17 Juli 2020 | Tourismus

Eine Frage der Unterhandlung

Öffnung der Grenzen für Besucher ist nicht ausgeschlossen

Windhoek (ste) • Laut einer unabhängigen, jedoch zuverlässigen Quelle, ist eine deutsche Fluggesellschaft mit sofortiger Wirkung imstande, mindestens 1000 interessierte Besucher pro Woche aus Deutschland nach Namibia zu bringen. Doch vorerst bleiben die ursprünglich vom 15. Juli bis zum 15. August eingeplanten Besucher aus. Anlässlich des Empfangs einer Spende in Höhe von 13 Millionen Euro seitens Deutschlands an das namibische Ministerium für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus (AZ berichtete), hatte Umweltminister Pohamba Shifeta am Mittwoch zugegeben, dass sich die Umsetzung dieser Idee schwer gestalte.

Vor allem im Kontext der Hegegebiete räumte er die Möglichkeit ein, dass „in den kommenden drei Monaten keine Touristen ins Land kommen werden“ und diese Situation vielleicht bis zum Ende des Jahres anhalten könne. Doch landesweit obliege die Entscheidung letztendlich dem Gesundheitsministerium. Auf Nachfrage der AZ schloss er nicht prinzipiell die Öffnung der Grenzen aus, sondern verwies lediglich auf die Herausforderungen, die eine sofortige Öffnung verhindern würden: „Natürlich würden wir gern bereits morgen die Grenze öffnen, doch muss dies ein überlegter Schritt sein. Darum visieren wir momentan erst einmal nur den größten Zubringermarkt an: Deutschland. Wir haben viele Gemeinsamkeiten, nicht zuletzt die ähnlichen COVID-19-Statistiken, und das erlaubt uns, diese Thematik gemeinsam anzugehen und hoffentlich eine Art zu finden, wie die Luftbrücken nach Namibia aussehen könnten.“

Es müssten alternative und gemeinsame Lösungen gefunden werden, doch würden Entwicklungen wie die an der Küste (Erongo-Region) solche Entschlüsse unweigerlich beeinflussen. Ellen Gölz, Chargé d'Affaires der Deutschen Botschaft, kam bei der Beantwortung der Frage zwar nicht zu Wort, nickte jedoch zustimmend. Dies ähnelte einer Aussage der EU-Vertreterin in Namibia, Sinikka Antila, die am Vortag darauf hingewiesen hatte, dass die EU-Reisebestimmungen alle zwei Wochen neubetrachten würden.

Gleiche Nachricht

 

Reisewarnung bleibt vorerst bestehen

1 woche her - 22 Juli 2020 | Tourismus

Die deutsche Bundesregierung rät weiterhin von Reisen nach Namibia ab. Das geht aus einem Hinweis vom Auswärtigen Amt in Berlin hervor. „Aufgrund der Ausbreitung von...

Vorbereiten und abwarten

1 woche her - 22 Juli 2020 | Tourismus

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek „Bereiten Sie sich vor und warten Sie ab.“ So lautet das Fazit eines fünf-seitigen Schreibens, das der namibische Verband für Tour-Anbieter...

Tourismus fordert Klarheit

1 woche her - 20 Juli 2020 | Tourismus

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek „Der Verzug bei der Festlegung eines Termins und der Zusage einer gesamtstaatlichen Unterstützung für eine schrittweise und sorgfältig überlegte Erholung des...

Veranstalter in Warteschleife

1 woche her - 20 Juli 2020 | Tourismus

Von Steffi Balzar, Windhoek Viele namibische Reiseveranstalter sind von Touristen aus dem Ausland abhängig. Dieser Markt ist seit Ausbruch der Corona-Pandemie vorerst zusammengebrochen. ...

Eine Frage der Unterhandlung

vor 2 wochen - 17 Juli 2020 | Tourismus

Windhoek (ste) • Laut einer unabhängigen, jedoch zuverlässigen Quelle, ist eine deutsche Fluggesellschaft mit sofortiger Wirkung imstande, mindestens 1000 interessierte Besucher pro Woche aus Deutschland...

ANZEIGE: Tourist des Jahres-2020

vor 2 wochen - 16 Juli 2020 | Tourismus

Sind Sie eine Person mit natürlichem Charme und Selbstvertrauen, die es Ihnen ermöglicht, ein Video von dem, was Sie tun, aufzunehmen und zu teilen? Eine...

Flughafen nimmt Form an

vor 2 wochen - 15 Juli 2020 | Tourismus

Von F. Steynberg, K. KrugerWindhoekBei einem Ortstermin am Montag haben der Geschäftsführer der NAC, Bisey /Uirab und Betriebsleiter Leonard Shipuata die Umrüstung der Ankunfts- und...

Gondwana Collection Namibia eröffnet Etosha King Nehale Lodge

vor 3 wochen - 06 Juli 2020 | Tourismus

Vor knapp einem Monat wurde die Etosha King Nehale Lodge nördlich der Etoscha-Pfanne eröffnet. Aufgrund der Corona-Pandemie, musste die Lodge die ursprünglich etwas früher geplante...

Cape to //Karas

vor 3 wochen - 06 Juli 2020 | Tourismus

I suppose we all have travelled the direct route from the Cape at the tip of Africa to Namibia – in my case more often...

Interessante Fakten von der Westküste

vor 3 wochen - 06 Juli 2020 | Tourismus

Dieses Mal beschäftigen wir und mit der Westküste von Südafrika und natürlich Namibia, sowie mit dem Grenzfluss Oranje. Und wieder gibt es viel Interessantes zu...