30 August 2019 | Meinung & Kommentare

Eben nur bedingt starker Mann

Der namibische Umweltminister zeigt sich von starker Seite und verlangt eine Ausnahmeregelung für die Nasenhörner und das Elfenbein der SADC-Staaten. Es muss in der Tat eine Lösung für Länder gefunden werden, die mit einer zunehmenden Tierbevölkerung und dem ausufernden Mensch-Tier-Konflikt zu kämpfen haben. Gleich mit einem Austritt aus dem CITES-Abkommen zu drohen, scheint da eher kurzsichtig, da viel ausländische Hilfe in Namibia geleistet wird, eben weil wir ein CITES-Mitgliedsland sind, das sich erfolgreich für den Erhalt seines Tierreichtums einsetzt.

Indessen hatte ein AZ-Leser darauf hingewiesen, dass die total veraltete Verbrennungsanlage des Gesundheitsministeriums nach wie vor täglich mit ihrem schwarzen Ruß zur Umweltverschmutzung beiträgt. Bei näherer Betrachtung wurde festgestellt, dass in Namibia das Prinzip „von der linken in die rechte Tasche“ einfach nicht verstanden wird. Denn wenn das Gesundheitsministerium die hochmoderne, städtische Verbrennungsanlage für medizinischen Abfall benutzen und dadurch der Stadt ein paar Cents überlassen würde, hätten wir als Einwohner den Vorteil, dass unsere Steuergelder wenigstens eine gesäuberte Luft finanzieren. Jetzt finanzieren wir zwei unprofitable Staatsinstanzen: Einmal die Stadt, derer Verbrennungsanlage auf Zuschüsse des Ministeriums für städtische und ländliche Entwicklung hoffen muss, und außerdem das Gesundheitsministerium, dass eine marode Verbrennungsanlage finanziert! Aber das interessiert die Minister scheinbar nicht - auch nicht den Umweltminister.

Und genau dieser Minister hatte vor knapp einem Jahr den Städten und Ortschaften mit Folgen gedroht, wenn sie sich hinsichtlich ihrer Mülldeponien nicht bald um Umweltverträglichkeitsstudien und -Bescheinigungen kümmern würden. Dabei kümmert es die meisten dieser Ortschaften wortwörtlich einen Dreck was der Umweltminister da sagt.

Denn dies sind nicht geduldige ausländische Politiker, sondern lokale namibische Wähler - und da hadert der „starke Mann“.

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Respekt ist eine Zweibahnstraße

vor 1 tag - 05 September 2019 | Meinung & Kommentare

Vor Jahren verspätete sich der damalige Premierminister Hage Geingob, der als Gastredner zur formellen Einführung des VAT-Systems eingeladen worden war. In seiner bestimmten und höflichen...

Investitionsruinen vermeiden

vor 2 tagen - 04 September 2019 | Meinung & Kommentare

Die Swakopmunder Ortseinwohner sind für ihre Eigenarten bekannt. Gewissermaßen eine Nation für sich – vor allem die Deutschsprachigen. Dies wurde in dieser Woche wieder deutlich,...

Eben nur bedingt starker Mann

1 woche her - 30 August 2019 | Meinung & Kommentare

Der namibische Umweltminister zeigt sich von starker Seite und verlangt eine Ausnahmeregelung für die Nasenhörner und das Elfenbein der SADC-Staaten. Es muss in der Tat...

Von Demut und Verantwortung

1 woche her - 28 August 2019 | Meinung & Kommentare

Das vergangene Wochenende war wieder von Schicksalsschlägen geprägt. Die Nachricht des verunglückten Busses, bei dem zwei Schüler ums Leben gekommen sind, hat große Bestürzung ausgelöst...

Was dem einen recht ist...

1 woche her - 27 August 2019 | Meinung & Kommentare

Unbemerkt und wenig beachtet nehmen die Biomassen-Projekte im Lande zu. Das von der GIZ unterstützte Projekt „Debushing Advisory Services“ (Fachberatung für Entbuschung) hat gemeinsam mit...

Vom Reiz einer Verschwörung

vor 2 wochen - 23 August 2019 | Meinung & Kommentare

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, heißt es. Diese Redewendung sollten sich derzeit all jene vor Augen halten, die Generalstaatsanklägerin Martha Imalwa der Rechtsbeugung beschuldigen,...

Verstoß gegen Menschenrecht

vor 2 wochen - 22 August 2019 | Meinung & Kommentare

In der namibischen Verfassung steht unter anderem, dass „wir als Namibier entschlossen sind, eine Verfassung zu verabschieden, die für uns und unsere Kinder… die Errungenschaften...

Öffentliche Meinung ist egal

vor 2 wochen - 21 August 2019 | Meinung & Kommentare

Im Januar 2019 gingen die Einwohner der Hafenstadt Lüderitzbucht auf die Barrikaden, als das südafrikanische Logistikunternehmen TradePort massenweise in Südafrika abgebautes Mangan vor der Stadt...

Ernst der Lage nicht erkannt

vor 2 wochen - 19 August 2019 | Meinung & Kommentare

In der vergangenen Woche wurde festgestellt, dass die Rinder der Siedlung Sigwe, unweit Katima Mulilos, an der gefürchteten Maul- und Klauenseuche (MKS) erkrankt sind. Reisende...

Wenn Kritik zum Selbstzweck wird

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Meinung & Kommentare

Wie man´s macht, macht man´s falsch. So muss es gelegentlich auch Präsident Hage Geingob erscheinen, der quasi seit Amtsantritt mit einer teilweise opportunistischen Fundamentalopposition konfrontiert...