05 Dezember 2018 | Lokales

Eine Stadt im Imagewandel

Oranjemund weiter auf der Suche nach neuen Geschäftsideen

Mehr als 80 Jahre lang war Oranjemund eine verschlossene Diamantenstadt. Mit dem Rückgang dieser Einnahmequelle und der Öffnung für die Öffentlichkeit ringt die Ortschaft nun nach neuen Verdienstmöglichkeiten. Gesetzt wird dabei auch auf den Tourismus.

Von Nina Cerezo, Windhoek/Oranjemund

„Für mehr als 80 Jahre war Oranjemund eine isolierte Diamantenstadt, in der die Wirtschaft nahezu vollständig auf dem Abbau der Edelsteine fundierte – jetzt müssen wir neue Geschäftsmöglichkeiten ausfindig machen.“ Mit diesen Worten begrüßte der Bürgermeister von Oranjemund Henry Coetzee die Teilnehmer der Wirtschafts- und Tourismus-Netzwerkkonferenz, die vergangene Woche im Rahmen des städtischen Diamantenfestivals stattfand. Unter dem Motto „Bergbau heute, Tourismus morgen“ zielte die Tagung laut Coetzee darauf ab, neue Investitionsmöglichkeiten aufzudecken, um damit „die Wirtschaftslage der Stadt umzugestalten“. Ein Fokus liege dabei auf dem Tourismus, zu dessen Förderung auch „bald“ eine Absichtserklärung mit dem namibischen Tourismusrat (NTB) unterzeichnet werde, so der Bürgermeister.

Darüber hinaus sehe Coetzee auch Potenzial als Standort für technische Hochschulen, insbesondere im Bereich des Bergbaus, die über die Landesgrenze hinweg Studenten anziehen könnten. Die Stadt biete zudem durch ihre strategische Lage einen internationalen Handelsplatz, an dem Waren effizient über den Luft- und Seeweg sowie über die Verbindungsstraße nach Rosh Pinah auszutauschen seien. Dadurch biete Oranjemund auch Investitionsmöglichkeiten für Banken, die Telekommunikationsindustrie und Transportunternehmen.

Laut Coetzee sei es jedoch zunächst wesentlich, die Intrastruktur der Ortschaft auszubauen. „Denn diese wurde ausschließlich für den Diamantenabbau errichtet und ihre Kapazitäten reichen derzeit ausschließlich für die aktuelle Bevölkerung“, erläuterte der Bürgermeister. Um die sozio-ökonomische Entwicklung voranzutreiben, habe der Stadtrat einen Plan für die kommenden 25 Jahre ausgearbeitet, in dem zum Beispiel der Ausbau des Wasser- und Kanalisationssystem festgelegt sei, hieß es. Auch seien bereits 200 Grundstücke für die Errichtung von Wohnhäusern und Unternehmen bereitgestellt worden sowie derzeit 264 Wohnungen für Geringverdiener entwickelt würden. Diese sollen laut Coetzee Anfang kommenden Jahres fertiggestellt sein.

Der Bürgermeister rief abschließend dazu auf, das Image als freundliche und saubere Stadt aufrechtzuerhalten und darüber hinaus die Kosten für Investoren gering zu halten. Am Diamantenfestival, das in diesem Jahr erstmals ohne Auflagen der Öffentlichkeit zugänglich war, nahmen mehr als 100 Aussteller teil, zu denen sowohl lokale, als auch internationale Geschäftsleute gezählt haben. Es diente, so der Bürgermeister, als Motor, um die Stadt zu vermarkten.

Gleiche Nachricht

 

Oshikuku wird aufgerüstet

vor 15 stunden | Lokales

Windhoek/Oshikuku/Pfungstadt (nic) - Die in der Omusati-Region gelegene Stadt Oshikuku kann sich seit kurzem über einen deutschen Unterstützer freuen: So wurde in einer Ende September...

Alte Münze entdeckt

vor 15 stunden | Lokales

Swakopmund (er) – Eine spannende Geschichte am Strand: Eine mehr als 200 Jahre alte spanische Münze wurde dort vor kurzem von dem zehn Jahre alten...

Hoch hinaus über Ferienhochburg Swakopmund

vor 1 tag - 12 Dezember 2018 | Lokales

So wackelig ein Ultraleichtflugzeug auf den ersten Blick erscheint, so leicht und wendig windet es sich durch die Lüfte – und das selbst dann, wenn...

Abwasseranlagen eingeweiht

vor 1 tag - 12 Dezember 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisWährend einer Feierlichkeit beim NIMT-Campus in Arandis wurden vor kurzem zwei der Anlagen eingeweiht. Zwei weitere System wurden inzwischen auch beim Campus...

Mit Leichtigkeit durch die Lüfte über Swakopmund

vor 1 tag - 12 Dezember 2018 | Lokales

Ganze elf Stunden könnte das Ultraleichtflugzeug von Geophysiker Klaus-Peter Knupp in der Luft bleiben und dabei eine Distanz von 880 Kilometern überwinden. Ganz so lange...

Größtes namibisches Weingut eröffnet Gourmet-Restaurant

vor 1 tag - 12 Dezember 2018 | Lokales

Auf der Terrasse bei der Erongo Mountain Winery mit Blick auf den Weinberg am Ufer des Omaruru-Rivers am Mittagstisch zu sitzen, ist ein Erlebnis.Das Weingut...

Strandfahrer ignorieren Protest von Hausbesitzern

vor 2 tagen - 11 Dezember 2018 | Lokales

Das Fahren am Strand zwischen Swakopmund und Walvis Bay ist zwar nicht ausdrücklich verboten, für viele Bewohner bleibt es dennoch ein Ärgernis. Das gilt vor...

Geigenvirtuose Heinz Czech verstorben

vor 2 tagen - 11 Dezember 2018 | Lokales

Swakopmund (AZ) - Der bekannte namibische Musiker und Geigenspieler Heinz Czech ist am Wochenende im Alter von 77 in Swakopmund sanft entschlafen. Er hinterlässt seine...

Windhoek feiert die Adventszeit 2018

vor 2 tagen - 11 Dezember 2018 | Lokales

Nachdem Muesee Kazapua in der vergangene Woche für ein weiteres Jahr als Bürgermeister gewählt worden war, fiel ihm am vergangenen Mittwochabend die Ehre zu, die...

Massive Entwicklung im Norden

vor 6 tagen - 07 Dezember 2018 | Lokales

Von Frank Steffen, Windhoek Im Beisein des Vizeministers für öffentliche Arbeiten und Transport, Sankwasa James Sankwasa, und dem Bürgermeister von Tsumeb, N Shetekela, sowie dessen...