24 Juni 2011 | Lokales

Eine Naukluft-Farm wartet auf Wüsten-Winzer

Mit der Entwicklung des Fremdenverkehrs rundum dem Gebirgsstock der Naukluft und dem stark frequentierten Touristenziel Sossusvlei im Dünengürtel der Namib hat die traditionelle extensive Weidewirtschaft , hauptsächlich mit Kleinvieh, an Bedeutung verloren, derweil der Fremdenverkehr auf den meisten Farmen, darunter auch der Jagdtourismus, vorrangigen Stellenwert eingenommen haben.
In dieser Umwelt hat der Farmer Allan Walkden-Davis seit Antritt auf der 1997 im allgemeinen Wandel der Nutzung arider Ländereien einen für den Wüstenrand neuen und für das Areal sehr unüblichen Weg beschritten. Dieser Weg will wegen der Einzigartigkeit fortgesetzt werden, weil er sowohl von kommerziellem als auch von ideellem Erfolg gekrönt ist: exklusiver Weinanbau und Kelterei in einer Gegend, von der man meint, dass dort ein solcher Winzerbetrieb gar nicht hingehört. Dabei war Walkden-Davis beim Einstieg in die Farmerei auf Neuras 1997 in den "Semi-Ruhestand" getreten. Aber jetzt will er "zum zweiten Mal" und zwar ganz in den Ruhestand treten und mit seiner Familie nach Windhoek ziehen. Die Farm, die Kelterei und der Gästebetrieb, der in der grandiosen Landschaft an der Naukluft über die Jahre wie beiläufig dazu gekommen ist, brauchen in der einzigartigen Kombination eine geeignete Nachfolge.
Als Walkden-Davis die Farm 1996 von der bekannten Familie Toni-Karl Landsrath kaufte, herrschte im ganzen Süden über mehrere Jahre eine Dürre, die viele Landwirte an den Rand des Ruins brachte. Das Gelände sah völlig ausgemergelt aus und Viehhaltung war unmöglich geworden.
Der Kontrast zwischen dem Gelände an der Naukluft vor 15 Jahren und heute könnte nicht größer sein, denn was damals als völlig trostlos und ohne Aussicht auf Rehabilitierung erschien, mutet jetzt mit der Grasdecke, grünen Sträuchern und vereinzelten Bäumen geradezu paradiesisch an. Die Natur hat gezeigt, dass bei aufeinanderfolgenden guten Regenjahren die Pflanzendecke mit einer Pracht zurückkehrt, dass die Wüste in dieser Zeit tatsächlich weiter in die Namib hinein zurückgedrängt wird, von wo sie sich in den schlechten Jahren besorgniserregend nach Osten hin ausgedehnt hatte.
Die Farm Neuras verfügt jedoch über fünf artesische Quellen, die schon während der kolonialen Siedlerjahre zur Berieselung benutzt wurden und mit denen die Farmer in guten und schlechten Jahren etliche Flecken bestellt haben.
Anstatt die Viehhaltung als Hauptbetrieb zu riskieren, experimentierte Walkden-Davis mit Rotweinstöcken der Sorten Merlot, Shiraz und zuletzt noch mit Petit Verdot im Weinanbau und stieg mit Erfolg in die Kelterei ein. Dazu sicherte er sich die fachkundige und fortgesetzte Beratung der Winzer Marco van der Merwe von den Riebeeck Cellars sowie Abrie Bruwer von Springfield Estate im Raum Robertson, Westkap.
Inzwischen sind die Rotweine von Neuras als Namib-Naukluft-Wein weitab bekannt und haben mehrfach die Neugierde der internationalen Presse auf sich gezogen: die Süddeutsche Zeitung, London Daily Telegraph, Frankfurter Allgemeine Zeitung sowie Fernsehreportagen haben sich mit dem Thema Namibwein von Neuras befasst.
Die Farmgeschichte von Neuras zeigt, wie extreme Belastung durch aufeinander folgender Dürrejahre wieder ins Gegenteil guter Jahre umschlagen kann, wenn sich neue Faktoren vereinen: Unternehmergeist, Experimentierfreudigkeit, Stehvermögen und bessere Niederschläge. Wie die Erfahrung lehrt, sind Erfolgsgeschichten in der Bodennutzung arider Gebiete in der Regel das Ergebnis langer Jahre kontinuierlicher Leistung.

Gleiche Nachricht

 

Hoch hinaus über Ferienhochburg Swakopmund

vor 15 stunden | Lokales

So wackelig ein Ultraleichtflugzeug auf den ersten Blick erscheint, so leicht und wendig windet es sich durch die Lüfte – und das selbst dann, wenn...

Abwasseranlagen eingeweiht

vor 15 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisWährend einer Feierlichkeit beim NIMT-Campus in Arandis wurden vor kurzem zwei der Anlagen eingeweiht. Zwei weitere System wurden inzwischen auch beim Campus...

Mit Leichtigkeit durch die Lüfte über Swakopmund

vor 15 stunden | Lokales

Ganze elf Stunden könnte das Ultraleichtflugzeug von Geophysiker Klaus-Peter Knupp in der Luft bleiben und dabei eine Distanz von 880 Kilometern überwinden. Ganz so lange...

Größtes namibisches Weingut eröffnet Gourmet-Restaurant

vor 15 stunden | Lokales

Auf der Terrasse bei der Erongo Mountain Winery mit Blick auf den Weinberg am Ufer des Omaruru-Rivers am Mittagstisch zu sitzen, ist ein Erlebnis.Das Weingut...

Strandfahrer ignorieren Protest von Hausbesitzern

vor 1 tag - 11 Dezember 2018 | Lokales

Das Fahren am Strand zwischen Swakopmund und Walvis Bay ist zwar nicht ausdrücklich verboten, für viele Bewohner bleibt es dennoch ein Ärgernis. Das gilt vor...

Geigenvirtuose Heinz Czech verstorben

vor 1 tag - 11 Dezember 2018 | Lokales

Swakopmund (AZ) - Der bekannte namibische Musiker und Geigenspieler Heinz Czech ist am Wochenende im Alter von 77 in Swakopmund sanft entschlafen. Er hinterlässt seine...

Windhoek feiert die Adventszeit 2018

vor 1 tag - 11 Dezember 2018 | Lokales

Nachdem Muesee Kazapua in der vergangene Woche für ein weiteres Jahr als Bürgermeister gewählt worden war, fiel ihm am vergangenen Mittwochabend die Ehre zu, die...

Massive Entwicklung im Norden

vor 5 tagen - 07 Dezember 2018 | Lokales

Von Frank Steffen, Windhoek Im Beisein des Vizeministers für öffentliche Arbeiten und Transport, Sankwasa James Sankwasa, und dem Bürgermeister von Tsumeb, N Shetekela, sowie dessen...

Plastiktüten gibt’s nicht mehr umsonst

vor 5 tagen - 07 Dezember 2018 | Lokales

Swakopmund (er) – Ab heute sind alle Einweg-Plastiktüten in großen Swakopmunder Supermärkten nicht mehr gratis. Plastiktüten mit einer Kapazität von bis zu 18 Liter kosten...

In Namibia angekommen

vor 5 tagen - 07 Dezember 2018 | Lokales

Von Nina Cerezo, WindhoekAnna und Gerald sitzen entspannt in der Windhoeker AZ-Redaktion. Sie kommen gerade vom Flughafen, nachdem sie für den RTL-Spendenmarathon nach Deutschland gereist...