18 September 2019 | Meinung & Kommentare

Eine ermutigende Entwicklung

Mit der Auftragsvergabe für den Ausbau und die Modernisierung des Hosea-Kutako-Internationalen-Flughafens außerhalb Windhoeks, an das lokale, namibische Bauunternehmen Nexus Building Contractors, scheint die Regierung ihr Versprechen halten zu wollen. Demnach sollen alle Staatsaufträge in erster Linie an Lokalunternehmer vergeben werden - dies schließt die Weitervergabe von Teilarbeit an Stückarbeiter und Subunternehmer ein.

Der Staat sollte allerdings dabei im Sinne der Gerechtigkeit genauso konsequent gegen einen sogenannten namibischen „Tenderpreneur“ (Briefkastenunternehmer) vorgehen, wie sie es mit Unternehmen vorhaben, die nicht den Regierungsvorstellungen des NEEEF-Konzepts gerecht werden.

Ferner kann es die Regierung keinen Skeptikern verübeln, die diese Entwicklung vorerst als eine Wahljahr-Scharade abtun und die weitere Entwicklung, bzw. weitere Auftragsvergaben an lokale Bauunternehmen und Lieferanten, abwarten. Allzu lange wurden sie an der Nase herumgeführt. Denn wenn man beim Thema bleibt, hatte die AZ vor einiger Zeit darüber berichtet, als Leake Hangala die sofortige Modernisierung des Flughafens kurz nach seinem Amtsantritt als Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafengesellschaft NAC ankündigte. Er sprach von einer Fertigstellung im September 2019 ­­- dem Monat, in dem man nun mit dem Bau beginnt.

Bleiben wir bei der positiven Entwicklung, dann erkennt man hier ein Bauvorhaben, das zwar Geld verschlingt, dabei aber Namibia als Besucherziel aufwertet und den bestehenden Frust unter den Namibia-Besuchern, die sich bisher einer Schikane nach der anderen seitens der Immigrations- und Sicherheitsbeamten am Flughafen ausgesetzt sehen/sahen, maßgeblich verringern sollte.

Doppelt so viele Gäste wie bisher sollen nach Fertigstellung im September 2020 problemlos durch den Flughafen geschleust werden, so die Vizepremierministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah. Ob sich bis dahin auch die Launen sowie die Arbeitsmoral der Beamten verbessert haben, bleibt abzuwarten.

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Vom Fischen ­nach Beweismitteln

vor 1 tag - 27 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Angelausflug. Dieses Wort fällt immer dann, wenn Angeklagte defekte Dursuchungsbeschlüsse der Anti-Korruptionskommission (ACC) anfechten, wenn deren Ermittler mal wieder in die Wohnung eines Verdächtigen eingedrungen...

Moratorium wird zu Verblendung

1 woche her - 20 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

In den ersten Wochen des Novembers verkündete der Informationsminister, dass das Kabinett das seit April 2019 geltende Moratorium auf das Schlagen und Transportieren von Nutzholz...

Wenn Polizisten zu Tätern werden

1 woche her - 15 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Die Polizei wiegt ein Unrecht gegen ein anderes auf, wenn sie versucht, Übergriffe von Sicherheitskräften durch Fehlverhalten misshandelter Zivilisten zu relativieren.Die hohe Anzahl Morde im...

Potenzial nicht ausgeschöpft

vor 2 wochen - 10 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Das St. Boniface Colleges schneidet seit Jahren als beste der Schulen ab, wenn es um die „Ordinary-Level“-Resultate geht – allerdings nimmt sie nicht an den...

Und so einfach geht das

vor 3 wochen - 03 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Man sollte davon ausgehen dürfen, dass eine Partei, die seit bald 30 Jahren Namibia regiert, ständig in der ausgezeichneten Ausgangsposition verkehrte, unbeliebte Entschlüsse durchsetzen zu...

Eine Zeit des Wandels

vor 4 wochen - 31 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Die Regierungspartei musste durch die Wahl am Ende des Jahres feststellen, dass alles ein Verfalldatum hat - auch die errungene Freiheit. Immer öfter argumentieren Jugendliche,...

Der Täter ist männlich

vor 1 monat - 18 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Von den 4600 verurteilten Gefängnisinsassen in Namibia sind nur 3,2 Prozent Frauen. Die numerische Differenz ist gewaltig, aber nicht außergewöhnlich. Zum Vergleich: in Südafrika sind...

Wenn der Zweck die Mittel heiligt

vor 1 monat - 17 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Mit der Festlegung eines allgemeingültigen Kautionsbetrages für festgenommene Verkehrssünder wird nicht das Gebot der Gleichbehandlung erfüllt, sondern das genaue Gegenteil bewirkt.Die Vereinheitlichung widerspricht dem Grundsatz,...

Teufelskreis der Gewalt brechen

vor 1 monat - 13 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Die neue EU-Botschafterin Sinikka Antila ist von dem Ausmaß häuslicher Gewalt in Namibia entsetzt. Sie war von 2001 bis 2003 als Geschäftsträgerin der finnischen Botschaft...

Von kollektiver Entfremdung

vor 1 monat - 12 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Es sind subtile Zeichen, die den Hauch eines Wandels andeuten, die nahelegen, dass etwas in Bewegung geraten ist, sich etwas in der öffentlichen Wahrnehmung verschoben...