16 Oktober 2019 | Lokales

Engpass an Passbüchern beendet

Nachschub an Reisedokumenten erleichtert angehende Auslands-Urlauber

Das Innenministerium hat nach über fünf Monaten Wartezeit am Montag neue Passbücher erhalten und versichert, die zuvor aufgelaufenen Anträge auf Reisedokumente binnen der nächsten vier bis sechs Wochen abzuarbeiten. Warum es zu der Verzögerung kam, bleibt indes unklar.

Von Marc Springer, Windhoek

Wie die Vize-Innenministerin Maureen Hinda-Mbuende gestern bei einer Pressekonferenz ankündigte, werden die neuen Passbücher für einen Zeitraum von zehn Jahren gültig sein. Bei Antragstellern unter 21 Jahren werde die Gültigkeit der Pässe jedoch auf fünf Jahre begrenzt bleiben, weil „sich deren Physiognomie in dem Alter noch ändert“.

Ferner teilte sich mit, das Ministerium habe „zusätzliche Ressourcen mobilisiert“ und sei zuversichtlich, den Rückstau an Passanträgen bis Ende November bewältigt zu haben und ab Mitte Dezember wieder binnen zehn Tagen einen zuvor beantragten Reisepass ausstellen zu können. In der Zwischenzeit würden weiterhin Antragsteller Vorrang erhalten, die z.B. wegen einer geplanten Reise besonders dringend einen Reisepass benötigen würden und die damit verbundene Eile mit einem bereits bezahlten Flugticket belegen könnten.

Hinda-Mbuende zufolge sollten Personen, die bereits einen Notreisepass erhalten hätten, bis auf weiteres von diesem Gebrauch machen, sofern er von den Behörden am Bestimmungsort akzeptiert werde. Außerdem erinnerte sie daran, dass Antragsteller per SMS-Nachricht informiert würden, sobald ihr Pass zum Abholen bereit liegt.

Des Weiteren betonte die Ministerin, dass die Passvergabe in den vergangenen fünf Monaten nicht gänzlich eingestellt worden sei. Vielmehr habe das Ministerium einen „Notvorrat“ an rund 6000 Passbüchern reserviert und einen Teil davon an Personen ausgestellt, die besonders dringend hätten verreisen müssen.

Als einen Grund für den „Engpass“ nannte Hinda-Mbuende, dass viele Namibier einen Pass als Ausweis und nicht als Reisedokument betrachten würden. Dementsprechend hätten zahlreiche Personen einen Pass beantragt ohne verreisen zu wollen und sich deshalb beim Ministerium bereits über 5000 Pässe angehäuft, die nie abgeholt worden und zum Teil bereits wieder verfallen seien. Darunter befänden sich 160 Pässe, die nach Beginn des Engpasses im Mai an Personen ausgestellt worden seien, die angeblich dringend hätten verreisen müssen, ihren Pass jedoch nie abgeholt hätten.

Warum es zu dem Passbuch-Mangel kam, ließ die Ministerin indes weitgehend unbeantwortet. Sie verwies lediglich auf Verzögerungen die es bei Vertragsverhandlungen mit dem ausländischen Lieferanten gegeben habe, der die namibischen Passbücher im Auftrag des Ministeriums herstellt. Die neuen Reisepässe kosten wie zuvor 200 N$.

Gleiche Nachricht

 

Rollendes Hotel geht in Flammen auf

vor 14 stunden | Lokales

Swakopmund (er) - Ein Bus des deutschen Reiseunternehmens Rotel Tours ist am Freitagvormittag auf der Schotterstraße C14 zwischen Walvis Bay und Solitaire komplett ausgebrannt. Verletzt...

Rotel-Bus brennt aus

vor 2 tagen - 08 November 2019 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Ein Bus des Reiseunternehmens Rotel Tours ist am Vormittag auf der Schotterstraße C14 zwischen Walvis Bay und Solitaire komplett ausgebrannt. Laut...

Begegnung auf Grassroots-Ebene

vor 4 tagen - 07 November 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/cr) – Der Swapo-Parteipräsident und Staatsoberhaupt Namibias, Hage Geingob, fuhr am Dienstagnachmittag als Teil seiner Wahlkampagne gemeinsam mit First Lady Monica Geingos in einem...

Swakopmunder Stadtverwaltung verweigert angeblich Tarifverhandlungen

vor 5 tagen - 06 November 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Mehrere Angestellte der Swakopmunder Stadtverwaltung werfen dem Management vor, die Verhandlungen um eine Gehaltserhöhung zu verzögern oder sich Tarifgesprächen gänzlich zu verweigern....

Keine Zukunft ohne Nachwuchs

vor 5 tagen - 06 November 2019 | Lokales

Von Clemens von Alten und Claudia Reiter, WindhoekSich im namibischen Kontext für die deutsche Sprache und Kultur einzusetzen, ist das große Ziel. Doch zurzeit sind...

Schiffskapitän wählt Freitod

vor 5 tagen - 06 November 2019 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Ein 61 Jahre alter Kapitän eines Fischtrawlers der Firma Merlus Fishing Company hat sich am Sonntagmorgen in Swakopmund das Leben genommen....

Jugend soll den Wirtschaftskampf übernehmen

vor 6 tagen - 05 November 2019 | Lokales

Laut der Nachrichtenagentur Nampa, hat der namibische Gerichtspräsident Petrus Damaseb die Jugend aufgefordert, den Stab zu übernehmen und für eine wirtschaftliche Unabhängigkeit zu kämpfen. Damaseb...

Deutscher Kulturrat will hiesigen Nachwuchs erreichen

1 woche her - 04 November 2019 | Lokales

Der gekürzte, im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Deutschen Kulturrates (DKR) am Samstag in Windhoek verlesene Jahresbericht des Vorsitzenden:Diesjährige Jahreshauptversammlung ist aus zwei Gründen eine ganz...

Uanguta ist erstmal Namra-Chef

1 woche her - 04 November 2019 | Lokales

Windhoek (NMH/cev) – Der stellvertretende Gouverneur der namibischen Zentralbank, Ebson Uanguta (Bild), soll während der ersten sechs Monate als Chef der neuen Steueragentur Namra (Namibia...

Katutura Expo größer als je zuvor

1 woche her - 01 November 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/cr) - Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila hat die neunte Katutura Expo offiziell gestern in Windhoek eröffnet. Die Veranstaltung endet am 3. November. Der Vorsitzende des...