07 Dezember 2018 | Kultur & Unterhaltung

Ehrung für namibische Kinderbücher

Windhoek (ahi) - Das namibische Kinderbuchforum (NCBF) wurde im Februar 1988 mit zwei Hauptzielen gegründet: Zum einen die Lesekultur und Liebe zu Büchern bei namibischen Kindern und Jugendlichen zu fördern und zum anderen bei der Erstellung und Produktion von Kinderbüchern in allen namibischen Sprachen zu unterstützen. Das sagte die Vorsitzende des NCBF, Professorin Andree-Jeanne Tötemeyer, in ihrer Eröffnungsrede bei der Preisverleihung des namibischen Kinderbuchforums 2018. Sie fand am 21. November in der Theaterschule des College of the Arts statt. Neben der Auszeichnung von Büchern, die in den letzten Jahren erschienen sind, haben die anwesenden Autoren, Verleger und Buchliebhaber aus ganz Namibia auch das 30-jährige Bestehen der NCBF gefeiert. Insgesamt hatten die Verlage knapp 400 Titel unterschiedlicher Gattungen eingereicht, von Poesie über Drama bis hin zu Sachbüchern. Abgesehen von grundlegenden literarischen Kriterien sollten die Bücher für Kinder von null bis 16 Jahren geeignet sein und einen namibischen Hintergrund haben oder von einem namibischen Autor verfasst sein. 32 Verleger bekamen eine Anerkennungsurkunde, weitere 14 Anerkennungsurkunden wurden an Autoren und Illustratoren überreicht.

Der NCBF-Preis (eine Medaille) sowie der Cymot-Preis für Bilderbücher ging an Autor und Illustrator Romeo Sinkala für „Sumbu“, herausgegeben vom Wordweaver-Verlag. „Sumbu“ erzählt die Geschichte einer Familie, die nach der Unabhängigkeit nach Namibia zurückkehrte und dann als Außenseiter behandelt wurde. Diese Geschichte, ein Bilderbuch für ältere Leser bis 14 Jahre, enthält eine ernste Botschaft über Einheit und Toleranz. Der Charakter Sumbo bleibt einem im Gedächtnis, so das Urteil.

Für Rumanyo-Prosa ging die Medaille an Dr. Herbert Ndango Diaz für seine humorvolle Sammlung von Tiergeschichten „Lirurumbe“. Dieser Titel wurde vom Namibia Publishing House veröffentlicht. Diaz erhielt bereits den Preis der Namibian German Foundation (NaDS), der für Prosa in einer namibischen Sprache geschaffen wurde. Die Geschichten in dieser Sammlung haben zum Thema falsche Selbstwahrnehmungen aufzudecken: Der Elefantenbulle glaubt, er sei so schwach wie eine Schildkröte. Die Schildkröte glaubt, sie sei stark wie ein Elefant. Ihre falschen Überzeugungen führen zu lächerlichen und selbstzerstörerischen Handlungen, die Kinder zum Lachen bringen. Sich in einem Spiegel zu ansehen, hilft den Tierfiguren, sich selbst zu sehen und ihre Stärken und Schwächen zu erkennen.Der NCBF-Preis für Sachliteratur in deutscher Sprache ging an Günter Miehlich für die im Klaus Hess Verlag herausgegebene Hochglanz-Publikation „Namibia für Kinder“. Das Buch wurde als sehr informativ gelobt. Es sei außerdem auf einer Ebene geschrieben, die Kinder verstehen können. Die physische Qualität sei ausgezeichnet: Hardcover und hochwertige Fotografie.

Gleiche Nachricht

 

Theater und Kreativität für ein gesundes Selbstbewusstsein

1 woche her - 30 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Ubuntu - „Ich bin, weil du bist.“ Dieses südafrikanische Lebensprinzip lernte die Deutsche Elke Reinauer bei ihrem ersten Namibiaaufenthalt 2015 kennen. Land und Leute berührten...

Wundervolle Frauen – Den eigenen Wert erkennen

1 woche her - 26 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Über zwei Jahre hat der Künstler Kudzanai Katerere an den Stücken für die Ausstellung WONDERFUL WOMEN gearbeitet und sie dann auch noch höchstpersönlich mit öffentlichen...

Steile Sprünge und rauschende Röcke

1 woche her - 26 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Ganz leise klackt es, wenn die Absätze der Tänzer den schwarzen Bodenbelag berühren. Vierunddreißig Ballerinas tippeln, springen und wirbeln fast geräuschlos durch das Ballettstudio des...

Wie Kunst verbindet

vor 2 wochen - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Mehr als 12000 Kilometer liegen zwischen Berlin und Windhoek. Mit dem Auto rund eine sechs Tage und 22 Stunden lange Fahrt. Zwischen Deutschland und Namibia...

Die Jagd bleibt ein hochemotionales Thema

vor 2 wochen - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Spannung lag in der Luft des gut gefüllten Saals der Windhoeker Delta-Schule. Die Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft (NWG) und der namibische Berufsjagdverband NAPHA luden am Dienstag...

Was wäre wenn?

vor 2 wochen - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Was wäre wenn? Eine Frage, die zum Träumen einlädt. „Was wenn das Leben Kunst wäre? Was wenn die Wüste weinen könnte? Was wenn Schwerkraft nicht...

Airline im Höhenflug

vor 2 wochen - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Eine große Glasfront umfasst das Büro von Wolfgang Grellmann am Eros-Flughafen. Von hier aus hat er sein Lebenswerk bestens im Blick. Auf der grau gepflasterten...

Taylor Jaye tackles gender-based violence

vor 3 wochen - 18 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Sponsored content - The continuing high rates of incidences of gender-based violence (GBV) in Namibia, further highlighted by rapidly increasing cases reported daily from victims...

About the artist

vor 3 wochen - 18 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Taylor Jaye is an exciting award-winning singer, songwriter, producer and actress both in Namibia and South Africa, under her own label company Jaye’s World Entertainment...

Die Karnevalsgesellschaft Frohsinn und Humor geht auf die Straße...

vor 3 wochen - 17 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Auch in Otjiwarongo wurde der diesjährige Karneval mit einem besonderen Höhepunkt abgeschlossen, indem die die lokale Narrenschar am vergangenen Samstag während des traditionellen Straßenumzugs durch...