07 Juni 2011 | Wirtschaft

Ein Neustart auf Otjozondu

Windhoek - Otjozondu Mining sowie der andere Interessenträger der Manganmine, Purity Manganese, hatten sich zu Beginn des Jahres noch vor Gericht getroffen, wobei letzteres Unternehmen den Urteilsspruch für sich entscheiden konnte. Es ging um Grenzkonflikte der Schürfareale zwischen den beiden Unternehmen. Zuvor ist es in den Mangangruben auch wiederholt zu Arbeitsdisputen gekommen.

Shaw River hat nun als neuer Gesellschafter genau diese Arbeitsbeziehungen zum Anlass genommen, um mit einer Übereinkunft mit der Bergarbeitergewerkschaft MUN (Mineworkers Union of Namibia) das erste Mal an die Öffentlichkeit zu treten. Am 28. Mai hat sich das neue Management der Mine unter Ashley Jones mit dem MUN-Vertreter Markus Makaza getroffen, "um einen neues Blatt der Arbeitsbeziehungen" aufzuschlagen, wie beide Seiten Ende vergangener Woche in einer Erklärung betonen. Gleichzeitig weist Jones auf "umfangreiche Investition in die Projektentwicklung" der Mine hin. "Schürfarbeiten und Rentabilitätsstudien sind angelaufen und werden für langfristigen nachhaltigen Abbau an der Mine sorgen." Um gute Arbeitsbeziehungen zu versichern, hat Shaw River die Arbeitsberater Outsourcing Solutions aus Windhoek engagiert.

Von der AZ befragt, wie Shaw River mit dem Gerichtsfall zu Jahresbeginn zwischen Otjozondu Mining und Purity Manganese verfahren will, erklärte der Geschäftsführer Jones, dass das Management sich später darum kümmern werde. In der Zwischenzeit verfolgt die neue Leitung ein intensives Bohrprogramm, um bei Wiederaufnahme der regulären Erzförderung 2012 über genauere Daten zu verfügen.

Die neuen Eigentümer verfügen laut eigener Erklärung über eine Minenpacht auf einem Areal von knapp 1,4 Quadratkilometern sowie über fünf Schürflizenzen. Die Aufbereitungsanlage für Manganerz habe eine Kapazität von 10000 Tonnen im Monat, woraus Mangan-Konzentrat mit einem Gehalt von 36% bis 42% produziert werden soll. Die weitere Entwicklung des Tagebaus in der Region Otjozondjupa ist vorgesehen, aber die Produktion läuft nach der Übernahme erst im nächsten Jahr an. Binnen dreier Jahre, bis 2015, will Shaw River die Förderung verdoppeln.

Gleiche Nachricht

 

Spargel, der König des Gemüses

vor 3 tagen - 16 November 2018 | Landwirtschaft

Von Antonia Hilpert, Windhoek/Swakopmund„Weißer Spargel ist einfach eine Delikatesse, eben Kost für Königinnen und Könige“, schwärmt John Meinert. Schon als Kind lernte er das Gemüse...

Transport-Inflation sorgt weiter für Preisdruck

vor 3 tagen - 16 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Auch im Oktober hat der Anstieg der Spritpreise für inflationären Auftrieb in Namibia gesorgt. Die jährliche Inflationsrate ist von 4,8 Prozent im...

Mieterschutz in Startlöchern

vor 4 tagen - 15 November 2018 | Wirtschaft

Von C. Sasman und C. von AltenWindhoekDie Regierung will der „Ausbeutung von Mietern“ einen Riegel vorschieben. Wie Informationsminister Tjekero Tweya gestern in Windhoek mitteilte, hat...

Wettbewerbsfähigkeit hinkt hinterher

1 woche her - 12 November 2018 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekWenn Namibia mit anderen Wirtschaftsmärkten dieser Welt und vor allem innerhalb der Region mithalten will, muss das Land mehr tun, um...

GIPF misst sich global

vor 2 wochen - 31 Oktober 2018 | Wirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Offensichtlich stolz, präsentierte der Geschäftsführer der staatlichen Pensionskasse GIPF, David Nuyoma, gestern der Presse ein Vorbild der massiven Publikationen, in denen...

Sorge um Stellenverluste

vor 3 wochen - 29 Oktober 2018 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekDie Konjunkturflaute setzt die Geschäftswelt enorm unter Druck. „Das Land bekommt zunehmend die Auswirkungen der Wirtschaftslage zu spüren“, erklärte der Generalsekretär...

Mangelnde Transparenz auf staatlichen Webseiten

vor 3 wochen - 29 Oktober 2018 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Die meisten Ministerien veröffentlichen auf ihren Internetseiten keine oder nur unvollständige Informationen zu ihren öffentlichen Auftragsausschreibungen und -vergaben. Zu diesem Schluss kam...

Country Club wirtschaftet „beeindruckend“

vor 3 wochen - 26 Oktober 2018 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Der Windhoek Country Club Resort und Casino (WCCR) hat am Mittwoch einen Dividenden-Scheck in Höhe von 6 000 000 N$ an seinen...

Verschuldung bleibt hoch

vor 3 wochen - 26 Oktober 2018 | Wirtschaft

Windhoek (hf) - Finanzminister Calle Schlettwein hat seine Halbjahresübersicht zum laufenden Haushalt 2018/2019 und zur mittelfristigen Verwendungsrechnung am Mittwoch in den Rahmen aktueller Wirtschaftsdaten gestellt....

Zinsen bleiben gleich

vor 3 wochen - 26 Oktober 2018 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Angesichts unveränderter Zinsen in Südafrika und den meisten anderen Finanzmärkten haben sich auch Namibias Währungshüter entschieden, den Kurs beizubehalten. Das verkündete am...