzar & F. Steffen, Windhoek Die Regional-Fluggesellschaften, die vor den Corona-Einschränkungen wöchentlich tausende Passagiere zwischen Windhoek, Johannesburg und Kapstadt beförderten, stecken...

Die Hälfte der Straßen in Otjiwarongo unbenannt

1 woche her - 15 September 2020 | Verkehr & Transport

Windhoek/Otjiwarongo (Ester Kamati/sno) - In Otjiwarongo haben über die Hälfte der Straßen keinen Namen. Von den fast 490 Straßen, darunter ungefähr 99 in der...

St. Pauli stolpert über Viertligisten

1 woche her - 14 September 2020 | Sport

Von Jan Mies, dpaBerlinTausende euphorische Fans in Rostock und Chemnitz gaben alles, die Favoriten wackelten bedenklich, doch der Pokal, Trend in Corona, Zeiten hat...

Ethiopian Airlines landen wieder in Namibia

1 woche her - 14 September 2020 | Verkehr & Transport

Die Luftfahrtgesellschaft Ethiopian Airlines nahm am Freitag wieder den Flugbetrieb nach Namibia auf. Gegen Mittag landete eine Maschine aus Addis Abeba auf dem Hosea-Kutako-Flughafen in...