16 Oktober 2019 | Polizei & Gericht

Drogen sind „soziales Übel“

Polizei sorgt sich um Jugend – Fast 90 Festnahmen im September

Weil vermehrt Jugendliche wegen Drogendelikten hinter Gittern landen, schlagen die Behörden Alarm: Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Hilfe, konsequenter gegen den Konsum illegaler Substanzen vorzugehen. Das am weitesten verbreitete Rauschmittel ist und bleibt Cannabis.

Von Clemens von Alten, Windhoek

Die Polizei macht sich wegen des Drogenkonsums der Namibier große Sorgen: „Am vergangenen Wochenende hat es auffällig viele Festnahmen wegen Cannabis (Dagga) und Mandrax (Methaqualon) gegeben – bei den Verhafteten handelt es sich um Jugendliche im Alter von 17 bis 34 Jahren“, erklärte die Polizei am Montag schriftlich in Windhoek. „Dieses besorgniserregende Problem ist ein gesellschaftliches Übel – vor allem unter der Mehrheit unserer Jugendlichen.“

Allein im vergangenen Monat wurden laut offiziellen Angaben 88 Personen in Zusammenhang mit Drogendelikten verhaftet; 84 Namibier, zwei Tansanier und zwei Kongolesen. Auch diese Statistik wird von der in einigen Ländern dieser Welt legalisierten oder entkriminalisierten Pflanze angeführt: Insgesamt seien im September 21,3 Kilogramm Cannabis(-Produkte) sichergestellt worden – eine Menge, die die Polizei mit knapp 238000 Namibia-Dollar beziffert. Was Mandrax betrifft, seien 691 Tabletten im Wert von fast 83000 Namibia-Dollar konfisziert worden. Hingegen habe sich der gemeinsame Wert sichergestellten Kokains und Cracks auf gerademal 14100 Namibia-Dollar belaufen.

Indessen habe es am vergangenen Wochenende 19 weitere Festnahmen wegen illegaler Substanzen gegeben – allein 15 dieser Personen seien am Freitag in Gewahrsam genommen worden. Darunter befand sich auch ein 34-jähriger Nigerianer, der laut der Polizei in einer Windhoeker Wohnung mit Cannabis im Wert von 220000 Namibia-Dollar erwischt wurde.

Außerdem habe der erste Tag des Wochenendes in Omaruru für fünf Personen in den Zellen geendet – der jüngste Verhaftete sei gerademal 17 Jahre alt, während seine Komplizen zwischen 19 und 28 Jahre alt gewesen seien. Am gleichen Tag habe es in Kalkrand und Khorixas jeweils drei Festnahmen und in Kamanjab, Tsumeb und Windhoek jeweils noch eine Verhaftung gegeben.

Ferner sei ein 27-Jähriger am frühen Montagmorgen gegen drei Uhr mit Kokain im Wert von 273 N$ festgenommen worden. Und in der Nacht zuvor habe die Polizei drei junge Männer in Aroab wegen Besitzes von Cannabis und Mandrax-Pulver verhaftet.

„Drogenbesitz, -handel und -konsum bleiben eine große Herausforderung für uns“, betonte Polizeisprecherin Kaunapawa Shikwambi, die befürchtet, dass die Aufklärungskampagnen der Behörden wenig Wirkung zeigen: „Diese Bemühungen stoßen auf taube Ohren.“ Daher ruft die Polizei „Eltern, Familien, Schulen, Zivilgesellschaft, religiöse Organisationen und die Geschäftswelt“ auf, gemeinsam die Gesellschaft von Drogen zu befreien.

Gleiche Nachricht

 

Vergewaltigung in den Dünen

vor 2 tagen - 29 Mai 2020 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er/cev) - Eine 29 Jahre alte Frau aus Walvis Bay, die am Montag in die Dünen nahe der Stadt gebetet hat, wurde während...

Husab-Kläger feiern Teilerfolg

vor 3 tagen - 28 Mai 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) • Rund 720 Angestellte der Husab-Mine haben sich die Hoffnung auf Auszahlung von ihnen angeblich zustehendem Überstundengeld bewahrt, nachdem das Obergericht einen Antrag...

60 Kisten Alkohol in Windhoek beschlagnahmt

vor 4 tagen - 27 Mai 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (fs/sb) - Die namibische Polizei hat in der Nacht zum vergangenen Montag im Windhoeker Stadtteil Pionierspark 60 Kisten Alkohol beschlagnahmt. Drei Verdächtigte wurden laut...

Einbrüche bereiten Sorge

vor 4 tagen - 27 Mai 2020 | Polizei & Gericht

Von Clemens von Alten, WindhoekMit Sorge berichtet die Polizei in Windhoek von auffallend vielen Hauseinbrüchen am vergangenen Wochenende. „Selbst in den eigenen vier Wänden müssen...

Leichenfund gibt Rätsel auf

vor 4 tagen - 27 Mai 2020 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Lêwater (er) - Die Polizei in der Erongo-Region steht vor einem Rätsel, nachdem sterblichen Überreste in der Wüste, auf der Farm Lêwater zwischen Uis und...

Zwei Suizide beschäftigen Erongo-Polizei

vor 5 tagen - 26 Mai 2020 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Die Polizei in der Erongo-Region untersucht zwei Selbstmorde, die jeweils in Swakopmund und Walvis Bay vermeldet wurden. Der Swakopmunder Fall...

Langes Wochenende fordert weitere Verkehrstote

vor 5 tagen - 26 Mai 2020 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (er) • Mindestens fünf Personen sind am langen Wochenende auf Namibias Straßen ums Leben gekommen. Zahlreiche Insassen wurden verletzt, darunter auch der Gouverneur der...

Baby in einer Latrine entsorgt

1 woche her - 22 Mai 2020 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) - Eine 23-jährige Namibierin aus Swakopmund muss sich wegen Mordes sowie der Verheimlichung einer Geburt verantworten, nachdem sie scheinbar ein Frühchen in einer...

Streit um Zehner endet tödlich

1 woche her - 20 Mai 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek/Aranos/Tallismanus (cev) • Die Polizei hat einen 32-Jährigen verhaftet, der im Streit einen zwei Jahre jüngeren Mann erstochen haben soll. Auslöser der Tat war vermutlich...

Geld nach Transport gestohlen

1 woche her - 20 Mai 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) • Verbrecher haben am vergangenen Wochenende dicke Beute gemacht: Bei einem Einbruch im Windhoeker Stadtteil Suiderhof seien Wertsachen im Wert von über 150000...