07 Dezember 2018 | Kultur & Unterhaltung

Ehrung für namibische Kinderbücher

Windhoek (ahi) - Das namibische Kinderbuchforum (NCBF) wurde im Februar 1988 mit zwei Hauptzielen gegründet: Zum einen die Lesekultur und Liebe zu Büchern bei namibischen Kindern und Jugendlichen zu fördern und zum anderen bei der Erstellung und Produktion von Kinderbüchern in allen namibischen Sprachen zu unterstützen. Das sagte die Vorsitzende des NCBF, Professorin Andree-Jeanne Tötemeyer, in ihrer Eröffnungsrede bei der Preisverleihung des namibischen Kinderbuchforums 2018. Sie fand am 21. November in der Theaterschule des College of the Arts statt. Neben der Auszeichnung von Büchern, die in den letzten Jahren erschienen sind, haben die anwesenden Autoren, Verleger und Buchliebhaber aus ganz Namibia auch das 30-jährige Bestehen der NCBF gefeiert. Insgesamt hatten die Verlage knapp 400 Titel unterschiedlicher Gattungen eingereicht, von Poesie über Drama bis hin zu Sachbüchern. Abgesehen von grundlegenden literarischen Kriterien sollten die Bücher für Kinder von null bis 16 Jahren geeignet sein und einen namibischen Hintergrund haben oder von einem namibischen Autor verfasst sein. 32 Verleger bekamen eine Anerkennungsurkunde, weitere 14 Anerkennungsurkunden wurden an Autoren und Illustratoren überreicht.

Der NCBF-Preis (eine Medaille) sowie der Cymot-Preis für Bilderbücher ging an Autor und Illustrator Romeo Sinkala für „Sumbu“, herausgegeben vom Wordweaver-Verlag. „Sumbu“ erzählt die Geschichte einer Familie, die nach der Unabhängigkeit nach Namibia zurückkehrte und dann als Außenseiter behandelt wurde. Diese Geschichte, ein Bilderbuch für ältere Leser bis 14 Jahre, enthält eine ernste Botschaft über Einheit und Toleranz. Der Charakter Sumbo bleibt einem im Gedächtnis, so das Urteil.

Für Rumanyo-Prosa ging die Medaille an Dr. Herbert Ndango Diaz für seine humorvolle Sammlung von Tiergeschichten „Lirurumbe“. Dieser Titel wurde vom Namibia Publishing House veröffentlicht. Diaz erhielt bereits den Preis der Namibian German Foundation (NaDS), der für Prosa in einer namibischen Sprache geschaffen wurde. Die Geschichten in dieser Sammlung haben zum Thema falsche Selbstwahrnehmungen aufzudecken: Der Elefantenbulle glaubt, er sei so schwach wie eine Schildkröte. Die Schildkröte glaubt, sie sei stark wie ein Elefant. Ihre falschen Überzeugungen führen zu lächerlichen und selbstzerstörerischen Handlungen, die Kinder zum Lachen bringen. Sich in einem Spiegel zu ansehen, hilft den Tierfiguren, sich selbst zu sehen und ihre Stärken und Schwächen zu erkennen.Der NCBF-Preis für Sachliteratur in deutscher Sprache ging an Günter Miehlich für die im Klaus Hess Verlag herausgegebene Hochglanz-Publikation „Namibia für Kinder“. Das Buch wurde als sehr informativ gelobt. Es sei außerdem auf einer Ebene geschrieben, die Kinder verstehen können. Die physische Qualität sei ausgezeichnet: Hardcover und hochwertige Fotografie.

Gleiche Nachricht

 

Die Gewinn-Nummern der Lions-Adventskalender-Aktion 2018

vor 2 tagen - 11 Dezember 2018 | Kultur & Unterhaltung

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat der Lions-Club Alte Feste auch dieses Mal einen Adventskalender herausgebracht, der innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war. Jeder...

Ehrung für namibische Kinderbücher

vor 6 tagen - 07 Dezember 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (ahi) - Das namibische Kinderbuchforum (NCBF) wurde im Februar 1988 mit zwei Hauptzielen gegründet: Zum einen die Lesekultur und Liebe zu Büchern bei namibischen...

Kreativität in alten Pferdeställen

1 woche her - 30 November 2018 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund (ahi) „Manchmal kommen die Leute ganz frustriert von der Arbeit, sobald sie dann aber in mein Studio kommen und kreativ werden dürfen, ist von...

Wenn Lehrer und Schüler profitieren

1 woche her - 30 November 2018 | Kultur & Unterhaltung

Zurzeit sind 18 junge Volontäre vom deutschen Sportverein ASC Göttingen in Namibia zu Gast und arbeiten an unterschiedlichen Schulen im ganzen Land mit Kindern zusammen....

Eine Stimme für Frauen

vor 2 wochen - 23 November 2018 | Kultur & Unterhaltung

Von Antonia Hilpert, Windhoek„Mädchen und Frauen, die geschlagen oder vergewaltigt wurden, mussten sich dafür entschuldigen, dass es überhaupt so weit gekommen war, und wurden einfach...

Märchenhaftes Programm am Bunten Abend der Deltaschule Windhoek

vor 2 wochen - 23 November 2018 | Kultur & Unterhaltung

Auch in diesem Jahr war der Bunte Abend der Deltaschule Windhoek (DSW) wieder einmal ein voller Erfolg. Dieses Mal wurden die Eltern, Großeltern und weitere...

Texte, die Luft abschnüren - Texte, die befreien

vor 3 wochen - 16 November 2018 | Kultur & Unterhaltung

„Versuche zu verstehen“ - so vorsichtig texten die drei Redakteure der neusten Perspektiven 2018/2019, Erika von Wietersheim, Bischof Burgert Brand und Pastor Achim Gerber,...

Es kommt zum ersten Kuss

vor 1 monat - 13 November 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek/Grootfontein (nic) • Nachdem sich Bauer-sucht-Frau-Teilnehmer Jörn am Ende der letzten Sendung für die 28-jährige Oliwia entschieden und Konstrukteurin Ilona die Farm verlassen musste, kommen...

Die merkwürdige Biographie des mehrsprachigen Südwesters Hermann Deetlefs

vor 1 monat - 02 November 2018 | Kultur & Unterhaltung

Der Untertitel des Buches „Boertjie“ besagt: „Ein Blick in sein Leben, seine Zeit in Südwestafrika/Namibia und ein tiefer Blick in seine zahlreichen Tagebücher.“ Boertjie war...

„Bauer sucht Frau“: Farm-Azubinen im Test

vor 1 monat - 30 Oktober 2018 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek/Grootfontein (nic) - Für Ilona und Oliwia ging es gestern in der dritten Folge von „Bauer sucht Frau“ ans Eingemachte: Denn Farmer Jörn fackelt nicht...