12 März 2021 | Natur & Umwelt

Ein saubereres Namibia

„Cleaner Namibia“-Initiative gestartet

Windhoek (jl) - Um ein schöneres, saubereres und attraktiveres Namibia zu schaffen haben HAN, Recycle Namibia, EcoAwards Alliance und die Tourism Supporting Conservation (TOSCO) die „Cleaner Namibia“-Initiative gestartet. Die Initiative wurde bereits 2017 gegründet, für dieses Jahr ist eine großangelegte Aufräum- und Müllentsorgungsaktion vorgesehen. Laut einer Pressemitteilung von der Organisation sei diese bereits angelaufen.

Pünktlich zum diesjährigen Unabhängigkeitstag soll das Projekt beendet sein. Das gewählte Datum soll anlässlich des Feiertages Namibia und dessen Natur ehren, auch, weil die Feierlichkeiten in diesem Jahr aufgrund der COVID-19 Pandemie klein ausfallen würden.

Laut der Mitteilung sieht der Plan vor, Namibias populäre Touristenattraktionen zu entmüllen. Der Fokus liege auf Gemeinden und Lodges in ländlichen und abgelegenen Gebieten, die touristisch interessant sind oder an Touristenrouten liegen. Dort sollen außerdem lokale Netzwerke geschaffen werden, die dem Müllproblem vor Ort entgegenwirken und denen umweltverträgliche Entsorgungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Bis jetzt würde der Müll oft verbrannt oder vergraben.

Laut HAN wurde die Initiative außerdem deshalb gestartet, um Leute zum Umdenken zu bringen und zu ermutigen, mehr auf ihre Umwelt und ihren Umgang mit Müll zu achten. Außerdem soll der durch die Pandemie geschwächte Tourismus langfristig gestärkt werden.

Bei dem Müll, den die freiwilligen Helfer der Initiative wegzuräumen haben, handele es sich in erster Linie um Hausmüll, wie etwa Plastik, Dosen und Glas aus lokalen Bars und Shebeens.

Laut TOSCO sei die Aktion allerdings von externer Unterstützung abhängig. Finanziell würde Hilfe aus der Tourismusindustrie, der Regierung, traditionellen Behörden und NGOs benötigt. Außerdem würden Freiwillige sowie Transportmöglichkeiten und Verbrauchsartikel wie etwa Desinfektionsmittel, Plastiktüten, Schutzhandschuhe und Lebensmittel benötigt.

Gleiche Nachricht

 

Fälle der Wilderei 2020 deutlich gesunken

vor 12 stunden | Natur & Umwelt

In Namibia sind die Anzahl Fälle der Wilderei im Jahr 2020 im Gegensatz zum Vorjahr deutlich zurückgegangen - besonders die Anzahl Fälle mit hochwertigen Arten,...

Coronakrise bremst Nashorn-Wilderei

vor 12 stunden | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDerweil viele Länder angesichts der Coronakrise einen starken Anstieg bei der Wildtierkriminalität gemeldet haben, wurde in Namibia das Gegenteil verzeichnet. „Im Jahr...

Nichtregulierter Sand- und Kiesabbau führt zu Parlamentsdebatte

vor 2 tagen - 12 April 2021 | Natur & Umwelt

Trotz der geäußerten Besorgnis seitens der Einwohner der Epale-Niederlassung im Norden Namibias, hatte der zuständige Umweltkommissar des Ministeriums für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus (MEFT) auf...

Frist für Einwände verlängert

vor 2 tagen - 12 April 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (ste) - Laut einer Pressemitteilung des Ministeriums für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus (MEFT), hat die kanadische Gas- und Ölexplorationsgesellschaft ReconAfrica „die Umweltverträglichkeitsprüfung, den Entwurf...

Umweltministerium führt neue Parkgebühren ein

vor 2 tagen - 12 April 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (sb) - Das Umweltministerium hat neue Parkeintritts- und Naturschutzgebühren für Besucher aller namibischen Nationalparks eingeführt. Das gab das Ministerium am Donnerstag schriftlich bekannt. Die...

Ballonfahrt über Sesriem

vor 5 tagen - 09 April 2021 | Natur & Umwelt

Ein einmaliger Anblick und „ein unvergessliches Erlebnis“ - so bezeichnete Namib Sky Balloon Safaris diese Aufnahme. Es zeigt einen Heißluftballon, der über den mit Wasser...

SOUL: Elefanten in Gefahr

vor 5 tagen - 09 April 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (ste) - „Wenn die Aktivitäten fortgesetzt werden, sind die Elefanten der Region einer neuen Bedrohung ausgesetzt.“ Die Aktivistenorganisation SOUL (Save Okavango’s Unique Life),...

Umwelthilfe schaltet sich ein

vor 6 tagen - 08 April 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Seit gestern zieht die Deutsche Umwelthilfe (DUH) gemeinsam mit der Umweltaktivistin der Windhoeker Organisation Fridays for Future (FFFW), Ina-Maria Shikongo, gegen...

Fracking birgt Erdbebengefahr

1 woche her - 07 April 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Das Erdbeben, das am vergangenen Osterwochenende laut Richterskala 97 Kilometer nordwestlich von Khorixas eine Stärke von 5,6 erreichte (AZ berichtete), ist...

Mutmaßliche Wilderer gefasst

1 woche her - 07 April 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (cr) - Drei mutmaßliche Nashorn-Wilderer wurden am Samstag mit Hilfe von Farmern und der K9-Anti-Wilderei-Einheit mit einer Schusswaffe festgenommen, nachdem am Freitag bei einer...