30 Oktober 2015 | Polizei & Gericht

Dippenaar vor Gericht

Swakopmund (er) • Zehn Monate nach dem Horrorunfall nahe Henties Bay, bei dem sechs Menschen ums Leben gekommen sind, muss sich der angebliche Unfallfahrer zum ersten Mal vor Gericht verantworten. Heute soll Jandré Dippenaar vor dem Haftrichter am Regionalgericht in Swakopmund erscheinen. Er muss sich laut ursprünglicher Anklageschrift wegen sechsfachen Mordes, Betrugs sowie des Fahrens ohne gültigen Führerschein verantworten. Es ist das erste Mal in Namibias Justizgeschichte, dass einem Autofahrer Mord vorgeworfen wird. Der Fall wird höchstwahrscheinlich auf einen späteren Termin vertagt. Dippenaar wird zur Last gelegt, am 29. Dezember 2014 einen Autounfall von unvorstellbarem Ausmaß verursacht zu haben. Er soll an jenem Mittag zwischen Wlotzkasbaken und Henties Bay auf einer Anhöhe mehrere Autos überholt und mit hoher Geschwindigkeit frontal in ein Bakkie gerast sein. In dem Bakkie war eine deutsche Familie; nur die jüngste, 16 Jahre alte Tochter hat überlebt. In dem FJ Cruiser, den Dippenaar gesteuert haben soll, sind drei Namibier ums Leben gekommen. Der Fall hat landesweit und auch in Deutschland Schlagzeilen gemacht.

Gleiche Nachricht

 

Kreditgeber kämpfen gegen Gesetz

vor 14 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek In einer Klageerwiderung führen die Antragsgegner, zu denen der Präsident, die Premierministerin, der Finanzminister und die Finanzdienstaufsichtsbehörde (NAMFISA) gehören, an, dass...

Mordprozess macht Fortschritte

vor 3 tagen - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Die juristische Aufarbeitung des vor knapp vier Jahren in Swakopmund verübten Mordes an dem Rentnerehepaar Strzelecki, der Demonstrationen in der Küstenstadt ausgelöst hatte (Foto) macht...

Corona bremst Kautionsprozess

vor 3 tagen - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Sichtlich frustriert zeigte sich gestern der Anwalt Albert Titus, der Jafet Simon (48) verteidigt. Simon, der den Rang Detective Warrant Officer...

Wende in Mordfall

vor 3 tagen - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekIn der schriftlichen Stellungnahme, die er nach seiner Festnahme am 3. August 2017 gegenüber Polizei-Inspektor Rafael Litota abgegeben hatte, gibt der Angeklagte...

Kongolese bleibt in ­Untersuchungshaft

vor 3 tagen - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) • Der Kongolese Gilbert Kalenga (31) bleibt weiter in U-Haft, nachdem er am Dienstag im Besitz von 27 Kilogramm Marihuana im Wert von...

Mit der Harke verprügelt

vor 4 tagen - 10 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Henties Bay (er) - Erneut wurde ein Pensionär an der zentralen Küste in seiner Wohnung überfallen, geschlagen und schwer verletzt. Der 83 Jahre alte Carel...

Polizistin belastet Noa - Kaution abgelehnt

vor 4 tagen - 10 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Bei ihrer gestrigen Vernehmung am Regionalgericht in Katutura gab die Polizistin Ester Kawiwa zu Protokoll, dass die Vorwürfe gegen den Angeklagten...

Marihuana sichergestellt

vor 4 tagen - 10 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) - Ein 31 Jahre alter Kongolese wurde am Dienstagvormittag in Swakopmund im Besitz von 27 Kilogramm Marihuana erwischt. Der Straßenverkaufswert der Drogen wird...

Fälle der häuslichen Gewalt

vor 5 tagen - 09 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Die namibische Polizei verzeichnete am Wochenende zwei Fälle der häuslichen Gewalt. So soll eine 26-jährige Frau am Freitag in Aminuis in der...

Mordverdächtiger wieder auf freiem Fuß

1 woche her - 07 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/km) - Ein wegen Mordes an seiner Freundin angeklagter Mann wurde aus dem Gefängnis entlassen, da der Staat den Fall vor dem Gericht nicht...