29 November 2007 | Sport

Eine Motocross-Saison, an die man sich noch lange erinnern wird

Branch hat die Durchschnittsgeschwindigkeit der Namibier erhöht, war immer eine Bereicherung für den Sport, unterhielt zwischendurch die Zuschauer mit wunderschönen "Whips" und hat niemanden etwas weggenommen, denn er fuhr außer Konkurrenz.
Nach dem Wegfall der Rennstrecke in Omaruru fanden die Meisterschaftsläufe nur noch in Windhoek, Swakopmund und Gobabis statt. Dazugekommen ist eine neue Bahn in Okahandja, die aber erst im neuen Jahr eingeweiht werden soll.

Zu Beginn der Wesbank-MX-Saison stand der ehemalige Südafrikanische Meister und mehrfache Namibische Meister Michael Swanepoel wieder am Startgatter und bot einige sehr gute Rennen, ehe er mit einer schlimmen Rückenverletzung pausieren musste. Außerdem fanden die Fahrer Heino Windisch, Gino Rossi, Doolie Engels und Sohnemann Arno zurück zum Sport. Gegen Ende der Saison kam Heiko Hennes dazu und als Höhepunkt Rainer Becker, der beim ersten Lauf Red Bull MX Classic einen sehr guten Eindruck hinterließ, dann beim Training zum Camel MX -Dash for Cash stürzte und sich das Schlüsselbein brach. Ronnie Adams konnte ganz knapp seinen Titel in der Königsklasse, der Open-Klasse, verteidigen, während Frank Klosta Namibischer Meister der 125er-Klasse wurde.

Die sportlichen Bemühungen des Windhoek Motocross Club (WMCC) wurden durch großzügige Unterstützung von Seiten der internationalen Verbände Fédération Internationale de Motocyclisme (FIM) und Africa Motorcycle Union (AMU) honoriert. So wurde dem WMCC ein von der FIM gesponserter Krankenwagen übergeben. Anfang Dezember überraschte Michael Nederlof (Chairman AMU Motocross Working Group) die Vorstandschaft des WMCC mit der Neuigkeit, dass sich die AMU am Kauf eines Transpondersystems zur elektronischen Zeitmessung beteiligen wird.

Höhepunkt, wie in jeder Saison seit elf Jahren, war die Ausrichtung der Inter-Series. Die Vorstandschaft konzentrierte sich darauf, mittels eines großzügigen Startgeldes die besten Fahrer aus dem südlichen Afrika zu verpflichten, was auch gelang. Aus Europa reisten Richard Reid (Schottland), Mart de Jong (Holland) sowie die Deutschen Benjamin Kolberg, Christof Schade und Carsten Kölling an. Alle Europäer mussten sich selbst um Motorradmaterial kümmern, was auch vortrefflich gelang. Dieses Konzept ging voll und ganz auf und wird bei den zukünftigen Inter-Series weiterverfolgt. Die Zeiten, in denen 30 Teilnehmer aus Europa nach Namibia einflogen, sind damit allerdings vorbei.

Nach zwei Renntagen stand der Südafrikaner Kerim Fitzgerald als Gesamtsieger fest, gefolgt von Ross Branch (Botswana), Brandon Wheeler (Südafrika) Lloyd Vercueil (Südafrika) und dem Holländer Mart de Jong. Im Rahmenprogramm fanden Läufe der verschiedenen Quads-Klassen statt, die aber keinen Meisterschaftsstatus nach den Regeln des Namibischen Motosport-Verbands NMSF genießen.

Ausgezeichnet haben sich in diesem Jahr besonders das Ehepaar Melody und Paul Loots, die sich monatelang um die Organisation der Inter-Series gekümmert haben. Am 5. Dezember wird die Jahreshauptversammlung des WMCC abgehalten, dann gibt es eine zweimonatige Pause. Mitte Februar heißt es dann wieder: "Guys, start your engines!"

Gleiche Nachricht

 

Weniger Personal: NATIS drosselt Kapazität

vor 10 stunden | Verkehr & Transport

Windhoek (Nampa/sb) - Nach Angaben der namibische Straßenbehörde (Roads Authority, RA) werden alle NATIS-Büros landesweit sowie das Büro für Transportregulierungsgenehmigungen in Windhoek bis Ende Juni...

„Wir brauchen das eine oder andere Tor“

vor 10 stunden | Sport

Joachim Löw sieht trotz der Auftaktniederlage des Nationalteams bei der Fußball-EM gegen Frankreich Ansätze, die ihm Hoffnung machen. Gegen Portugal soll im nächsten Spiel offensiv...

Favoriten-Check nach Spieltag 1

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Sport

Italien, Frankreich, Belgien, Deutschland und Co. - wer von den Titelanwärtern hat am ersten Spieltag der Fußball-Europameisterschaft überzeugt? Wer muss nachlegen? Wer muss gar bangen?Spieltag...

Der Fall Maradona

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Sport

San Isidro (dpa) - Knapp sieben Monate nach dem Tod von Diego Maradona hat die Staatsanwaltschaft mit der Vernehmung der Ärzte und Pfleger der argentinischen...

Vettel-Teamchef Vision

vor 1 tag - 15 Juni 2021 | Sport

Le Castellet (dpa) - Teamchef Otmar Szafnauer will mit Sebastian Vettels Rennstall Aston Martin in den kommenden Jahren Titel gewinnen. „Wenn wir in drei bis...

Das bringt der Tag bei der Fußball-EM

vor 1 tag - 15 Juni 2021 | Sport

Auf geht's für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in diese paneuropäische Europameisterschaft zu Corona-Zeiten: In Weltmeister Frankreich hat die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw an diesem Dienstag...

Von Überraschung und Traumtor – Die Spiele vom Montag

vor 2 tagen - 15 Juni 2021 | Sport

Tschechien dank Genie Schick am „Beginn der Träume“Glasgow (dpa) - Mit seiner Gala inklusive des Weitschuss-Geniestreichs hat sich Patrik Schick direkt unter die ganz Großen...

Werner Jeffery verstorben

vor 2 tagen - 15 Juni 2021 | Sport

Windhoek (omu) - Ex-Rugbyspieler und Sportkoordinator der namibischen Universität (UNAM) Werner Jeffery ist an den Folgen seiner COVID-19-Erkrankung am Samstag verstorben. Das geht aus mehreren...

Das sind die Konkurrenten Deutschlands

vor 2 tagen - 15 Juni 2021 | Sport

Von den dpa-Korrespondenten Berlin Die Reise der EM-Teilnehmer begann am 2. Dezember 2018 mit der Auslosung der Qualifikation in Dublin. Von 55 Mitgliedern der Europäischen...

19. Grand-Slam-Titel

vor 2 tagen - 14 Juni 2021 | Sport

Paris (dpa) - Der Tennis-Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat zum zweiten Mal nach 2016 die French Open gewonnen. Der Serbe besiegte im Endspiel am Sonntag den...