17 Juli 2017 | Meinung & Kommentare

Eine willkommene Ausnahme

Beim (Kinder-)Karneval in Otjiwarongo gab es die erste farbige Prinzessin - eine Premiere nach über 60 Jahren Karnevalstradition in Namibia! Menschen haben darüber gestaunt, sich gefreut oder auch die Nase gerümpft. Ist es richtig, dass beim deutschen Karneval eine farbige Prinzessin auf der Bühne steht? Die Antwort lautet: Ja. Denn sie hat die Kultur verinnerlicht.

Seit Jahrzehnten bemühen sich die Karnevalsvereine um anderssprachiges Publikum. Obgleich einst der primäre Grund der Selbsterhaltungstrieb (mehr Besucher = mehr Einnahmen) war, so hat sich der Brauch schrittweise geöffnet: Aus einer importierten Tradition ist ein namibischer Karneval geworden, der nichts von seiner Attraktivität eingebüßt hat. Im Gegenteil: Der Karneval findet immer mehr Freunde. Heute gibt es Prinzen, Prinzessinnen, Elferratsmitglieder, Büttenredner und Gardetänzerinnen, die nicht deutschsprachig sind. Deutschsprachig ist übrigens die farbige Kinderprinzessin in Otjiwarongo. Damit nicht genug: Sie hat bereits in der Kleinen Garde getanzt und ist über ihre Schule in Karnevalsaktivitäten involviert. Und genau deshalb passt sie als Prinzessin, weil sie sie Kultur und Tradition freiwillig annimmt. Niemand will einen Aktiven auf der Bühne, der nur als Alibi dient.

Die erste farbige Karevalsprinzessin in Namibia ist etwas Besonderes. Aber sie wird eine Ausnahme bleiben; nicht weil sich die Vereine dagegen sperren, sondern weil nur ganz wenige andersfarbige Menschen sich dieser Tradition öffnen – und das bleibt die Voraussetzung. Wenn das aber wie aktuell der Fall ist, haben wir allen Grund, diese Ausnahme als richtig zu bezeichnen und willkommen zu heißen.

Stefan Fischer

Gleiche Nachricht

 

Vertrauliche Vertuschung

vor 5 stunden | Meinung & Kommentare

Geheimnisverrat. Schon das Wort ist einschüchternd, weil ihm etwas erhabenes, etwas majestätisches anhaftet. Weil es wie ein Bollwerk gegen Staatsfeinde klingt, weil es suggeriert, dass...

Schein und Sein des Militärs

vor 1 tag - 23 April 2018 | Meinung & Kommentare

Nirgendwo wird Beschäftigungstherapie so deutlich wie bei einer Armee im Friedenszustand. Zum Beispiel in Namibia. Zwar wünschen wir uns, dass der Frieden anhält und die...

Wieder mal der Sündenbock

vor 5 tagen - 19 April 2018 | Meinung & Kommentare

Der Swakopmunder Laidlaw Peringanda hat gedroht, den Küstenkarneval zu „stoppen“, sollten die deutsch-namibischen Swakopmunder nicht am Wochenende zu seiner Fotoausstellung kommen und dabei „den Genozid...

Ungleiche Allianz mit China

vor 6 tagen - 18 April 2018 | Meinung & Kommentare

Die benachbarten Staatschefs gaben sich vor kurzem fast die Klinke in die Hand. Erst machte Namibias Präsident Geingob, dann Simbabwes Staatsoberhaupt Mnangagwa seine Aufwartung in...

Ankündigung allein tut's nicht

1 woche her - 17 April 2018 | Meinung & Kommentare

In seinem Bericht zur Lage der Nation (SONA) meinte Präsident Geingob: „Lassen Sie mich bei dieser Gelegenheit NEEEF, das als Säule der Gleichstellung gedacht war,...

Von vertraulichen Verschlusssachen

1 woche her - 16 April 2018 | Meinung & Kommentare

Verdächtig und unverhältnismäßig: So lässt sich der Versuch des Geheimdienstes (NCIS) beschreiben, eine Zeitung an der Veröffentlichung vermeintlich vertraulicher Information zu hindern. Dass der NCIS...

Zwischen Wahrheit und Glaube

1 woche her - 13 April 2018 | Meinung & Kommentare

Am Ende blieb nichts übrig als heiße Luft. Denn das „Geheimabkommen“ zwischen zwei Regierungen, wonach Deutschland lieber großzügige Entwicklungshilfe an Namibia zahlt, um sich damit...

Namibia ist gut vorbereitet

1 woche her - 12 April 2018 | Meinung & Kommentare

Gut gemacht. Alle Interessenträger, die vor kurzem schnell reagiert haben und die Ölverschmutzung beim Afrodite-Strand beseitigt haben, verdienen ein Lob. Sehr zügig haben die verantwortlichen...

Zeit sich an die Nase zu fassen

1 woche her - 11 April 2018 | Meinung & Kommentare

Misswirtschaft und Korruption kommen in Namibia von langer Hand. Nun hat der unlängst ernannte Minister für öffentliche Arbeiten seine beträchtliche Mannschaft zur Ordnung gerufen. Dabei...

Mit Abfall kommt Verantwortung

vor 2 wochen - 10 April 2018 | Meinung & Kommentare

Aus den Augen, aus dem Sinn. Das gilt bei vielen Menschen auch ganz offensichtlich für den Müll. Laut Angaben der Windhoeker Stadtverwaltung landen jeden Monat...