17 Oktober 2018 | Kommunikation

Digitalen Wandel als Sprungbrett nutzen

ICT-Gipfel: Regierung bereitet Strategie für technologischen Fortschritt vor

Der diesjährige Gipfel zur Informations- und Kommunikationstechnologie steht im Zeichen der vierten industriellen Revolution. Denn der digitale Fortschritt kann Namibia als Sprungbrett zur sozioökonomischen Entwicklung dienen. Eine politische Strategie soll das möglich machen.

Von Clemens von Alten, Windhoek

Die digitale Transformation kann unvergleichlichen Komfort und Effizienzsteigerungen ermöglichen und so die Wettbewerbsfähigkeit Namibias erhöhen. Das sagte der Minister für Informations- und Kommunikationstechnologie (Information and Communication Technology, ICT), Stanley Simataa, als er am Montag in Windhoek den fünften ICT-Gipfel einläutete, der heute bereits wieder endet.

„Wir sind in der Lage, die Entwicklung vieler Industrieländer zu überspringen“, sagte der Politiker und kündigte an, dass sein Ministerium „demnächst“ damit beginnen werde, eine Nationale Digitale Strategie (NDS) zu entwerfen. „Als umfangreicher Fahrplan wird dieses Dokument der Digitalisierung die Richtung weisen“, so Simataa, der sich aus dem digitalen Fortschritt einen großen Nutzen für u.a. Wertschöpfungsketten verspricht: „Fortgeschrittene analytische Informationssysteme ermöglichen, die landwirtschaftliche Produktivität zu steigern.“

Abgesehen von mehr Effizienz, könne die digitale Transformation die Erbringung von Dienstleistungen verbessern: „Digitale Vorgänge reduzieren bürokratische Hindernisse und steigern auch die Qualität“, so der Informationsminister. Zudem hätten empirische Forschungen gezeigt, dass eine intensivere Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie von geringerer Korruption begleitet werde.

Doch auch für die wirtschaftliche Beteiligung biete die „sogenannte vierte industrielle Revolution“ wesentliche Vorteile. „Investitionen, die digitales Fachwissens fördern, führen zu einem besseren Sachverständnis und mehr digitaler Kompetenz unter den verfügbaren Arbeitskräften“, betonte Simataa, der in diesbezüglich auch eine Gelegenheit sieht, die Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen: „Wir müssen die richtigen Rahmenbedingungen schaffen, damit junge Namibier inspiriert werden, ihrer Innovationskraft und ihrem Unternehmergeist zu entfalten.“

Ebenso könne der technologische Fortschritt helfen, die Geschlechterungleichheit und die Einkommenskluft zu reduzieren. „Oft sehen sich Frauen gezwungen, sich zwischen Familie und Karriere zu entscheiden“, so der Politiker. „Doch dank des Vormarschs ‚virtueller Büros‘, die digital vernetzt sind, können Mütter von überall aus arbeiten.“ Zudem ermögliche die Technik Personen mit besonderen Bedürfnissen, unabhängiger und produktiver zu sein.

Allerdings berge die digitale Revolution auch enorme Herausforderungen. So dürfe Namibia nicht ins Hintertreffen geraten: „Wir müssen mit der Steigerung der globalen Wettbewerbsfähigkeit Schritt halten“, betonte Simataa, der im selben Atemzug einräumte, dass Zugang zu der Technik nicht nur in Namibia sondern auf dem gesamten Kontinent problematisch sei. „Was wir brauchen, sind Investitionen in Infrastruktur sowie (Aus-)Bildung“, so der Minister, der dabei auch die meist mangelnde Elektrizitätsversorgung erwähnte. Cyberkriminalität und Datensicherheit seien ebenfalls ganz oben auf der Prioritätenliste: „Wir müssen die Risiken minimieren, um das Vertrauen in unsere Netzwerke zu stärken“, sagte Simataa.

Gleiche Nachricht

 

MTC investiert in Glasfasertechnik

vor 2 wochen - 01 November 2018 | Kommunikation

Windhoek (cev) • Der Mobilfunkdienstleister MTC setzt nun auch auf Glasfaser-Infrastruktur und will so Kunden künftig noch bessere Produkte anbieten können. Dafür fand gestern beim...

Wettrennen um Effizienz

vor 3 wochen - 19 Oktober 2018 | Kommunikation

Von Clemens von AltenWindhoek/PretoriaWochenlang wurde der Prototyp der Namibia Eco Warriors auf einem verlassenen Grundstück in Windhoek getestet. „Kommende Woche müssen wir 9,6 Kilometer innerhalb...

Digitalen Wandel als Sprungbrett nutzen

vor 4 wochen - 17 Oktober 2018 | Kommunikation

Von Clemens von Alten, WindhoekDie digitale Transformation kann unvergleichlichen Komfort und Effizienzsteigerungen ermöglichen und so die Wettbewerbsfähigkeit Namibias erhöhen. Das sagte der Minister für Informations-...

Telekom suspendiert Vorstände

vor 1 monat - 11 Oktober 2018 | Kommunikation

Windhoek (nic) – Telecom Namibia hat drei Vorstandsmitglieder mit sofortiger Wirkung suspendiert. Dies teilte der Kommunikationsdienstleister gestern schriftlich mit und führte aus, dass vorerst Finanzchef...

Entwicklung entschlüsseln

vor 1 monat - 10 Oktober 2018 | Kommunikation

Windhoek/Kyoto (cev) • Wie können Wissenschaft, Technologie und Innovationen die sozioökonomische Entwicklung Namibias vorantreiben? Mit dieser Frage befasst sich die Ministerin für höhere Bildung, Training...

Neue Mobilfunktechnik im Fokus

vor 1 monat - 04 Oktober 2018 | Kommunikation

Von Clemens von AltenWindhoek/DurbanKommunikationszugang und die jüngste Fortentwicklung der Mobilfunkgeneration (5G) standen im Fokus des diesjährigen Gipfels der internationalen Fernmeldeunion (ITU), der zum ersten Mal...

Get into science

vor 2 monaten - 11 September 2018 | Kommunikation

As a broad field, science and technology cover a variety of disciplines, including physical science, animal and plant science and information technology. Science and technology...

Nuclear Scientist

vor 2 monaten - 11 September 2018 | Kommunikation

Axel TibinyaneNuclear Scientists might test materials to see how they behave together, investigate catalytic behavior, and identify materials that work in nuclear reactors or discover...

Staatliche PowerCom stellt sich vor

vor 2 monaten - 07 September 2018 | Kommunikation

Windhoek (cev) – Dank seines speziellen Firmenmodells ist das staatliche Unternehmen PowerCom in der Lage, Kommunikationsdienstleistungen und eine effektive Infrastruktur zu bieten. „Das gemeinsame Nutzen...

Facebook ist scheinbar nicht gegen Softwarevirus gefeit

vor 2 monaten - 24 August 2018 | Kommunikation

Windhoek (ste) - Manche Leser und Leserinnen werden sich gestern gewundert haben, dass ihre Facebook-Eintragungen teilweise oder vollkommen verschwanden, bzw. verloren gingen. Davon wurde auch...