15 Juli 2019 | Landwirtschaft

Dürrehilfsfonds und Dare-to-Care-Fonds bekommen weitere Unterstützung

Die Dürre in Namibia dauert fort und bereits jetzt beobachten die Einwohner Namibias gespannt die Entwicklung hinsichtlich der kommenden Regensaison. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich der namibische Staat sowie der namibische Landwirtschaftsverband NAU indessen ständig über weitere Spenden freuen dürfen.

So hatte der Treibstoffvertreiber Engen zum Ende der vergangenen Woche bekanntgegeben, er ab sofort 5 Cent pro Liter, den der Betrieb durch seine landesweiten Tankstellen und im Großhandel an die Farmer und Betriebe verkauft, dem Dare-to-Care-Fonds abgeben wird. Dies stellt erstmals eine nachhaltige Hilfe für den Fonds dar, der weiterhin danach strebt, 10 Millionen Namibia-Dollar als Hilfe an die Farmer einzusammeln.

Der Staatsbetrieb Namibia Post and Telecom Holdings (NPTH) hatte indessen unlängst angekündigt, dass er der Regierung einen Betrag von 60 Millionen Namibia-Dollar für das Dürrehilfeprogramm spenden werde. Dies war aus zwei Gründen kritisiert worden: (a) Der Betrieb hatte sich nicht an die nationalen Finanzvorschriften gehalten, laut denen eine solche Spende erst dem Finanzministerium vorgelegt und von diesem abgesegnet werden muss, und (b) gibt es zunehmend Kritik an der angeblichen Regierungstendenz, seine Finanzlöcher mit Geld aus Staatsbetrieben, wie der NPTH zu stopfen. Finanzminister Calle Schlettwein hat inzwischen diese Spende im Nachhinein bekräftigt, betonte aber die Wichtigkeit der Einhaltung staatlicher Vorschriften.

Gleiche Nachricht

 

Holz wird abtransportiert

vor 13 stunden | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Das Kabinett hat jetzt beschlossen, alle Holzlagerbestände in den Ost- und West-Kavango-Regionen sowie der Sambesi-Region im Nordosten Namibias für den Abtransport freizugeben....

Mastbetrieb nicht in Ordnung

vor 2 tagen - 09 Dezember 2019 | Landwirtschaft

Von Jana-Mari Smith und F. SteffenWindhoek Beobachter und Tierschützer sind über Rinder besorgt, die den ganzen Tag über der prallenden Sommersonne ausgesetzt sind, während sie...

NAPHA unterstützt Naturschutz

vor 5 tagen - 06 Dezember 2019 | Landwirtschaft

Von C. Sasman und F. SteffenWindhoek Der namibische Jagdsektor kämpft gegen die weltweit zunehmende, negative Berichterstattung und Darstellung der Jagd. Der namibische Jagdverband (Namibia Professional...

Katima-Schlachthof renoviert

vor 5 tagen - 06 Dezember 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Katima Mulilo (ste) - Nachdem die Regierung nun für diesen Zweck einen Betrag bewilligt hat, ist der namibische Fleischrat dabei, Vertragspartner, die für die Reparatur,...

MKS-Gefahr nicht gebannt

vor 6 tagen - 05 Dezember 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Laut dem namibischen Fleischrat hat die Fleischproduzenten-Organisation (RPO) bekanntgegeben, dass der Ausbruch der Maul- und Klauenseuche (MKS) in Südafrika bei fünf Einrichtungen...

Fleischexport-quote vergeben

1 woche her - 04 Dezember 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Aus einem Rundschreiben des namibischen Fleischrates geht hervor, dass die Behörde die norwegische Rindfleischquote von 1600 Tonnen Rindfleisch für 2020 den Fleischverarbeitungsbetrieben...

Katastrophenfonds Dare to Care erreicht Spendenziel

1 woche her - 28 November 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) • Dank einer Spende des Finanzdienstleisters Capricorn hat der Katastrophenfonds Dare to Care sein Spendenziel von zehn Millionen Namibia-Dollar erreicht. Das bestätigte der...

Höhere Produktion und Effektivität

1 woche her - 28 November 2019 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Unlängst hatte der namibische Holzkohle-Herstellungsverband (Namibia Charcoal Association, NCA) bekanntgegeben, dass er gemeinsam mit Industriepartnern sogenannte „Hybrid Kilns“ (Mehrzweck-Kohlenmeiler) entwickelt hat,...

Gentechnisch veränderter Mais

vor 2 wochen - 26 November 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Aus der neusten Mitteilung des namibischen Landwirtschaftsverbandes NAU ist zu erkennen, dass einige Farmer beabsichtigen einen Antrag für die Einfuhr von gentechnisch...

Teufelskralle unter Druck

vor 2 wochen - 22 November 2019 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenTsumkwe/Windhoek Die langfristigen Auswirkungen einer illegalen Weidewirtschaft - verschlimmert durch illegale Einzäunungen (bzw. unrechtmäßig angeeignete Farmen) -, üben momentan unerträglichen Druck auf die...