27 März 2009 | Wirtschaft

Drei Millionen außenstehend

Windhoek - Staatssekretär Frans Tsheehama und seine Delegation vom Fischereiministerium konnten gestern den parlamentarischen Untersuchungsausschuss für Finanzen davon überzeugen, dass die Behörde die Abgaben der Fangschiffe und die gesetzlich verlangten Zahlungen für die Beobachter, die an Bord sein müssen, eintreibt und an die vorgesehenen Fonds weiterleitet.

Der Ausschuss unter Vorsitz von Johan de Waal hatte den Staatssekretär aufgefordert zu erklären, ob Zahlungen ausstehend seien, ob ein System vorhanden sei, um Zahlungen zu prüfen, und in welche Fonds die Abgaben gezahlt werden, da dem Ausschuss Unregelmäßigkeiten bekannt geworden seien. Zudem würden die schuldigen Fischereiunternehmen anscheinend nicht bestraft, wenn sie versäumen zu bezahlen. "Wir sind ständig dabei, diejenigen, die ihre Abgaben, die sie verrichten müssen sobald sie ihren Fang an Land bringen, nicht bezahlt haben, aufzufordern, dies zu tun. Sonst laufen sie Gefahr, keine Fangquote mehr zu bekommen", sagte Tsheehama. Die Abgaben würden dann in den Meeresforschungs-Fonds eingezahlt.

Jedes Schiff, das den Hafen verlässt, um Meerestiere zu fangen, dürfe nur auslaufen, wenn sich ein Beobachter des Fischereiministeriums an Bord befinde. "Dafür müssen die Schiffseigentümer einen bestimmten Betrag pro Stunde, die der Beobachter an Bord verbringt, entrichten. Diese Einnahmen werden dann in den Fischereibeobachter-Fonds eingezahlt", erklärte Hafeni Mungungu, Leiter der Fisheries Observer Agency. Derzeit seien aus den Jahren 2003 bis 2008 insgesamt drei Millionen Namibia-Dollar außenstehend. Für den Fischereiforschungs-Fond würden monatlich zwischen 1,5 und zwei Millionen N$ eingenommen, in den Beobachter-Fonds seien 2007/08 ca. 18 Mio. N$ eingezahlt worden.

Gleiche Nachricht

 

Chinesische Investitionen in Europa gehen deutlich zurück

vor 4 stunden | Wirtschaft

Peking (dpa) - Chinas Investitionen in Europa sind einer Studie zufolge im vergangenen Jahr deutlich geringer als in den Vorjahren ausgefallen. Laut der am Mittwoch...

G7 slammed for failing on vaccine plan

vor 19 stunden | Wirtschaft

Michelle Nichols - Outgoing UN aid chief Mark Lowcock slammed the Group of Seven wealthy nations this for failing to come up with a plan...

Benzin geschmuggelt

vor 19 stunden | Wirtschaft

Windhoek (NMH/km) • Das Energieministerium hat sich mit der namibischen Polizei und Verantwortlichen der Industrie getroffen, um Maßnahmen zu diskutieren, die den illegalen Benzinschmuggel von...

Plot prices in Keetmans nearly halve

vor 2 tagen - 14 Juni 2021 | Wirtschaft

The Keetmanshoop municipality has dropped the price per plot in the new Brukharos extension to N$16 900 per plot for low-income earners to afford housing.The...

„Ein Tropfen Wasser ist ein Ozean“

vor 2 tagen - 14 Juni 2021 | Wirtschaft

Von Katharina Moser, WindhoekDas namibische Ministerium für Landwirtschaft, Wasser und Landreform sowie das Ministerium für Umwelt, Forstwesen und Tourismus haben mit der französischen Agentur für...

UN heißt Nutzung von Biomasse aus Busch gut

vor 5 tagen - 11 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Die Vereinten Nationen (UN) haben in ihrem Socio-Economic Recovery Plan Report die Nutzung von Biomasse aus namibischem Busch gutgeheißen. Verbuschung stelle den...

US-Regierung unterstützt Benachteiligte mit Nahrungsmittelhilfen

vor 5 tagen - 11 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Seit Februar unterstützt die US-amerikanische Regierung marginalisierte Gemeinden landesweit mit Nahrungsmittelhilfen. In den Regionen Karas, Erongo, Otjikoto, Ohangwena, Omaheke, Oshana, Otjozondjupa, Zambezi...

Türkei unterstützt Landwirtschaftstraining für junge Namibier

1 woche her - 09 Juni 2021 | Wirtschaft

Die türkische Behörde für internationale Zusammenarbeit hat in Kooperation mit dem namibischen National Youth Council ein viertägiges Trainings­programm initiiert, das 28 junge Menschen landesweit im...

Entsalzungsanlage bei Swakopmund geplant

1 woche her - 09 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein hat in der Erongo-Region einen möglichen Standort für einee neuen Entsalzungsanlage besucht. Die Regierung plant, 35 Kilometer nördlich von...

Gemeindeprojekt erhält Brutkasten

1 woche her - 09 Juni 2021 | Landwirtschaft

Windhoek/Oshakati (NMH/sb) • Die Stadtverwaltung von Ongwediva übergab dem Faith Poultry Farming Projekt vergangene Woche einen Eierbrutkasten im Wert von 18 000 Namibia-Dollar. Das Projekt...