27 November 2018 | Bildung

Duale Ausbildung in Namibia

Hoher Besuch aus Deutschland fördert das Handwerk

Windhoek (ste) • In der vergangenen Woche hatte die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main (HFRM) gemeinsam mit der Namibischen Handels- und Industriekammer und der Namibischen Ausbildungsbehörde NTA eine Konferenz in Windhoek einberufen, mit dem Ziel Gedanken darüber auszutauschen, wie sich eine Dual-Ausbildung in Namibia einrichten lassen könnte.

Am Vortag hatte der deutsche Botschafter in Namibia, Christian-Matthias Schlaga, den Präsidenten der Handwerkskammer, Bernd Ehinger, und eine mehr als 30-köpfige Delegation aus Deutschland zu einem kleinen Empfang in die Botschafter-Residenz eingeladen (AZ berichtete). Zu dieser Gelegenheit und auch am nächsten Morgen betonten Schlaga sowie Ehinger, dass weder die Besucher noch Deutschland als solches, danach trachteten, die Dual-Ausbildung wie sie in Deutschland besteht, genau in dieser Form in Namibia einzuführen. „Dies ist ein ehrliches Angebot, unsere seit vielen Jahren gemachten Erfahrungen mit Namibiern zu teilen und eine eigene Lösung für Namibia zu finden“, betonte der Botschafter.

Der Geschäftsführer der NTA, Jerry Beukes gestattete den Anwesenden einen kleinen Einblick in die Finanzen, Pläne und Aussichten der NTA. Er lamentierte den Mangel an ausgebildeten Fachkräften in Namibia und erklärte, warum die Finanzreserven der NTA in Höhe von mehr als 1,5 Milliarden N$ zwar sehr hoch erscheinen mögen, sich jedoch schnell als zu wenig entpuppen könnten. „Der letzte Cent ist bereits verplant. 545 Millionen N$ werden in neue Infrastruktur investiert, damit wir in allen 14 Regionen des Landes die Berufsausbildung vorantreiben können und 957 Mio. N$ werden für die verschiedenen Programme des TVET-Systems ausgegeben – also die Ausbildung als solches. Das passiert zwar nicht über Nacht, doch steht das Geld im Grunde nicht mehr zur Verfügung“, erklärte Beukes. Diese Entwicklung sei wichtig in Anbetracht der Tatsache, dass sich am Anfang des Jahres 2018 mehr als 60000 Anwärter für die 20517 Lehrstellen in Lande beworben hatten.

Weitere deutsche Fachkräfte wie Daniel Bagwitz von der GiZ sowie Helmut Dittke von der IG Metall und Jürgen Karpinski, der Präsident des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), und Rainer Mangler-van Klev (ebenfalls HFRM) nahmen aktiv an dem Podiumsdiskurs teil.

Gleiche Nachricht

 

Mineninstitut droht Schließung

vor 2 tagen - 22 März 2019 | Bildung

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisDie Ausbildung von rund 3700 Studenten, die zurzeit an allen landesweiten Campussen des Instituts für Minenkunde und Technologie (NIMT) ihre Ausbildung absolvieren,...

Spezialfonds für Lernende mit Behinderung

vor 2 tagen - 22 März 2019 | Bildung

Windhoek (nic) – Der namibische Fonds zur finanziellen Förderung von Studenten (NSFAF) unterstützt mit einem Spezialprogramm derzeit 28 Studenten mit Behinderungen. Wie der Fonds am...

Deutschunterricht in seiner intensivsten Form

1 woche her - 15 März 2019 | Bildung

In Namibia bieten 53 Schulen für rund 8700 Schüler Deutsch als Fremdsprache an. Im Unterricht ist auch Deutschland häufig Thema, mit all seine typischen Ausprägungen...

Investition in nicht-akkreditierte Ausbildung

1 woche her - 11 März 2019 | Bildung

Windhoek (Nampa/nic) - Der namibische Fonds zur Unterstützung von Studenten (NSFAF) hat seit 2014 mehr als 200 Millionen N$ Studiengebühren für Medizinstudenten an ausländischen Universitäten...

Sanlam verschenkt gefüllte Schultaschen

vor 2 wochen - 05 März 2019 | Bildung

Mitte vergangenen Monats haben 50 Schüler verschiedener Schulen in der Khomas-Region ihren Gewinn eines Sanlam-Wettbewerbes erhalten. Die Aufgabe bestand lediglich darin, das Wort „Bag“ per...

Höhere Bildung lohnt sich

vor 3 wochen - 28 Februar 2019 | Bildung

Von Clemens von AltenWindhoekDie Umfrage lief von Ende Oktober 2016 bis März 2017 und konzentrierte sich auf Absolventen, die in den Jahren 2012 und 2013...

Tjivikua möchte nicht verlängern

vor 3 wochen - 28 Februar 2019 | Bildung

Windhoek (NMH/ste) - Der Rektor der Namibia Universität für Wissenschaft und Technik (NUST), Professor Tjama Tjivikua hat kein Interesse seinen Arbeitsvertrag zu verlängern. Mit dieser...

PASCH-Netzwerk nimmt achte namibische Schule auf

vor 4 wochen - 22 Februar 2019 | Bildung

Die Initiative PASCH (Schulen: Partner der Zukunft) hat ein weiteres namibisches Mitglied: Als achtes hiesiges Mitglied wurde am Mittwoch die weiterführende Etoscha-Schule (Etosha Secondary School,...

Die Zukunft des Journalismus

vor 4 wochen - 22 Februar 2019 | Bildung

Windhoek (mno) - Sitzen hier etwa die Journalisten von morgen? Gut möglich, denn einen ersten Grundstein dafür legte sie im Februar im bereits vierten Medien-Camp...

Pastorenpaar spendet

vor 1 monat - 07 Februar 2019 | Bildung

Swakopmund (er) - Ein Pastoren-Ehepaar aus dem Westerwald in Deutschland, das anonym bleiben möchte, hat vor kurzem der Hanganeni-Grundschule in Swakopmund Schulmaterial im Wert von...